Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Techniker/in HF Lebensmitteltechnologie

leiten, führen, bedienen, planen, produzieren, reagieren, konfigurieren, testen, optimieren

Techniker/in HF Lebensmitteltechnologie

Beschreibung

Für unser persönliches Wohlbefinden und unsere Gesundheit ist eine ausgewogene und an die eigenen Bedürfnisse angepasste Ernährung wichtig. Die dafür benötigten Lebensmittel werden u.a. von den Technikern und Technikerinnen Lebensmitteltechnologie entwickelt und produziert.

Ob es sich nun um Backwaren, Fleischerzeugnisse oder Getränke handelt: die Techniker und Technikerinnen kennen sich in der gesamten Lebensmittelpalette aus. Als Führungspersonen in der Lebensmittelindustrie übernehmen sie anspruchsvolle technische Aufgaben, entwickeln z.B. Konzepte für eine nachhaltige und erfolgreiche Unternehmensführung und setzen diese in die Praxis um. Ausserdem kümmern sie sich auch um das Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltmanagement.

Technikern und Technikerinnen Lebensmitteltechnologie erstellen Marktstudien, um zu analysieren, welche Lebensmittel besonders gefragt sind. Daraufhin tüfteln sie an neuen oder verbesserten Rezepturen, um den Bedürfnissen der Bevölkerung gerecht zu werden und die gewünschten Lebensmittel entwickeln zu können. Dabei spielen vor allem die Auswahl der Inhaltsstoffe, die Haltbarkeit, Geschmack, Aussehen, Nährwert und Qualität der Lebensmittel sowie ökologische und wirtschaftliche Kriterien eine grosse Rolle. Als Leiter und Leiterinnen haben die Techniker und Technikerinnen Entscheidungsbefugnisse und können daher mitbestimmen, welche neu entwickelten Lebensmittel in die Grossproduktion kommen.

Im Herstellungsbereich planen die Techniker und Technikerinnen die Lebensmittelproduktion. Sie kümmern sich um die computergestützten Produktionsmaschinen und Anlagen, überwachen und warten diese. Technische Störungen beheben sie versiert. Ausserdem unterstützen sie ihre Mitarbeitenden bei der Qualitätskontrolle anhand von chemischen, mikrobiologischen und sensorischen Analysen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Lehre im Nahrungsmittelbereich oder gleichwertiger Abschluss auf Sekundarstufe II sowie je nach Anbieter mindestens 1 bis 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung. Bestehen einer Eignungsabklärung.
Ausbildung
3 Jahre berufsbegleitende Ausbildung oder 2 Jahre Vollzeitstudium. Abschluss: dipl. Techniker/in HF Lebensmitteltechnologie. Nach zwei Jahren Berufspraxis kann der europäisch anerkannte Titel «Ingenieur/in EurEta» beantragt werden.

TOP Anforderungen

Interesse an industrieller Lebensmittelproduktion und moderner Maschinentechnologie, Interesse für betriebs- und marktwirtschaftliche Fragen, Führungsqualitäten, Organisationsgeschick, Teamfähigkeit, Hygienebewusstsein.

Karrierewege

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie von Fachverbänden Lebensmitteltechnologe/-in FH, Getränketechnologe/-in FH, Ernährungswissenschaftler/-in, Biotechnologe/-in FH (Bachelor). Food Quality Insight, Food Responsibility, Food Product and Sales Management (CAS). Umwelttechnik oder Umweltmanagement, Unternehmens¬führung (MAS); Master of Business Administration (MBA). Lebensmittelinspektor/in.