Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Techniker/in HF Maschinenbau

leiten, führen, bedienen, planen, produzieren, reagieren, konfigurieren, testen, optimieren

Techniker/in HF Maschinenbau

Beschreibung

Techniker und Technikerinnen Maschinenbau begleiten die Herstellung von Maschinen bzw. Teilen von Maschinen, aber auch von Prototypen bis hin zum fertigen Produkt. Dabei planen sie den Prozess der Produktion, die Betriebsmittel, die Beschäftigungen der Mitarbeiter und der Maschinen, alles unter effizienten Aspekten. Häufig leiten sie ein Team und sorgen für die Instandhaltung bzw. beheben Störungen. Sie vermitteln zwischen den konstruierenden Ingenieurinnen und Ingenieuren und den technischen Angestellten.

Je nach Ausrichtung haben die Techniker und Technikerinnen mehr mit Entwicklungsaufgaben, zum Beispiel mit der Verbesserung von Verfahren am Computer zu tun. Oder sie übernehmen planerische Aufgaben wie solche in der Logistik, im Verkauf oder in der Produktion.

Vertiefungen

Techniker und Technikerinnen Maschinenbau mit Vertiefungsrichtung Flugzeugtechnik planen und führen in Aviatikunternehmen die Wartungsarbeiten an Flugzeugen aus. Sie sind verantwortlich für die Reparatur von technischen Komponenten, z.B. den Leitwerken, den Triebwerken oder den Fahrwerken. Erst beurteilen und prüfen sie die bestehenden Anlagen und Systeme und dann nehmen sie die nötigen Unterhaltsarbeiten vor. Dazu analysieren sie die Bauteile und legen die optimalen Kontrollintervalle fest. Bei Schäden bestimmen sie die notwendigen Reparaturen. Die Techniker und Technikerinnen wählen auch die Inneneinrichtungen aus (z.B. Bordküchen, Sitze, Unterhaltselektronik) und überwachen deren Einbau. Häufig übernehmen sie Führungsfunktionen, planen und führen Arbeitsgruppen in technische Abteilungen. Sie schulen und instruieren das technische Personal mit grossem Knowhow und Einfühlungsvermögen.
Techniker und Technikerinnen Maschinenbau mit Vertiefungsrichtung Kunststofftechnik übernehmen Schlüsselfunktionen in industriellen Kunststoffbetrieben. Sie arbeiten in Bereichen wie Produktionsentwicklung, Formenkonstruktion sowie in der Anwendungs- und Verfahrenstechnik. Sie entwickeln neue Kunststoff-Werkstoffe sowie Kunststoff verarbeitende Maschinen. Sie unterstützen sowohl bei der Auswahl von Kunststoffen, wie auch bei der Lieferantenauswahl und der Kunststoff- und Werkzeugbeschaffung. Die Techniker und Technikerinnen optimieren die Einsatzmöglichkeiten und die Verarbeitungsprozesse von Kunststoffen. Je nach Betrieb sind sie auch in der Produktion tätig, übernehmen Aufgaben der Qualitätssicherung und kümmern sich um Materialprüfung und Wartung. Meist leiten sie als Projektverantwortliche ein Team oder eine Abteilung. Als Bindeglieder zwischen Ingenieuren und technischem Personal arbeiten sie eng mit Kunden aber auch mit der Forschung, Produktion, dem Marketing und dem Verkauf zusammen.
Techniker und Technikerinnen Maschinenbau mit Vertiefungsrichtung Produktionstechnik arbeiten in der industriellen Produktion, vorwiegend in Betrieben der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM). Sie besetzen Schlüsselpositionen in innovativen Unternehmen der Industrie 4.0 und führen als Generalisten und Generalistinnen die mechanische Werkstatt, einen kleineren Betrieb oder eine Abteilung. Sie analysieren und verbessern als die Fertigungsprozesse auf allen Stufen eines Herstellungs- oder Bearbeitungsverfahrens, von der Entwicklung und Konstruktion über die Fertigung und Montage bis zur Inbetriebnahme und Wartung. Dabei optimieren sie die Abläufe, Durchlaufzeiten, Bestände und den Ressourcenverbrauch. Die Techniker und Technikerinnen sind das Bindeglied und Ansprechpartner zwischen Fachspezialisten und Kunden. Entscheidungen fällen sie stets aus dem unternehmerischen Gesichtspunkt und berücksichtigen dabei auch die energietechnische und ökologische Nachhaltigkeit.

Fachrichtungen

Techniker und Technikerinnen Maschinenbau mit Vertiefungsrichtung Konstruktionstechnik arbeiten im Maschinen- und Apparatebau und sind dort verantwortlich für die Entwicklung, Projektierung und Konstruktion von Bauteilen und Maschinen. Oft leiten sie in Industriebetrieben ein Team oder eine Abteilung. Sie projektieren, konstruieren und entwickeln unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ganzheitliche, marktgerechte Produkte, Maschinen und Anlagen. Die Techniker und Technikerinnen führen dabei den Entwicklungsprozess und bis zur Produktionsreife, des Produkts, legen Fertigungsvorgaben, Masse und Toleranzen fest, ermitteln den Materialbedarf und erarbeiten Pläne und Modelle, meistens mit Hilfe computerunterstützter Techniken (CAD- und CAM-Programme). Stets berücksichtigen die Fachleute die Anforderungen an Design, Festigkeit und Funktion. Sie verfügen über ein ganzheitliches Verständnis für die konstruktive Ausgestaltung der Bauteile und werden auch den hohen Anforderungen der voranschreitenden Digitalisierung der Industrieprozesse gerecht.

Was und wozu?

  • Damit neue, verbesserte Produkte auf den Markt kommen, z.B. feinwerktechnische Messgeräte, Energieerzeugungsanlagen oder grosse Fertigungsstrassen, entwickelt diese der Techniker Maschinenbau mithilfe von Konstruktions-, Berechnungs- und Simulationswerkzeugen.
  • Je nach Unternehmen bist du auch in der Produktion tätig, übernimmst Aufgaben der Qualitätssicherung und kümmerst dich um Inbetriebnahme und Instandhaltung neuer Maschinen und Anlagen.
  • Du kannst Probleme analysieren und Lösungsvarianten erarbeiten, die technisch und finanziell geeignet sind und die Kundenbedürfnisse erfüllen.
  • Prototypen zur Überprüfung der Funktionalität bauen mit IT-basierten Konstruktions-, Simulations- und Berechnungswerkzeugen Lösungen entwickeln

Facts

Zutritt
a) Vorausgesetzt wird eine 4-jährige Grundausbildung (EFZ) in der Elektro-, Maschinen- oder Metallindustrie oder

b) Fähigkeitszeugnis (EFZ) bspw. als Polymechaniker/in, Automatiker/in, Formenbauer/in, Anlagen- und Apparatebauer/in oder Konstrukteur/in und je nach Anbieter

c) Aufnahmeprüfung, Besuch eines Mathematik-Vorkurses oder mind. 1 Jahr Berufserfahrung .
Ausbildung
3 Jahre berufsbegleitend oder 2 Jahre in Vollzeitstudium. Es gibt vier Vertiefungsrichtungen: Flugzeugtechnik, Konstruktionstechnik, Kunststofftechnik und Produktionstechnik.

Nach zwei Jahren Berufspraxis kann der europäisch anerkannte Titel «Ingenieur/in EurEta» beantragt werden.
Sonnenseite
Techniker und Technikerinnen Maschinenbau konstruieren und entwickeln Maschinen, Produkte, Baugruppen usw. oder betreiben und unterhalten Anlagen oder ganze Produktionsstätten für mehr wirtschaftlichen Erfolg für ihr Unternehmen.
Schattenseite
Vor allem in der Produktionshalle muss teilweise mit grossen Lärmemissionen gerechnet werden.
Berufsalltag
Techniker und Technikerinnen Maschinenbau sind meist in Kaderpositionen als qualifizierte und gefragte Fach- und Führungskräfte für lokale und internationale KMU und Grossunternehmen tätig.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
wichtig

Karrierewege als Techniker/in HF Maschinenbau

Nachdiplomstufe in Bereichen wie Informatik, Betriebswirtschaft, Projekt- und Qualitätsmanagement.

Master of Science (ETH) in Maschineningenieurwissenschaften

Ingenieur/in EurEta, Bachelor of Science (FH) Maschinentechnik

Techniker/in HF Maschinenbau

Mind. 4-jährige berufliche Grundbildung (EFZ) in der Elektro-, Maschinen- oder Metallindustrie (siehe Zutritt)