Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Technisch-kaufmännische/r Sachbearbeiter/in VSK

organisieren, koordinieren, planen, telefonieren, faxen, einordnen, dokumentieren

Technisch-kaufmännische/r Sachbearbeiter/in VSK

Beschreibung

Technisch-kaufmännische Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen sind im handwerklichen, industriellen oder gewerblichen Tätigkeitsbereich zu Hause. Mit ihren Fähigkeiten, die sie im betriebswirtschaftlichen Bereich erworbenen haben, können sie Kundenanliegen in der Praxis selbstständig und situationsgerecht bearbeiten und lösen.

Technisch-kaufmännische Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen sind gut in Organisation und Management, verfügen über Grundkenntnisse im Rechts-, Finanz- und Rechnungswesen, im Verkauf, im Marketing, in der Beschaffung und in der Produktion.

Die Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen haben Ahnung von Informatik und Logistik, was ihnen bei der Koordination, bei der täglichen Arbeit mit Kunden und bei ihren Abklärungen hilft, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge richtig zu erkennen und zu nutzen. Ihre Aufgaben richten sich immer nach der Branche, in der sie tätig sind. Dies führt zu ganz unterschiedlichen Aufgaben, die ihren Berufsalltag so abwechslungsreich machen.

Was und wozu?

  • Damit die Unternehmensprozesse reibungslos verlaufen, nimmt der technisch-kaufmännische Sachbearbeiter aufgrund seines technisch-gewerblichen Hintergrunds und den betriebswirtschaftlichen Kompetenzen eine Bindegliedfunktion zwischen Technik und Ökonomie ein.
  • Damit die Führungskräfte des Unternehmens entlastet werden, unterstützt berät sie die technisch-kaufmännische Sachbearbeiterin in der technischen Sachbearbeitung zielführend und kompetent.
  • Damit sämtliche einfacheren administrativen Aufgaben in den Bereichen Verkauf, Kundenberatung, Beschaffung, Lagerbewirtschaftung und Produktion zeitnah erledigt werden können, bearbeitet sie der technisch-kaufmännische Sachbearbeiter selbständig und gewissenhaft.
  • Damit die Arbeitsergebnisse laufend optimiert werden, analysiert und reflektiert sie die technisch-kaufmännische Sachbearbeiterin und geht flexibel auf Veränderungen ein.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene handwerkliche oder gewerbliche Berufsausbildung oder gleichwertiger Abschluss oder

b) abgeschlossenes Handelsdiplom VSH bzw. gleichwertiger Abschluss.
Ausbildung
8 Monate modular aufgebaute Ausbildung.

Abschluss: Technisch-kaufmännische/r Sachbearbeiter/in VSK.
Sonnenseite
In der Ausübung ihrer Facharbeit tragen technisch-kaufmännische Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen soziale, ökonomische und ökologische Verantwortung. Sie gehen effizient mit Ressourcen um und tragen zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmung bei.
Schattenseite
Die Tätigkeiten der Berufsleute werden durch neue (digitale) Technologien immer anspruchsvoller. Der technologische Wandel erfordert deshalb beständige Weiterqualifizierung der Beschäftigten.
Berufsalltag
Technisch-kaufmännische Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen finden in praktisch allen Branchen eine Einsatzmöglichkeit, sei dies als Einkäufer, technische Beraterin, Sachbearbeiter im Kundendienst, Verantwortliche für die Materialwirtschaft oder als Verkäufer. Die Ausbildung ist eine Vorbereitungsstufe zum/zur technische/n Kaufmann/-frau BP (eidg. Fachausweis). Der Abschluss ist schweizweit bei Arbeitgebern anerkannt.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege als Technisch-kaufmännische/r Sachbearbeiter/in VSK

Weiterbildungsangebote von Berufsverbänden.

Betriebswirtschafter/in HF (eidg. Diplom)

Betriebswirtschafter/in KMU HFP, Verkaufsleiter/in HFP, Einkaufsleiter/in HFP (eidg. Diplom)

Technische/r Kaufmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Technisch-kaufmännische/r Sachbearbeiter/in VSK

Berufliche Grundbildung (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)