Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Eidg. Fachausweis

Tontechniker/in BP

installieren, aufnehmen, mischen, wiedergeben, bedienen, schneiden

Tontechniker/in BP

Beschreibung

Tontechniker und Tontechnikerinnen sind die Fachleute für den Ton: Sie sind zuständig für sämtliche Toninfrastrukturen und Installation, Tonaufnahmen, Tonmischung und -wiedergabe. Sie installieren und bedienen Mikrofone und alle Anlagen der Beschallung. Sie gewährleisten die Kommunikation bei Studio- und Aussenproduktionen und sind verantwortlich für die Arbeit im Schaltraum.

Die Techniker und Technikerinnen schneiden Tonbänder auf allen Schwierigkeitsebenen: Sprach- und Musik-Produktionen. Sie arbeiten im Studio wie in der Aussenübertragung. Audio und Video sind mittlerweile derart stark verschmolzen, dass die technischen Grundvoraussetzungen immer wichtiger geworden sind. Diese Tendenz hat sich mit der Multimediatechnik fortgesetzt.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Multimediaelektroniker/in EFZ, Informatiker/in EFZ, Elektroniker/in EFZ, Veranstaltungstechniker/in EFZ oder Mediamatiker/in EFZ sowie 1½ Jahre Berufspraxis im Bereich professionelle Audiotechnik oder b) andere abgeschlossene berufliche Grundbildung oder gymnasiale Matura sowie 2 Jahre Berufspraxis im Bereich professionelle Audiotechnik oder c) 6 Jahre Berufspraxis im Bereich professionelle Audiotechnik. Bedingung für die Zulassung zum Lehrgang: Einstufungstest und die drei absolvierten Vorkurse Elektronik, Informatik und Musik.
Ausbildung
Berufsbegleitende Vorbereitungskurse von rund 2 Jahren. Abschluss: Tontechniker/in mit eidg. Fachausweis. Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.

TOP Anforderungen

Sensibles Hörvermögen (Musik und Sprache), technisches Verständnis, kreative Fähigkeiten, Gelassenheit auch bei Hektik und Pannen, Teamfähigkeit, Selbständigkeit, Konzentrationsvermögen, Organisationsgeschick, Kontaktfreude.

Karrierewege

Kursangebote bei Radio und Fernsehen und bei den Berufsverbänden SVTB oder AES. Studium in Audio-Design an der Musikakademie in Basel. Aufstieg: Tonoperateur-Spezialist/in, Tonregisseur/in, Tonmeister/in, Audio Engineer/in, Audio Designer/in. Weitere Ausbildungen im Bereich Ton/Film/Video: FOCAL, Lausanne.