Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Tramwagenführer/in

fahren, transportieren, informieren, rapportieren

Tramwagenführer/in

Beschreibung

Tramwagenführer und Tramwagenführerinnen befördern die Passagiere sicher und pünktlich an deren Zielort. Sie fahren mit verschiedenen Wagentypen auf den Linien im städtischen Verkehrsnetz. Das Tram als schienengebundenes öffentliches Verkehrsmittel ohne umweltverschmutzende Auspuffgase hat heute wieder Auftrieb und gute Zukunft.

Gute Berufsleute zeichnen sich durch ausgeglichene Fahrweise aus: Sie schonen die Nerven der Fahrgäste ebenso wie das Material der Trams. Die Fahrplanzeiten müssen sie möglichst einhalten, selbst bei starkem Verkehr oder Hagel, Nebel, Glatteis, Gewitter und was es mehr an problematischen Witterungsverhältnissen gibt. Sie haben auch Nebenaufgaben wie Wagenkontrolle, Funkkontakt, Auskunftserteilung oder das Ansagen der Haltestelle über Mikrofon.

Was und wozu?

  • Damit die Passagiere sicher und pünktlich an ihrem Zielort ankommen, befördert sie der Tramwagenführer mit diversen Strassenbahntypen auf verschiedenen Linien im städtischen Verkehrsnetz.
  • Damit die Passagiere umgehend über unvorhergesehenen Ereignissen oder aufgetretene Störungen informiert werden, kontaktiert sie die Tramwagenführerin via Lautsprecher.
  • Damit selbst bei starkem Verkehr oder schlechten Witterungsverhältnissen die Fahrplanzeiten möglichst genau eingehalten werden, fährt der Tramwagenführer vorsichtig aber gleichzeitig auch zügig. Im Zweifelsfall siegt jedoch stets die Sicherheit.
  • Damit es zu keinen unliebsamen Zwischenfällen kommt, zeigt die Tramwagenführerin ein tolerantes Fahrverhalten sowohl gegenüber sich regelwidrig benehmenden Verkehrsbeteiligten als auch gegenüber Fussgängern und Fussgängerinnen.
  • Damit auch gehbehinderte Menschen im Tram reisen können, legt ihnen der Tramwagenführer beim Ein- und Aussteigen tatkräftig eine Rollstuhlrampe bereit.

Facts

Zutritt
Die Verkehrsbetriebe stellen ihr Personal nach eigenen Bestimmungen ein. In der Regel gilt:

Fahrausweis Kat. B und mind. 3 Jahre Fahrpraxis, abgeschlossene anerkannte berufliche Grundbildung, einwandfreier Leumund, keine Einträge im Register des Strassenverkehrsamtes, gute Stadtkenntnisse, gute Deutsch- und Mundartkenntnisse, mindestens 21 Jahre alt (Zürich 21, Basel 22 Jahre, Bern 23 Jahre). Es werden eine vertrauensärztliche Untersuchung und ein verkehrspsychologischer Eignungstest verlangt.
Ausbildung
In der Regel 7–8 Wochen Ausbildung, je nach Stadt oder Gemeinde unterschiedlich.
Sonnenseite
Das Tram garantiert ressourcenschonende Mobilität. In den Hauptverkehrszeiten fällt dieser Vorteil aufgrund der höheren Fahrgastzahlen noch deutlicher aus. Bei vollständiger Speisung mit regenerativen Energien können Trams zum echten Null-Emissions-Verkehrsmittel werden.
Schattenseite
Tramwagenführer und Tramwagenführerinnen arbeiten im Schichtbetrieb, was eine hohe zeitliche Flexibilität voraussetzt. Die ständige Überlastung des städtischen Verkehrsraumes erfordert gleichbleibend hohes Konzentrationsvermögen.
Berufsalltag
Tramwagenführer und Tramwagenführerinnen werden nach den Personalrichtlinien der jeweiligen Stadt angestellt. Bereits während der Ausbildung wird der volle Lohn bezahlt. Mit entsprechender Berufserfahrung ist auch ein zusätzlicher Einsatz im Kundendienst, als Aufsichtsperson oder als Sachbearbeiter/in im Verwaltungsdienst etc. denkbar.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Tramwagenführer/in

Grössere Verkehrsunternehmen bieten ein breites Bildungsangebot an. Umschulung als Buschauffeur/in, Schmalspurbahnführer/in, Triebfahrzeugführer/in (Grundbildung im Metall- oder Elektrobereich unabdingbar).

Ausbildner/in, Fahrlehrer/in

Kontrolleur/in, Aufsichtsbeamter/-in, Reparateur/in, Sachbearbeiter/in in der Verwaltung

Tramwagenführer/in

Berufliche Grundbildung (EFZ) und Führerschein Kat. B (siehe Zutritt)