Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Fachausweis

Treuhänder/in BP

verkaufen, auflösen, umwandeln, gründen, schätzen, verwalten, beraten, regeln, leiten

Treuhänder/in BP

Beschreibung

Treuhänder und Treuhänderinnen übernehmen im Auftrag ihrer Kundschaft die Buchführung, Abschlusserstellung, Liegenschaftenverwaltung, Ausfertigung von Steuererklärungen, Sozialversicherungs- oder Mehrwertsteuerabrechnungen, Firmengründungen und Nachfolgeregelungen. Sie beraten die Kundschaft in Sachen Buchführung und Steuern genauso wie in der Informatik-Organisation für diesen Bereich.

Die Fachleute sorgen manchmal auch dafür, dass säumige Zahler über Inkasso eingeholt werden oder führen als aktienrechtliche Revisionsstelle eingeschränkte Revisionen durch.

Treuhänder und Treuhänderinnen arbeiten selbständig als externe Fachleute für kleine und mittlere Unternehmen oder in leitender Funktion im Treuhand- und Steuerwesen eines grösseren Unternehmens. Grössere Mandate wickeln sie mit erfahrenen Spezialisten ab. Mit ihrer Arbeit entlasten sie Unternehmer/innen und Geschäftsleitende beträchtlich.

Was und wozu?

  • Damit das Unternehmen schwarze Zahlen schreibt, erstellt der Treuhänder Betriebs- und Kostenrechnungen, Gewinn- und Erfolgsrechnungen, Bilanzen und den Anlagespiegel und beurteilt die Fakten und Arbeitsergebnisse aus verschiedenen Blickwinkeln
  • Damit das Unternehmen sicher ist, dass seine Salärbuchhaltung und die Abrechnung der Sozialversicherungsabzüge korrekt gehandhabt werden, überträgt es diese Aufgaben an die Treuhänderin.
  • Damit sich der Geschäftsführer nicht selbst um die Steuererklärung kümmern muss, gibt er diese in die Hände des Treuhänders, der die Steuerbelastung plant und optimiert, Mehrwertsteueroptimierungsmassnahmen identifiziert und implementiert.
  • Damit die Geschäftsführerin eines KMUs die Jahresabschlussprüfung des Unternehmens nicht selbst durchführen muss, stellt sie hierfür eine Treuhänderin an.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene, 3-jährige berufliche Grundbildung, SBFI-anerkannte Handelsmittelschule oder gymnasiale Matura und

b) 4 Jahre Fachpraxis im Treuhand- und Revisionswesen, im Finanz- und Rechnungswesen sowie in der Wirtschafts- und Unternehmensberatung

c) Bestehen der Zulassungsprüfung.
Ausbildung
5 Semester berufsbegleitende Vorbereitungskurse.

Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Treuhänder und Treuhänderinnen übernehmen eine leitende Funktion in einer Treuhandfirma. Sie erledigen selbständig Arbeiten im Bereich der Buchhaltung, Steuererklärungen, Unternehmensgründungen, Liegenschaftsverwaltungen und vieles mehr. Die kleinen und mittleren Unternehmen sind ihnen für die kompetente Beratungen dankbar.
Schattenseite
Treuhandfirmen müssen kontinuierlich neue Kunden akquirieren. Der Leistungsdruck ist seit dem Aufkommen der Cloud-Buchhaltungssoftware zweifellos gestiegen.
Berufsalltag
Treuhänder und Treuhänderinnen arbeiten in KMUs, Treuhandfirmen, Bankinstituten und öffentlichen Verwaltungen oder führen ihr eigenes Treuhandbüro. Einfachere und monotone Tätigkeiten werden mehr und mehr durch Artificial Intelligence automatisiert, was dazu führt, dass in Zukunft weniger Treuhänder/innen gebraucht werden und dass sich das Anforderungsprofil eines Treuhänders eher in den Bereich Beratung verschieben wird. Viele grössere Unternehmen haben bereits sog. Shared Service Centers – oft in Tschechien, Bulgarien oder Polen eröffnet, wo sie ihre Backoffice-Arbeiten erledigen lassen. Deshalb stagnieren die Stundensätze der Berufsleute in der Schweiz.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Treuhänder/in BP

Verschiedene Weiterbildungsangebote, z.B. Internationales Diplom für amerikanisches Rechnungswesen (Certified Management Accountant CMA).

Eigenes Unternehmen für Treuhandberatung

Berufsschullehrer/in Wirtschaftsfach, Dozent/in an einer Fachhochschule

Master of Advanced Studies (MAS) in Treuhand und Unternehmensberatung

Bachelor (FH) in Financial Consulting oder Business Administration

Treuhandexperte/-in HFP, Immobilien-Treuhänder/in HFP, Wirtschaftsprüfer/in HFP, Steuerexperte/-in HFP, Experte/-in in Rechnungslegung und Controlling HFP (eidg. Diplom)

Treuhänder/in BP

Abgeschlossene berufliche Grundbildung (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)