Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BA oder MA in Angewandter Linguistik, Vertiefung Fachübersetzen

Übersetzer/in FH/UH

übersetzen, lesen, korrigieren, diskutieren

Übersetzer/in FH/UH

Beschreibung

Übersetzer und Übersetzerinnen transportieren einen geschriebenen Text stilsicher und sinngemäss in eine andere Sprache, unter Berücksichtigung kultureller wie idiomatisch-weltanschaulicher Differenzen.

Wegen der ausserordentlichen Bandbreite möglicher Texte ist Spezialisierung angezeigt: Aufschriften von Verpackungen, Gebrauchsanweisungen, Polizei- und Gerichtsunterlagen, Geschäftsberichte, wissenschaftliche und technische Abhandlungen, Berichte und Meldungen für die Medien, literarische Texte.

Der Text wird (sprachlich) druckreif übersetzt (Layout gehört nicht dazu). Teamarbeit empfiehlt sich sehr: Eine weitere Person zum Korrekturlesen (trotz spellcheck) und Diskutieren kritischer Stellen steigert die Qualität der Übersetzung.

Facts

Zutritt
SAL: Abgeschlossene Sekundarstufe II (gymnasiale Maturität, Berufsmaturität oder mind. 3-jährige Berufslehre) sowie mind. Niveau C1 der gewählten Fremdsprache(n).

Bachelorstudium an der ZHAW:
Gymnasiale Matura, Fachmatura oder Berufsmatura bzw. ausländisches Äquivalent und bestandene Eignungsprüfung.

Masterstudium an der ZHAW:
Bachelorabschluss, bestandene Linguistik- und Eignungsprüfung zum praktischen Übersetzen.

Es ist eine Aufnahmeprüfung in der Grundsprache und in den Fremdsprachen zu bestehen; bestimmte Sprachdiplome, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegen, können von der Aufnahmeprüfung dispensieren.
Ausbildung
SAL (Höhere Fachschule für Sprachberufe): 3 Jahre berufsbegleitend.

Bachelorstudium an der ZHAW: 3 Jahre Vollzeit oder ca. 5 Jahre Teilzeit. Masterstudium an der ZHAW: 1½ – 2 Jahre Vollzeit oder ca. 2–3 Jahre Teilzeit.

Abschluss SAL: Dipl. Übersetzer/in HF (kantonal anerkanntes Diplom).

Abschluss ZHAW: Master of Arts (ZFH) in Angewandter Linguistik, Vertiefung Fachübersetzen.

TOP Anforderungen

Hohe Sprachbegabung und sehr gute muttersprachliche Ausdrucksfähigkeit, fortgeschrittene Kenntnisse zweier Fremdsprachen, ausgeprägtes Sprachgefühl, Liebe zum Detail, geistige Aufgeschlossenheit und Freude am Recherchieren, Konzentration, Ausdauer, Genauigkeit.

Karrierewege

Weiterbildung als Dolmetscher/in. Nachdiplomstudien. Aufstieg: eigenes Übersetzungsbüro, Sprachlehrer/in SAL