Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

BSc in Verkehrssysteme

Verkehrsingenieur/in FH

prüfen, untersuchen, erarbeiten, planen, realisieren, optimieren

Verkehrsingenieur/in FH

Beschreibung

Mobilität trägt wesentlich zu unserem Wohlstand bei, wir bewegen uns immer schneller und weiter. Verkehrsingenieure und Verkehrsingenieurinnen befassen sich mit dem Gesamtsystem Verkehr auf Schiene und Strasse, sowohl mit dem öffentlichen als auch mit dem motorisierten Individualverkehr.

Die Fachleute befassen sich auf Basis naturwissenschaftlicher Grundlagen mit technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen. Sie untersuchen wirtschaftliche Zusammenhänge im Personen- und Güterverkehr, ingenieurwissenschaftliche Methoden für die Systemintegration von Fahrzeugen und Infrastruktur oder die Nutzung von Kapazitäten in Verkehrs- und Logistikanlagen. Sie bereiten die Daten informationstechnisch auf und interpretieren sie versiert.

Dann erarbeiten die Verkehrsingenieure und -ingenieurinnen aufgrund ihrer Studien verschiedene Lösungen. Das können neue Angebotskonzepte für Bahn- und Bussysteme sein, die Gestaltung von logistischen Wertschöpfungsketten in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen oder die Erstellung von Mobilitätsangeboten in Quartieren.

Als Führungskräfte im Unternehmen verfolgen die Fachleute stets das Ziel, die Sicherheit im Verkehrswesen zu gewährleisten. Sie führen Verhandlungen, kümmern sich aber auch um den Unterhalt und die Reparatur des Rollmaterials und um die Entwicklungen der Sicherungs- und Leittechnik sowie der Signalanlagen.

Was und wozu?

  • Damit die Lebensqualität der Menschen langfristig gewährleistet werden kann, versucht der Verkehrsingenieur, Verkehrsaufgaben technisch optimal zu lösen.
  • Damit die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen befriedigt werden können, konzipiert und plant die Verkehrsingenieurin Infrastrukturanlagen und Betriebsangebote.
  • Damit der Verkehrsfluss ungestört bleibt, macht der Verkehrsingenieur Verkehrsprognosen, optimiert Fahrpläne und Transportketten.
  • Damit die Umwelt durch den Verkehr nicht allzu sehr belastet wird, macht die Verkehrsingenieurin Zweckmässigkeits- und Umweltverträglichkeitsbeurteilungen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene, mindestens 3-jährige berufliche Grundbildung mit Berufsmaturität, höhere Fachschule oder Fachmaturität in einem der Studienrichtung verwandten Beruf/Gebiet. Im Falle einer kaufmännischen Grundbildung wird ein Brückenkurs empfohlen. Bei einer anderen beruflichen Grundbildung mit Berufsmaturität oder bei gymnasialer Maturität ist ein Jahr Berufspraxis in einem der Studienrichtung verwandten Gebiet erforderlich. Für ein praxisintegriertes Bachelorstudium an der ZHAW wird eine gymnasiale Maturität und ein Praktikumsvertrag mit einem Unternehmen im Bereich Verkehr verlangt.
Ausbildung
3 Jahre Vollzeitstudium, ca. 4 Jahre Teilzeitstudium oder ca. 4 Jahre praxisintegriertes Bachelorstudium. Schwerpunkte: Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Physik, Informatik). Fachspezifische Grundlagen (Verkehrsplanung, Transportrecht, Nachhaltigkeit, Verkehrsökonomie usw.) Abschluss: Bachelor of Science in Verkehrssysteme.
Sonnenseite
Verkehrsingenieure und Verkehrsingenieurinnen sind gefragte Fachpersonen mit spezifischem Wissen über Zusammenhänge und Schnittstellen im komplexen Gesamtsystem Verkehr. Mit der nachhaltigen Entwicklung von Personen- und Güterverkehr sowie der Optimierung der Beschaffungs-, Produktions- und Verteilungskonzepte gestalten sie die Zukunft des Verkehrs massgeblich mit.
Schattenseite
Verkehrsaufgaben zu lösen, um die Lebensqualität der Menschen zu gewährleisten, ist nicht immer einfach. Das Management der vielschichtigen, anspruchsvollen Aufgaben ist eine grosse Herausforderung und bedingt die reibungslose Zusammenarbeit mit Fachleuten anderer Disziplinen.
Berufsalltag
Verkehrsingenieure und Verkehrsingenieurinnen arbeiten als Führungskräfte in Ingenieur-, Planungs- und Beratungsunternehmen, in der Industrie, in Verkehrsunternehmen, bei Logistikanbietern und Behörden oder in Betrieben, die sich mit Verkehrsinfrastruktur befassen.

TOP Anforderungen

Interesse am Verkehrswesen, analytisches Denken, Innovationsbereitschaft, Interesse an Naturwissenschaften, kritische Wahrnehmungsfähigkeit und Urteilsfähigkeit, Organisationstalent, Freude am Lösen von Problemen, Entscheidungsfähigkeit, Führungseigenschaften, Verhandlungsgeschick.

Karrierewege

Ingenieur/in FH (Master), Studium am Institut für Verkehrsplanung und Transporttechnik IVT an der ETH Zürich, Aufbaustudiengänge an verschiedenen europäischen Universitäten. Master of Advanced Studies (MAS) in Raumentwicklung und Infrastruktursysteme.