Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Versicherungswirtschafter/in HF

versichern, beraten, präsentieren, aufzeigen, informieren, überprüfen, verhandeln

Versicherungswirtschafter/in HF

Beschreibung

Versicherungswirtschafter und Versicherungswirtschafterinnen verfügen einerseits über umfassendes Versicherungsfachwissen und andererseits über Kenntnisse in Management und Führung. Sie übernehmen Führungsaufgaben in typischen Versicherungsprozessen: Schadens- und Leistungsfallbearbeitung, Dienstleistungsmanagement, Produktmanagement, Underwriting und Vertrieb.

Die Wirtschafter und Wirtschafterinnen optimieren Arbeitsprozesse, beurteilen Entwicklungen, pflegen und erweitern bestehende Produkte und entwickeln neue Produkte oder beurteilen Schaden- und Leistungsfälle. Stets gilt es, dem Kunden attraktive Angebote und Dienstleistungen zu bieten und dabei wirtschaftlichen Erfolg zu haben.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung als Kaufmann/-frau EFZ in der Branche Versicherung (Profil E mit oder ohne Berufsmaturität) oder b) abgeschlossene berufliche Grundbildung als Kaufmann/-frau EFZ in einer anderen Branche sowie min. 12 Monaten Berufspraxis im Versicherungswesen und c) erfolgreich abgelegte schriftliche Vermittlerprüfung VBV oder d) eidg. Fachausweis als Versicherungsfachmann/-frau, Finanzplaner/in, Sozialversicherungs-Fachmann/-frau oder Krankenversicherungs-Fachmann/-frau und e) in allen Fällen Nachweis von mindestens 50% Berufstätigkeit im Versicherungswesen während der Ausbildung.
Ausbildung
3 Jahre berufsbegleitende Ausbildung an einer Höheren Fachschule Versicherung. 1½ Jahre berufsbegleitende Ausbildung für Inhaber/innen des eidgenössischen Fachausweises als Versicherungsfachmann/-frau, Finanzplaner/in, Sozialversicherungs-Fachmann/-frau oder Krankenversicherungs-Fachmann/-frau. Abschluss: Dipl. Versicherungswirtschafter/in HF.

TOP Anforderungen

Entscheidungsfreudigkeit, analytisches Denkvermögen, Kommunikationsfähigkeit, vernetztes Denken, Führungsfähigkeit.

Karrierewege

Höhere Fachprüfungen als dipl. Wirtschaftsprüfer/in, dipl. Treuhandexperte/-in, dipl. Steuerexperte/-in, dipl. Experte/-in in Rechnungslegung und Controlling. Nachdiplomstudiengänge. Studium an einer Fachhochschule als Betriebsökonom/in BSc/BA FH, es ist möglich, in ein höheres Semester einzusteigen.