Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

BSc in Wirtschaftsinformatik resp. in Business Information Technology

Wirtschaftsinformatiker/in FH

abklären, analysieren, strukturieren, leiten, organisieren, koordinieren

Wirtschaftsinformatiker/in FH
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Wirtschaftsinformatiker FH und Wirtschaftsinformatikerinnen FH übernehmen verschiedene Tätigkeiten im Bereich der Wirtschaftsinformatik. Sie kennen sich im Hard- und Softwarebereich aus. Sie leiten Projekte, wenn es gilt, in einem Unternehmen neue Anlagen und Programme anzuschaffen und die bestehenden Systeme zu modernisieren.

Sie legen die Systeme und Programme fest; dabei berücksichtigen sie stets die betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aspekte und die Zielsetzungen des Unternehmens. Sie sind beim Projekt von A–Z dabei, sprechen mit Spezialisten, klären ab, organisieren, verhandeln, instruieren. Bei der Umsetzung ihrer Lösungen planen, überwachen und koordinieren sie die organisatorischen und technischen Belange.

Je nach Interesse übernehmen sie auch Programmieraufgaben in der Entwicklung. Sie finden Aufgaben in Unternehmen der Industrie, in Dienstleistungszentren, bei Computerherstellern oder in der Beratung.

Was und wozu?

  • Damit der Wirtschaftsinformatiker über genügend Basismaterial verfügt, um eine dem Unternehmen angepasste IT-Lösung zu finden, bespricht und notiert er die Zielvorstellungen des Kunden, informiert sich eingehend über die bestehenden Arbeitsabläufe und sammelt Unterlagen.
  • Damit das Unternehmen später die im Computersystem erfassten Daten (Information, z.B. Adressen) möglichst vielseitig einsetzen kann, erarbeitet die Wirtschaftsinformatikerin mit Spezialisten Datenmodelle (allgemeine Gliederung und Aufbau der Information).
  • Damit die Programmlösung termingerecht fertiggestellt wird, gliedert sie der Wirtschaftsinformatiker in Teilaufgaben, erstellt die entsprechenden Programmvorgaben und gibt sie verschiedenen Programmierern zur Ausführung.
  • Damit der Kunde bis zur Einführung des Systems seinerseits alle notwendigen Installations- und Organisationsprobleme (Büroräumlichkeiten, Anschlüsse, neue Formulare usw.) lösen kann, erarbeitet die Wirtschaftsinformatikerin ein Pflichtenheft.
  • Damit die Mitarbeitenden des Kunden im Alltag zuverlässig mit dem neuen System umgehen können, führt sie der Wirtschaftsinformatiker in ihre Aufgaben ein und achtet darauf, dass die Handbücher vollständig und anwendergerecht aufgebaut und formuliert sind.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene, mind. 3-jährige berufliche Grundbildung in einem der Studienrichtung verwandten Gebiet sowie technische oder kaufmännische Berufsmaturität. Oder gymnasiale Maturität und 1-jähriges Berufspraktikum in ebenfalls fachverwandtem Gebiet.
Ausbildung
3-5 Jahre. Vollzeit: 6 bis 8 Semester. Berufsbegleitend: 8 bis 10 Semester. Mit verschiedenen Pflicht- und Wahlmodulen, Schwerpunkten und Vertiefungsrichtungen. Abschluss: Eidg. anerkanntes Diplom «Bachelor of Science (FH) in Wirtschaftsinformatik» respektiv in «Business Information Technology»
Sonnenseite
Jede IT-Lösung bringt zahlreiche Probleme mit sich, die es zu lösen gilt, das ist eine vielseitige Herausforderung. Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker sind beratende Fachpersonen.
Schattenseite
Erfahrene Berufsleute übernehmen Projekte, die mit grossen Budgets (verfügbaren Geldbeträgen) zusammenhängen. Das ist eine grosse Verantwortung, die mitunter auch belastend sein kann.
Berufsalltag
Wirtschaftsinformatiker und -informatikerinnen sind nicht nur im Bereich Informatik gefordert. Die Besprechungen mit der Kundschaft verlangen Diplomatie und Verhandlungsgeschick und bei der Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden sind stets auch zwischenmenschliche Probleme zu lösen. Ständige Weiterbildung ist unerlässlich.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege

Weiterbildungsangebote von Fachhochschulen und Fachverbänden. Pädagogik: Z.B. Fachlehrer/in in der Informations- und Kommunikationstechnologie an Berufsfachschulen, Master of Advanced Studies SHE in Informatik (Secondary and Higher Education, Didaktischer Ausweis in Informatik für das Höhere Lehramt).

MAS in Business Process Engineering, MAS in Business Administration and Engineering usw.

Wirtschaftsinformatiker/in FH/UH (Master), Master of Science FH in Business Information Systems oder in Engineering, Master of Science UH/ETH in Computer Science

Informatik-Revisor/in, Projektleiter/in usw.

Wirtschaftsinformatiker/in FH

Informatker/in EFZ mit BM oder gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen