Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

BSc in Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieur/in FH

analysieren, prüfen, gestalten, planen, leiten, optimieren

Wirtschaftsingenieur/in FH

Beschreibung

Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen befassen sich mit Betriebsabläufen im Industrie-, Dienstleistungs- und Finanzbereich und den dazugehörigen Theorien, Methoden, Werkzeugen und Erkenntnissen. Im Zentrum steht die Optimierung von betrieblichen Prozessen, um eine grösstmögliche Produktivität und Wirtschaftlichkeit sicherzustellen. Dabei müssen verschiedenste Aspekte der Betriebswirtschaft und des Ingenieurwesens berücksichtigt werden, was den sicheren Umgang mit komplexen Systemen erfordert. Betriebliche Problemstellungen müssen systematisch betrachtet, qualitativ oder quantitativ beschrieben und gegebenenfalls mit computergestützten Methoden untersucht werden.

Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen haben ein breites Einsatzgebiet in der Industrie, in Banken und Versicherungen, in Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie im öffentlichen Dienst. Ihre Betätigungsfelder liegen überall dort, wo es darauf ankommt, technische und ökonomische Denkweisen aufeinander abzustimmen. Ein weiteres, zukunftsträchtiges Tätigkeitsfeld ist die Beratung. An der interdisziplinären Schnittstelle zwischen dem Ingenieurwesen und der Betriebsökonomie sind sie speziell geeignet, in einer Beratungsfunktion innovative Lösungen für vielfältige betriebliche Problemstellungen zu finden und zu realisieren.

Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen übernehmen zunächst Projektaufgaben und wachsen damit rasch in Führungsaufgaben und Führungsfunktionen; sie leiten interdisziplinäre Projektteams und koordinieren die Arbeiten von Fachpersonen.

Was und wozu?

  • Damit die Digitalisierung der Unternehmen vorangetrieben wird, entwickelt und etabliert der Wirtschaftsingenieur neue Geschäftsmodelle, fördert die fachübergreifende Zusammenarbeit und gestaltet Abläufe sowie moderne Organisationsformen.
  • Damit die Lieferketten und unternehmensinternen Produktionsprozesse effizient gestaltet werden, erarbeitet die Wirtschaftsingenieurin umfassende und nachhaltig wirkende Lösungen.
  • Damit ein Produkt erfolgreich auf dem Markt eingeführt werden kann, zeigt der Wirtschaftsingenieur die Wechselwirkungen und Abhängigkeiten zwischen den betrieblichen Kompetenzen und Ressourcen, den Markt- und Kundenanforderungen sowie innovative Technologien auf.
  • Damit sie das Kundenverhalten vorhersagen kann, macht die Wirtschaftsingenieurin eine Marktanalyse, untersucht die Kundenstrukturen und Ansätze zur Kundengewinnung und Bindung.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene, mindestens 3-jährige berufliche Grundbildung mit einer technischen, gestalterischen oder kaufmännischen Berufsmaturität oder höhere Fachschule für Technik. Bei gymnasialer Maturität ist ein Jahr Berufspraxis in einem der Studienrichtung verwandten Gebiet erforderlich resp. ein Praktikumsvertrag mit einem Unternehmen.
Ausbildung
3 Jahre Vollzeitstudium, mind. 4 Jahre Teilzeitstudium oder praxisintegriertes Bachelorstudium (für gymnasiale Maturanden und Maturandinnen, möglich an der ZHAW und HSR). Während des Studiums besteht die Möglichkeit eine von verschiedenen Vertiefungen zu wählen: Industrial Engineering, Data & Service Engineering oder Wirtschaftsmathematik (ZHAW), Digital Engineering, Supply Chain & Production Management oder Product Management (FHNW), Business IT, Entrepreneurship oder Data Science (FHS), Produktionsmanagement oder Strategisches Ressourcenmanagement (FFHS), Product Management and New Business Development, Operations Management oder Sales and Marketing Management (HSLU), Technologie, Wirtschaft oder Industrielle Prozesse (HSR). Abschluss: Bachelor of Science in Wirtschaftsingenieurwesen.
Sonnenseite
Die Wirtschaft sucht zunehmend Mitarbeitende mit Blick fürs Ganze. Dementsprechend haben Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen glänzende Berufsaussichten, weil sie vielseitig einsetzbar und nicht auf einzelne Branchen fixiert sind.
Schattenseite
Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen sind das «Bindeglied» zwischen Kaufleuten und Techniker/innen und tragen durch ihre Funktion sehr viel Verantwortung. Sie müssen sowohl über ein ausgeprägtes methodisches (Mathematik, Statistik, Ingenieursmathematik und -physik), wie auch betriebswirtschaftliches Verständnis verfügen.
Berufsalltag
Die digitale Transformation erfasst alle Unternehmen und Organisationen und belohnt Innovationskraft und Kreativität. Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen verfügen über die notwendigen Kompetenzen wie Informatikgrundlagen und «Machine Learning», um die Herausforderungen im digitalen Zeitalter zu meistern.

TOP Anforderungen

Interesse an wirtschaftlichen Fragestellungen, analytisches Denken, Innovationsbereitschaft, Interesse an Naturwissenschaften, Soziale Kompetenzen, Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfähigkeit, Führungseigenschaften, Kommunikationsfähigkeit.

Karrierewege

Wirtschaftsingenieur/in FH, Technologie-Manager/in FH, Informatiker/in FH, Betriebsökonom/in FH (Master), Berufsfachschullehrer/in fachkundliche Richtung. Nachdiplomkurse und -studien wie Master of Advanced Studies (MAS) in Business Information Management, MAS in Banking and Finance, MAS in Betriebsökonomie usw.