Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Kaufmann/-frau EFZ Kommunikation

Beschreibung

Kaufleute Kommunikation arbeiten in Medien- und Buchverlagen, in Werbe-, Media- und PR-Agenturen, bei Vermittlern und Vermarkter sowie in Druckereien. Sie führen anspruchsvolle kaufmännische Arbeiten aus und sind Ansprechpersonen für die Kundschaft.

Kaufleute Kommunikation in Medienverlagen sind im Redaktionssekretariat tätig und für Werbekunden oder die Betreuung der Leser, Hörer und Zuschauer zuständig. Sie kennen die Zusammenhänge zwischen den Inhalten eines Mediums, den Nutzern sowie dem Werbemarkt und begleiten die Abläufe von der Nachricht über die Produktion bis hin zur Zustellung an die Kunden.

In Buchverlagen unterstützen sie Vertrieb, Werbung und Lektorat sowie Lizenz- und Presseabteilung bei administrativen Arbeiten. Ausserdem organisieren sie Lesungen, betreuen Messestände und steuern die Arbeitsabläufe vom Eingang des Manuskripts bis zum Verkauf des Buches. Diese Tätigkeiten setzen Freude am Lesen und ein Interesse an Büchern voraus.

In Werbe-, PR- oder Media-Agenturen sind Kaufleute Kommunikation an den Prozessen zwischen Ideenentwicklung und Herstellung von Kommunikationsmitteln beteiligt. Sie arbeiten in der Beratung mit und dienen dort als Bindeglied zwischen Auftraggebern und Kreation.

Kaufleute in Vermittlungs- und Vermarktungsbetrieben wenden die Kenntnisse der Mediaplanung an und platzieren Werbung dort, wo sie am wirkungsvollsten ist. Sie entwickeln ausserdem Vermarktungsideen, verkaufen Werbeflächen und wickeln Kundenaufträge ab.

In der Druckindustrie bearbeiten Kaufleute Anfragen von Kundinnen, erstellen Offerten, beschaffen Material und stellen Rechnungen aus. Für ihre Arbeit benötigen sie technisches Verständnis und Sinn für Gestaltung.

Kaufleute Kommunikation arbeiten mit Fachleuten aus verschiedenen Berufen zusammen. Sie wirken bei der termingerechten Erfüllung von Aufträgen mit und stellen die für Verkauf und Präsentation benötigten Dokumente zusammen. Ausserdem organisieren sie Besprechungen und sorgen dafür, dass Auftrags- und Kundendaten vollständig und aktuell sind. Sie verfügen über gute Deutsch- sowie Fremdsprachenkenntnisse und beherrschen den Umgang mit branchenspezifischen Computerprogrammen.

Anforderungen

  • B-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit genügenden Leistungen oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • E-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit guten Leistungen oder mittlere Schulstufe und Zusatzschuljahr mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • Berufsmatura: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit sehr guten Leistungen; Bestehen der BMS-Aufnahmeprüfung
  • Für alle Profile: Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
  • Du hast Interesse an kaufmännischen Arbeiten
  • Du bist mündlich und schriftlich sprachgewandt
  • Du hast Fremdsprachenkenntnisse
  • Du hast eine gute Auffassungsgabe
  • Du bist zuverlässig
  • Du bist kontaktfreudig
  • Du bist ein Organisationstalent
  • Du hast ein Flair für Zahlen
  • Du zeigst Verantwortungsbewusstsein
  • Du hast Freude an Computerarbeit
  • Du bist selbstständig

Ausbildung

Während dem ersten und zweiten Jahr der Ausbildung besuchst du an zwei Tagen die Woche die Berufsfachschule. Im dritten und letzten Jahr besuchst du an einem bzw. mit Berufsmaturität an zwei Tagen die Woche die Berufsfachschule. Die berufliche Praxis eignest du dir in einem Lehrbetrieb an. In der Schule besuchst du folgende Fächer:

  • Standardsprache (Deutsch)
  • 1 Fremdsprache (B-Profil) bzw. 2 Fremdsprachen (E-Profil)
  • Information / Kommunikation / Administration
  • Wirtschaft und Gesellschaft

Zusätzlich besuchst du diverse überbetriebliche Kurse während der Lehrzeit.

Alternativ zu diesem Modell besteht die Möglichkeit das Fähigkeitszeugnis an einer Handelsschule zu erwerben. Mit Berufsmaturität dauert dieser Weg drei Jahre plus ein Jahr Praktikum. Ohne Berufsmaturität zwei Jahre plus ein Jahr Praktikum.

Nach einem erfolgreichen Abschluss besitzt du das eidgenössisches Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

Als Kaufmann/-frau EFZ stehen dir viele Weiterbildungsmöglichkeiten an diversen Schulen offen.

Als Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis (BP) existieren z.B. folgende Weiterbildungen:

  • Fachmann/Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen
  • Marketingfachmann/-frau
  • HR-Fachmann/-frau
  • Direktionsassistent/in
  • Treuhänder/in

Höhere Fachprüfung (HFP), z.B.:

  • Dipl. Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling
  • Dipl. Marketingleiter/in
  • Dipl. Leiter/in Human Resources
  • Dipl. Aussenhandelsleiter/in
  • Dipl. Immobilien-Treuhänder/in

Höheren Fachschule (HF), z.B.:

  • Dipl. Bankwirtschafter/in HF
  • Dipl. Betriebswirtschafter/in HF
  • Dipl. Versicherungswirtschafter/in HF

Fachhochschule (FH, Berufsmaturität vorausgesetzt), z.B.:

  • Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie
  • Bachelor of Science (FH) in Wirtschaftsingenieurwesen

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch