Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Kiosk

Beschreibung

Detailhandelsfachleute Kiosk arbeiten in Tankstellenshops und Kiosk-Verkaufsstellen. Sie bestellen Waren, kontrollieren die Lieferungen und verkaufen Lebensmittel, Printmedien, Tabakprodukte, Non-Food-Artikel und Dienstleistungen.

Detailhandelsfachleute Kiosk verkaufen Sandwiches, Milchprodukte, Obst, Süssigkeiten und Getränke. Weiter werden an den Kiosken eine Vielzahl von in- und ausländischen Zeitungen und Zeitschriften angeboten. Zum Warensortiment gehören auch Non-Food-Artikel wie Batterien, Papier, Geschenke, Büromaterial, Souvenirartikel und Spielwaren. Die Berufsleute kennen sich auch aus mit den unterschiedlichen Zigaretten- und Zigarrenmarken und den dazugehörigen Raucherutensilien. Weiter verkaufen sie Taxcards und Lotterielose.

Detailhandelsfachleute Kiosk führen mit den Kundinnen ein Verkaufsgespräch und beraten sie bei speziellen Wünschen. Sie wissen Bescheid über wichtige gesetzliche Vorschriften im Bereich Presse, Verkauf von alkoholischen Getränken und Tabak sowie bei denjenigen im Toto-Lottospiel. Wenn sich ein Kunde zum Kauf eines Artikels entschieden hat, kassieren sie den Betrag in bar oder mit bargeldlosen Zahlungsmitteln ein.

Detailhandelsfachleute Kiosk befassen sich mit dem Warenfluss. Anhand von mobilen Datenerfassungsgeräten können sie den Warenbestand jederzeit abrufen und neue Waren bei den Lieferfirmen bestellen. Sobald diese eingetroffen sind, kontrollieren sie die Bestell- und Lieferliste und ordnen alles korrekt ein. Wichtig ist, dass sie die Vorgänge der Warendisposition kennen. Ausserdem nehmen sie Preisänderungen, Produkteinformationen und Anregungen von Kunden entgegen. Die Erkenntnisse geben ihnen Hinweise und Anregungen für die Optimierung der vom Hauptsitz zentral gesteuerten Disposition. Dies erlaubt ihnen, gezielter auf die Bedürfnisse der Kundschaft einzugehen und das Sortiment marktgerecht zu gestalten.

Anforderungen

  • Du hast die Schule auf oberster oder mittlerer Stufe mit guten Leistungen abgeschlossen
  • Verkauf und Beratung macht dir Freude
  • Du bist gerne in Kontakt mit verschiedenen Menschen
  • Du hast gute Umgangsformen
  • Du bist mündlich und schriftlich Sprachgewandt
  • Du hast eine gute Auffassungsgabe
  • Du bist ein Organisationstalent
  • Du hast ein Flair für Zahlen
  • Du sprichst auch Fremdsprachen
  • Dein Verhalten ist kundenorientiert
  • Administrative Tätigkeiten interessieren dich
  • Computerarbeit macht dir Freude
  • Das Zehnfingersystem beherrschst du

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung machst du in einem Verkaufsgeschäft. Im dritten Jahr wählst du einen der zwei Schwerpunkte Bewirtschaftung oder Beratung. Im Betrieb hast du folgende Bildungsschwerpunkte:

  • Betriebskenntnisse
  • Sortimentskenntnisse
  • Beratung
  • Bewirtschaftung

Zusätzlich bist du an 1.5 Tagen in der Berufsfachschule. Dort hast du folgende Fächer:

  • Deutsch
  • Fremdsprache
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft
  • Detailhandelskenntnisse
  • Allgemeine Branchenkunde

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Nach bestandenem Qualifikationsverfahren am Ende der drei Jahre bist du Detailhandelsfachmann/-frau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

Deine Arbeitszeiten richten sich nach den Öffnungszeiten deines Betriebs.

Nach Abschluss der beruflichen Grundbildung ist ein Branchenwechsel möglich. Ausserdem bestehen vielfältige Laufbahn- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Detailhandel oder im kaufmännischen Bereich.

Berufsprüfung (BP) mit eidg. Fachausweis, z.B.:

  • Detailhandelsspezialist/in
  • Einkaufsfachmann/-frau
  • Führungsfachmann/-frau
  • Marketingfachmann/-frau
  • Verkaufsfachmann/-frau Fachrichtung Innen- oder Aussendienst

Höhere Fachprüfung (HFP), z.B.:

  • Detailhandelsmanager/in mit eidg. Diplom
  • Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom
  • Dipl. Marketingleiter/in
  • Dipl. Verkaufsleiter/in
  • Dipl. Führungsexperte/-expertin

Höhere Fachschule, z.B.:

  • Dipl. Betriebswirtschafter/in HF
  • Dipl. Marketingmanager/in HF

Fachhochschule, z.B.:

  • Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch