Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ

Beschreibung

Velo, Kleinmotorrad oder Roller fahren ist eine Sache, die Zweiräder reparieren und instand halten eine ganze andere. Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker und -mechanikerin übernehmen sämtliche Reparatur- und Unterhaltsarbeiten an Fahrrädern und Kleinmotorrädern bis 125 Kubik. Beim einen Kunden müssen sie sich um einen platten Reifen kümmern, beim anderen um ein gebrochenes Metallteil, eine Acht im Rad, Probleme bei der Zündung und vieles mehr. Sie arbeiten sorgfältig und zuverlässig, denn eine Unachtsamkeit kann für den Lenker einen Unfall zur Folge haben.


Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker können die technischen und technologischen Arbeiten nicht nur vornehmen, sondern sie ebenso gut erklären. Deshalb sind sie auch Fachleute bei der Kundenberatung, informieren, nehmen Wünsche entgegen und versuchen, diese so gut wie möglich umzusetzen.
Die betrieblichen Abläufe halten sie im Computer fest, organisieren und planen selbständig, wenn es darum geht, das richtig eingestellte Rennfahrrad, den Roller mit der neuen Bremsvorrichtung oder das frisch überholte Kleinmotorrad abzuliefern. Diese Berufsleute sind flexibel und belastbar, denn das Sommerhalbjahr zum Beispiel ist arbeitsintensiver als das Winterhalbjahr.

Anforderungen

  • Du hast die Schule abgeschlossen
  • Du bist handwerklich geschickt
  • Du hast technisches Verständnis
  • Dein räumliches Vorstellungsvermögen ist gut
  • Du arbeitest genau und sorgfältig
  • Geduld und Ausdauer sind für dich keine Fremdwörter
  • Du bist verantwortungsbewusst
  • Der Kontakt mit verschiedenen Menschen macht dir Freude

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung machst du in einem Fahrrad- und Kleinmotorradgeschäft. An einem bis 1.5 Tagen pro Woche bist du in der Berufsfachschule. Du hast dort folgende Fächer:

  • Warten, reparieren und ändern von Rahmen, Fahrwerksteilen, Antriebsbauteilen und Schaltkomponenten
  • Warten und reparieren von Motorkomponenten, Motormanagementsystemen, elektrischen und elektronischen Anlagen
  • Sicherstellen der internen Kommunikation und verwenden der korrekten Fachsprache
  • Umsetzen und gestalten von Kundenwünschen, betriebsinternen Arbeitsabläufen und Massnahmen zum Umweltschutz
  • Einsetzen und unterhalten von Geräten und Einrichtungen

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Nach bestandenem Qualifikationsverfahren am Ende der drei Jahre bist du Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/innen arbeiten meistens in kleineren oder mittelgrossen Werkstätten. Möglich ist auch eine Tätigkeit bei Fabrikanten und Händlern von Kleinmotorrädern und Velos.

Am meisten zu tun hast du im Frühling und Sommer, wenn die Zweiradsaison läuft. Im Winter kannst du dich dafür grösseren Reparaturen und dem Instandsetzen von Occasionen widmen.

Deine Arbeitszeiten entsprechen den Ladenöffnungszeiten. Es wird also auch samstags gearbeitet. Dafür hast du in der Regel am Montag frei.

Du hast diverse Weiterbildungsmöglichkeiten.

Verkürzte Grundbildung

  • 2-jährige Grundbildung als Motorradmechaniker/in EFZ

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • Fahrrad- und Motorradmechanikermeister/in
  • Fahrradmechanikermeister/in

Höhere Fachschule, z.B.:

  • Dipl. Techniker/in HF Maschinenbau

Fachhochschule, z.B.:

  • Bachelor of Science (FH) in Automobiltechnik
  • Bachelor of Science (FH) in Maschinentechnik

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch