Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Seilbahnmechatroniker/in EFZ

Beschreibung

Seilbahn-Mechatroniker/innen kontrollieren und reparieren Seilbahnanlagen und Maschinen. Ausserdem bestellen sie Material und bedienen an der Kasse Touristen.

Seilbahn-Mechatroniker/innen sorgen für einen sicheren Seilbahnbetrieb. Sie überwachen Seilbahnanlagen, Skilifts sowie Pendel-, Sessel- und Gondelbahnen. An den Anlagen kontrollieren sie regelmässig Seile, Rollen, Antriebe, Bremsen, Steuerungen und bauliche Komponenten. Bei Bedarf revidieren sie Anlagenteile und führen Reparaturen an mechanischen oder elektrischen Geräten aus.

Um Störungen ausfindig zu machen, lesen Seilbahn-Mechatroniker/innen technische Pläne. Fachkundig wenden sie Handwerkzeuge wie Meissel, Säge, Bohrer, Drehbank, Senk- und Gewindewerkzeuge an. Mit Schrauben, Keilen, Stiften, Nieten sowie durch Kleben, Löten und Schweissen stellen sie Verbindungen zwischen einzelnen Teilen her, die sie dann auf ihre Tragfähigkeit kontrollieren.

Seilbahn-Mechatroniker/innen halten die Richtlinien zur Arbeitssicherheit, zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Qualitätssicherung ein. Ihr beruflicher Alltag wird oft durch die Wetterlage und Lawinensituation beeinflusst. Sie müssen deshalb das Lawinenbulletin richtig interpretieren können und je nach Situation und Anweisung der technischen Leitung erforderliche Massnahmen ergreifen, wie zum Beispiel Passagiere aus einer blockierten Kabine zu evakuieren.

Seilbahn-Mechatroniker/innen führen ausserdem Korrespondenz, schreiben Berichte und erstellen Schadenmeldungen. Sie bestellen Material, wickeln den Zahlungsverkehr ab und kontrollieren nach dem Wareneingang die Lieferliste. An der Kasse von Seilbahnstationen stehen sie in Kontakt mit Gästen aus aller Welt und bedienen diese freundlich und zuvorkommend.

Anforderungen

  • Du hast die Schule auf mittlerer oder oberster Stufe abgeschlossen
  • Du bist gut in Physik und Mathematik
  • Technik und Tourismus interessiert dich
  • Du hast technisches Verständnis
  • Der Umgang mit Gästen macht dir Freude
  • Du kannst gut mit Konflikten umgehen
  • Du handelst selbstständig
  • Du bist flexibel
  • Du bist gesund und belastbar
  • Du bist ein Teamplayer

Ausbildung

Die Ausbildung dauert vier Jahre, falls du aber schon ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis in einem mechanisch-elektrotechnischen Beruf hast, dauert die Lehre nur noch drei Jahre. Du machst die Ausbildung in einem Unternehmen der Seilbahnbranche bzw. mit Seilbahnen zur Güter-und / oder Personenbeförderung. Im Ausbildungszentrum von Seilbahnen Schweiz in Meiringen hast du die theoretische Ausbildung in Form von Blockkursen. Du hast diese Fächer:

  • Werkstoffbearbeitung bzw. –kunde
  • Pläne / Zeichnungen / Schemata lesen
  • Fachrechnen, Physik
  • Informatik
  • Betrieb, Administration
  • Tourismus
  • Mechanik, Fluidtechnik, Verbrennungsmotoren
  • Elektrotechnik
  • Baukunde
  • Wetter- und Lawinenkunde
  • Instandhaltung

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann nach der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden. Nach bestandenem Qualifikationsverfahren am Ende der vier bzw. drei Jahre bist du Seilbahn-Mechatroniker/in mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

Seilbahn-Mechatroniker/innen sind auf touristischen Anlagen in den Bergen, in Seilbahnunternehmen, aber auch in industriellen Betrieben mit Seilbahnen zur Güter- und / oder Personenbeförderung tätig.

Dank deiner vielseitigen Ausbildung als Seilbahn-Mechatroniker/in hast du auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. Die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten ist gross.

Du kannst dich zusätzlich weiterbilden.

Berufsprüfung (BP) mit eidg. Fachausweis:

  • Seilbahnfachmann/-frau
  • Fachmann/-frau im Pisten- und Rettungsdienst
  • Instandhaltungsfachmann/-frau usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • z.B. Dipl. Instandhaltungsleiter/in

Höhere Fachschule

  • Dipl. Techniker/in HF Elektrotechnik
  • Dipl Techniker/in HF Maschinenbau usw.

Fachhochschule

  • Bachelor of Science (FH) in Maschinentechnik
  • Bachelor of Science (FH) in Elektrotechnik usw.

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch