Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Innendekorateur/in

Beschreibung

Innendekorateure und Innendekorateurinnen verschönern Wohnungen und Geschäftsräume. Sie restaurieren Möbel, verlegen Bodenbeläge, ziehen Tapeten auf, montieren Beleuchtungskörper und übernehmen andere dekorative Arbeiten. Innendekorateure tragen mit ihrer Arbeit dazu bei, dass Wohn- und Geschäftsräume behaglich und komfortabel werden. Sie verlegen Teppiche und Bodenbeläge, montieren Vorhänge, Dekorationen, Wandverspannungen, Leuchten sowie Innenbeschattungsanlagen und polstern, reparieren, pflegen und restaurieren Möbel.

In der Grundbildung spezialisieren sich Innendekorateurinnen auf eine von sechs Fachrichtungen: Polstern, Bodenbelag, Montage, Vorhang, Sattlerei oder Tapete. Diese Fachrichtungen unterscheiden sich durch betriebstypische Facharbeiten.

In der Fachrichtung Polstern steht das traditionelle Polstern im Vordergrund. In der Fachrichtung Bodenbelag werden vor allem Hart- und Parkettbeläge verlegt. In der Fachrichtung Montage liegt der Schwerpunkt bei der Montage von Möbeln und dem Anpassen von Böden, Wänden und Decken. In der Fachrichtung Sattlerei werden primär Sattlerartikel hergestellt und repariert. In der Fachrichtung Tapete werden vorrangig Tapeten aufgezogen. Innendekorateure der Fachrichtung Vorhang sind spezialisiert auf die Anfertigung und Montage von Vorhängen sowie auf die Herstellung von Bettwaren.

Neben den Grundlagenarbeiten modernes Polstern, Möbelpflege und Möbelreparatur sowie Montage von Einrichtungsgegenständen beinhalten alle Fachrichtungen – mit Ausnahme Vorhang – das Verlegen von Teppichen und das Ausführen von Wand- und Kantenabschlussarbeiten.

Die meisten Arbeiten werden im Atelier vorbereitet und ausgeführt. Im Ladenlokal beraten Innendekorateurinnen ihre Kunden und Kundinnen in Bezug auf Gestaltungsmöglichkeiten und Materialwahl. Ihr Arbeitsort beschränkt sich jedoch nicht auf das Atelier. Für Massaufnahmen und Montagearbeiten fahren sie zu ihren Kunden und Kundinnen.

Anforderungen

  • Du hast die Schule abgeschlossen
  • Du bist gut in Rechnen und Geometrie
  • Dein räumliches Vorstellungsvermögen ist gut
  • Du hast einen Sinn für praktische Arbeiten
  • Du bist beweglich
  • Du hast einen Sinn für Farben und Formen
  • Du bist nicht farbenblind
  • Der Kontakt mit verschiedenen Menschen macht dir Freude
  • Kreativität ist eine deiner grössten Stärken

Ausbildung

Die vierjährige Ausbildung in einer der sechs Fachrichtungen Polstern, Bodenbelag, Montage, Vorhang, Sattlerei oder Tapete, machst du in einem Innendekorationsbetrieb. An einem Tag pro Woche bist du in der Berufsfachschule. Dort hast du folgende Fächer:

  • Fachzeichnen
  • Materialkenntnisse
  • Fachkenntnisse (Umwelt, Ökologie; Arbeitsmittel und –methoden, Qualität, Pflege; Stil, Formen, Farbe, Raum)
  • Fachrechnen

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

 

Nach bestandenem Qualifikationsverfahren am Ende der vier Jahre bist du gelernte/r Innendekorateur/in mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

In der Inneneinrichtungsbranche gibt es vor allem Klein- und Mittelbetriebe. Der Wechsel in eine Polstermöbelfabrik ist möglich, wenn auch die Tätigkeit dort weniger abwechslungsreich ist.

Du hast einige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Berufsprüfung (BP) mit eidg. Fachausweis:

  • Innendekorateur/in
  • Einrichtungsberater/in
  • Wohntextilgestalter/in
  • Fachpolsterer/-polsterin
  • Farbdesigner/in
  • Detailhandelsspezialist/in

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • Dipl. Innendekorateur/in Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachrichtungen, z.B.:

  • Dipl. Farbgestalter/in HF
  • Dipl. Techniker/in HF Bauplanung, Vertiefung Innenarchitektur

Fachhochschule, z.B.:

  • Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur
  • Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch