Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Malerpraktiker/in EBA

Beschreibung

Malerpraktiker/innen beschichten Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Sie behandeln den Untergrund vor und decken nicht zu streichende Bauteile ab. Malerpraktiker/innen beschichten Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Damit tragen sie zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei.

Bevor Malerpraktiker/innen mit dem Beschichten beginnen, stellen sie das Material und die Geräte bereit, richten auf der Baustelle ein Magazin ein und stellen Leitern oder einfache Gerüste auf. Nicht zu streichende Bauteile decken sie mit Plastikfolie ab.

Malerpraktiker/innen behandeln den Untergrund vor, auf den sie die Farben und Lacke auftragen. Sie kennen die Ursachen, die bei fehlender Vorbehandlung zu Anstrichmängeln führen können.

Zum Auftragen der Farben und Lacke wenden Malerpraktiker/innen verschiedene Techniken an: Streichen mit dem Pinsel, Rollen mit der Walze oder Spritzen mit der Pistole. Je nach Auftrag setzen sie geeignete Produkte ein und entsorgen Restmaterialien umweltgerecht.

Malerpraktiker/innen sind auch für das Verputzen von Decken und Wänden zuständig. Sie mischen das Deckputzmaterial an, tragen es auf und geben ihm die gewünschte Struktur.

Die ausgeführten Arbeiten schreiben Malerpraktiker/innen in einem Rapport auf. Bei allen Arbeiten halten sie sich an die Vorschriften der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und des Umweltschutzes.

Anforderungen

  • Du hast die Schule abgeschlossen
  • Du bist gesund und hast keine Allergien (gegen Farben, Chemikalien etc.)
  • Handwerklich bist du geschickt
  • Du bist beweglich
  • Höhe macht dir nichts aus
  • Du hast einen Sinn für Farben

Ausbildung

Die zweijährige Ausbildung machst du in einem Malerbetrieb. An einem Tag pro Woche besuchst du die Berufsfachschule. Dort belegst du folgende Fächer:

  • Planen, Vorbereiten und Rapportieren der Arbeiten
  • Vorbehandeln und Beschichten von Untergründen
  • Sicherstellen der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und des Umweltschutzes

Nach bestandenem Qualifikationsverfahren am Ende der zwei Jahre bist du gelernte/r Malerpraktiker/in mit eidgenössischem Berufsattest.

Zukunft

Malerpraktiker/innen haben gute Chancen, nach ihrer Ausbildung eine Stelle zu finden. Wenn du deine Chance noch verbessern möchtest, kannst du dich weiterbilden.

Zusatzlehre

Malerpraktiker/innen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Maler/in EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr möglich).

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Maler/innen EFZ.

 

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch