Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Uhrmacher/in Produktion EFZ

Beschreibung

Uhrmacher und Uhrmacherinnen Produktion setzen mechanische, automatische und elektronische Uhren zusammen. Sie führen Funktionskontrollen und Revisionsarbeiten durch. Uhrmacher/innen Produktion sind vielseitig einsetzbare Fachleute. Sie sind in der Uhrenindustrie, in Uhrenfachgeschäften sowie in Betrieben der Mikrotechnik tätig.

Die Arbeit an kleinsten Uhrenteilchen und Werkzeugen verlangt höchste Präzision. Aus Stahl, Messing und anderen Werkstoffen fertigen Uhrenmacher/innen Produktion Uhrenteile und Kleinwerkzeuge, die sie für ihre Arbeit brauchen. Sie wenden die dafür notwendigen Bearbeitungsverfahren an: Sie feilen, bohren, fräsen und drehen Kleinstteile, schneiden Gewinde und polieren Oberflächen.

Uhrmacher/innen Produktion setzen mechanische, automatische und einfache elektronische Uhren aller Art zusammen. Sie bauen Uhrwerke in Uhrgehäuse ein, setzen Zifferblätter oder Digitalanzeigen ein und montieren Armbänder. Nach Abschluss der Montagearbeiten stellen sie die Uhr ein, damit sie exakt läuft.

Das Funktionieren der Uhr und die ästhetischen Anforderungen kontrollieren Uhrmacher/innen Produktion mit verschiedenen Messinstrumenten und -geräten. Sie erkennen und beheben mechanische oder elektronische Störungen. Defekte Einzelteile wie zum Beispiel Uhrengläser, Zifferblätter oder Zeiger ersetzen sie. Nach dem Auswechseln eines Einzelteils prüfen sie die Wasserdichtheit der Uhr.

Während der verschiedenen Etappen der Herstellung benutzen Uhrmacher/innen Produktion die Maschinen gemäss den Vorschriften des Betriebs und der Branche. Sie halten sich an die Bestimmungen zur Arbeitssicherheit sowie zum Gesundheits- und Umweltschutz.

Anforderungen

  • Du hast die Schule auf mittlerer Stufe abgeschlossen
  • Du zeigst gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • Du hast die Aufnahmeprüfung bestanden
  • Du bist gewissenhaft und genau
  • Du zeigst Bereitschaft zum Lernen
  • Du hast Motivation für einen technischen Beruf
  • Du bist pünktlich, sauber und ordentlich
  • Du hast ein räumliches Vorstellungsvermögen
  • Du hast ein technisches Verständnis
  • Du bist geschickt
  • Du hast Freude an Präzisionsarbeit
  • Du kannst dich gut konzentrieren
  • Du hast eine normale Sehschärfe (mit oder ohne Brille)

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung machst du in einem Uhrenindustriebetrieb oder Uhrenfachgeschäft. 1.5 Tage pro Woche verbringst du an der Berufsfachschule, welche in diesem Fall das ZeitZentrum in Grenchen ist. Dort wirst du entsprechend deiner Niveau-Stufe unterrichtet. Entweder besuchst du den Unterricht für die auf Stufe G (grundlegende Anforderungen) oder für die Stufe E (erweiterte Anforderungen): Der Abschluss auf Stufe E ermöglicht es dir, direkt ins letzte Jahr der Ausbildung als Uhrmacher/in mit den Fachrichtungen Rhabillage oder Industrie einzusteigen. In der Schule besuchst du folgende Fächer:

  • Uhrenkunde
  • arbeitstechnische Grundlagen
  • Physik
  • Materialkunde
  • Elektrotechnik / Uhrenelektronik
  • Fachzeichnen
  • Englisch

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann in den meisten Kantonen während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden. Nach bestandenem Qualifikationsverfahren bist du gelernte/r Uhrmacher/in ProduktionEFZ mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

Uhrmacher/innen Produktion sind in den Bereichen Mikrotechnik und Mikroelektronik vielseitig einsetzbare und gesuchte Fachleute: in der Produktion, im Labor sowie in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. Stellen bieten neben wenigen grossen Manufakturen mehrheitlich kleine und mittlere Unternehmen der Uhrenindustrie.

Neben der Möglichkeit mit dem Abschluss der Niveaustufe E direkt in die Ausbildung als Uhrmacher/in Fachgebiet Rhabillage oder Industrie einzusteigen, gibt es auch andere Weiterbildungsmöglichkeiten.

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • Uhrmachermeister/in

Höhere Fachschule

  • z.B. Dipl. Techniker/in HF Mikrotechnik (mit verschiedenen Vertiefungen)
  • Dipl. Techniker/in HF Uhrentechnik
  • Dipl. Techniker/in HF Produktionstechnik

Fachhochschule

  • z.B. Bachelor of Science (FH) in Mikrotechnik
  • Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch