Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Kaufmann/-frau EFZ Treuhand/Immobilien

Beschreibung

Kaufleute Treuhand/Immobilien übernehmen anspruchsvolle Tätigkeiten im Bereich Treuhand oder der Bewirtschaftung und Verwaltung von Immobilien.

Kaufleute im Bereich Treuhand unterstützen ihre Kunden, welche von Einzelunternehmungen bis zu Grossbetrieben reichen, bei verschiedensten administrativen Aufgaben.

Auf Wunsch der Kundschaft erstellen Kaufleute im Bereich Treuhand die Bilanz und Erfolgsrechnung, die über die finanzielle Situation des Betriebes Auskunft gibt. Im Gespräch mit ihren Klienten interpretieren sie die vorliegenden Zahlen und treffen erforderliche Massnahmen. Gemeinsam legen sie das Budget für Investitionen, Abschreibungen, Löhne und Steuern fest. Den Inhalt des Gespräches halten die Kaufleute meistens schriftlich fest. Sie erstellen Steuererklärungen und vertreten die Kundschaft auf Wunsch bei den Steuerbehörden. Zudem erledigen sie die Lohn- und AHV-Abrechnungen.

Kaufleute im Treuhandbereich sind für Fragen zu Geschäfts-, Privat- und Erbschaftsvermögen zuständig oder führen Erbteilungen und Testamentsvollstreckungen durch. Sie beraten ihre Klientinnen bei Geschäftsgründungen, Sanierungen, Nachfolgeplanungen und Wirtschaftsprüfungen. Dabei stehen vielfach finanzielle, rechtliche und personelle Probleme im Zentrum. Sie unterstützen die Klientinnen teilweise auch bei Inkasso-, Betreibungs-, Konkurs- und Nachlassverfahren. Je nach Situation besprechen sie allfällige Probleme mit Fachpersonen aus anderen Berufsbereichen.

Kaufleute im Immobilienbereich befassen sich je nach Schwerpunkt mit der Verwaltung von Miet- und Stockwerkeigentumsliegenschaften. Sie sind nicht nur im Büro tätig, sondern sorgen für die Abnahme und Übergabe von Mietobjekten in den zu verwaltenden Liegenschaften. Sie erstellen Heiz- und Nebenkostenabrechnungen sowie Mietzinskalkulationen und übernehmen weitere administrative Arbeiten.

Kaufleute im Bereich Immobilien kümmern sich um die Werterhaltung der Liegenschaft, das heisst, sie beschäftigen sich mit Fragen zu deren Unterhalt und Erneuerung. Dafür sind bauliche und bautechnische Kenntnisse notwendig, die durch die berufliche Erfahrung umfassender werden. Beim Kauf von Eigentum vermitteln sie den Interessierten wichtige Informationen über die Finanzierung. Gute Umgangsformen und Fingerspitzengefühl mit Mietern, Stockwerkeigentümern oder Kaufinteressierten sind für Kaufleute im Immobilienbereich daher unerlässlich.

 

Anforderungen

  • B-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit genügenden Leistungen oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • E-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit guten Leistungen oder mittlere Schulstufe und Zusatzschuljahr mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • Berufsmatura (M-Profil): Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit sehr guten Leistungen; Bestehen der BMS-Aufnahmeprüfung
  • Für alle Profile: Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
  • Du hast Interesse an kaufmännischen Arbeiten
  • Du bist mündlich und schriftlich sprachgewandt
  • Du hast Fremdsprachenkenntnisse
  • Du hast eine gute Auffassungsgabe
  • Du bist zuverlässig
  • Du bist kontaktfreudig
  • Du bist ein Organisationstalent
  • Du hast ein Flair für Zahlen
  • Du zeigst Verantwortungsbewusstsein
  • Du hast Freude an Computerarbeit
  • Du bist selbstständig

 

Ausbildung

Während dem ersten und zweiten Jahr der Ausbildung besuchst du an zwei Tagen pro Woche die Berufsfachschule. Im dritten und letzten Jahr besuchst du an einem Tag pro Woche die Berufsfachschule. Die berufliche Praxis eignest du dir in einem Lehrbetrieb an. In der Schule besuchst du folgende Fächer:

  • Standardsprache (Deutsch)
  • 1 Fremdsprache (B-Profil) bzw. 2 Fremdsprachen (E- und M-Profil)
  • Information / Kommunikation / Administration
  • Wirtschaft und Gesellschaft

Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Berufslehre die Berufsmaturität zu erlangen. Dadurch erhöht sich die Anzahl Schultage während der Lehrzeit.

Zusätzlich besuchst du diverse überbetriebliche Kurse während der Lehrzeit (mehr dazu unter www.okgt.ch).

Nach einem erfolgreichen Abschluss besitzt du das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Kauffrau/Kaufmann EFZ Treuhand/Immobilien.

 

Zukunft

Es steht ein umfassendes Weiterbildungsangebot verschiedener Schulen zur Verfügung, z.B. der Schweiz. Treuhänder Schule STS (TREUHAND|SUISSE), der Verbandsschule von EXPERTsuisse, der Swiss Real Estate School AG SVIT sowie zahlreicher Berufs- und Fachschulen.

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Treuhänder/in, Immobilienbewerter/in, Immobilienbewirtschafter/in, Immobilienentwickler/in, Immobilienvermarkter/in usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Treuhandexperte/-expertin, dipl. Immobilientreuhänder/in, dipl. Wirtschaftsprüfer/in, dipl. Steuerexperte/-expertin usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Versicherungswirtschafter/in HF usw.

Fachhochschulen

Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie, Bachelor of Science (FH) in Facility Management usw.

 

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch