Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Printmedienverarbeiter/in EFZ

Beschreibung

Printmedien sind Druckerzeugnisse, die Glaubwürdigkeit, hohe Reichweiten und hervorragende Kontaktqualität bieten. Printmedienverarbeiter und Printmedienverarbeiterinnen stellen diese Druckerzeugnisse in Gross-, Mittel- und Kleinbetrieben her. Sie sind verantwortlich für die Produktionsprozesse und deren organisatorische Komponenten. Sie fertigen aus bedruckten Papierbogen und -bahnen Bücher, Broschüren, Kalender, Prospekte, Pläne, Zeitschriften oder Zeitungen. Sie stehen am Ende der Produktionskette und tragen grosse Verantwortung bei der Fertigstellung der Druckerzeugnisse.

Der Prozess ist je nach Druckerzeugnis vielschichtig. Printmedienverarbeiter und -verarbeiterinnen schneiden, falzen, leimen, tragen zusammen, heften, prägen, rillen, bandieren, bündeln, verpacken und spedieren. Als erstes planen sie den hochkomplexen Arbeitsablauf. Dann richten sie die Produktionsanalgen und Maschinen ein und machen Probeläufe, bis alles stimmt. Den eigentlichen Herstellungsprozess überwachen sie pflichtbewusst und machen regelmässige Qualitätskontrollen. Sie arbeiten von Hand, setzen bei Ihrer Arbeit jedoch auch modernste, elektronisch gesteuerte Produktionsanlagen und Maschinen ein. Sie arbeiten oft unter Termindruck und müssen flexibel auf kurzfristige Änderungen reagieren können. Während der Lehre spezialisiert man sich auf eine von verschiedenen Fachrichtungen: Bindetechnologie, Buchbinderei, Versandtechnologie, Druckausrüstung.

Bindetechnologie: Printmedienverarbeiter und Printmedienverarbeiterinnen der Fachrichtung Bindetechnologie fertigen industriell grössere Serien von Büchern und Broschüren. Je nach Arbeitsgang setzen sie elektronisch gesteuerte Maschinen und komplexe Produktionsanlagen fachgerecht und selbständig ein. Sie sind verantwortlich für das maschinelle Falzen, Schneiden, Heften, Binden und Leimen sowie das Anbringen und Überziehen von Umschlägen aus Papier, Karton, Kunststoff oder Leder. Die Fachleute dieser Richtung beherrschen die verschiedenen Herstellverfahren für unterschiedliche Buchformen und Arbeitsprozesse und verfügen über die technischen Kenntnisse, um die Produktionsprozesse umzusetzen und die Anlagen sicher zu bedienen. Auch die Qualitätskontrolle der Druckerzeugnisse gehört zu ihren Aufgaben.

Buchbinderei: Printmedienverarbeiter und Printmedienverarbeiterinnen der Fachrichtung Buchbinderei, auch Buchbinder/innen genannt, kreieren exklusive Einzelstücke oder fertigen mit speziellen Maschinen und entsprechender Technologie Einbände, Ringbücher, Mappen, Schachteln und Alben in kleinen Serien. Das Anfertigen von Kassetten und das Schneiden von Passepartouts oder das Aufziehen von Postern und Bildern gehört ebenso zu ihren Aufgaben. Die Buchbinder und Buchbinderinnen arbeiten in einem Atelier, besprechen mit der Kundschaft die Aufträge und beraten sie. Teilweise, besonders in Bibliothekswerkstätten, erledigen sie auch wenig umfangreiche Reparaturarbeiten. Bei ihrer Arbeit handelt es sich grösstenteils um Handarbeit, nur für einige Arbeitsschritte werden kleinere Maschinen zur Hilfe genommen.

Versandtechnologie: Printmedienverarbeiter und Printmedienverarbeiterinnen der Fachrichtung Versandtechnologie übernehmen den Versand von Zeitungen und Zeitschriften mit hoher Auflage. Als Linienführer und Linienführerin bedienen sie in Druckzentren mit komplexen Produktionsanlagen die Hochleistungsaggregate und steuern damit die termingerechte Auslieferung der Produkte gemäss den Versandinstruktionen. Sie verfügen über Kenntnisse, um den Versand ab Rollendruckmaschine zu strukturieren sowie die logistischen Anforderungen termingerecht zu planen und zu steuern. Ihre Arbeit beinhaltet auch die Adressierung und Verpackung der Pakete.

Druckausrüstung: Printmedienverarbeiter und Printmedienverarbeiterinnen der Fachrichtung Druckausrüstung übernehmen die elementaren Arbeitsprozesse in der Druckweiterverarbeitung. Sie setzen technisch und elektronisch komplexe Maschinen zur Druckbogenverarbeitung von Prospekten, Broschüren, Zeitschriften, Flyern usw. ein und sind für das fachgerechte Einrichten verantwortlich. Sie verfügen über Kenntnisse, um die Produktion von Printprodukten wie Prospekten, Broschüren und Zeitschriften zu überwachen. Sie schneiden und falzen Papier, heften Broschüren, perforieren Antwortkarten oder stanzen Formulargarnituren, drahten Bündel, adressieren und folieren die Ausgaben. Tätigkeiten finden sie in einer Druckerei oder Buchbinderei.

Anforderungen

  • Fachrichtung Druckausrüstung: Abgeschlossene Volksschule, mittlere Schulstufe mit guten Leistungen
  • Übrige Fachrichtungen: Abgeschlossene Volksschule, oberste Schulstufe oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen
  • Du arbeitest exakt und sauber
  • Du hast ein technisches Verständnis, Freude am Umgang mit komplexen Maschinen
  • Du hast ein gutes Vorstellungsvermögen und logisches Denken
  • Du bist selbstständig und hast ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Du bist teamfähig
  • Du bist nicht empfindlich gegenüber Lärm
  • Du hast handwerkliches Geschick (Fachrichtung Buchbinderei)
  • Du bist ein Organisationstalent

Ausbildung

Die Ausbildung zum Printmedienverarbeiter/in EFZ Druckausrüstung dauert drei Jahre. Die übrigen Fachrichtungen dauern vier Jahre. Die Lehre wird in einer Druckerei, einem Betrieb der Druckweiterverarbeitung oder einer Buchbinderei absolviert. An durchschnittlich 1,5 Tagen die Woche besuchst du die Berufsfachschule in Zürich oder Bern. Dort belegst du die Fächer:

  • Grundlagen der Druckweiterverarbeitung
  • Bogen- und Bahnverarbeitung
  • Blockherstellung
  • Deckenherstellung
  • Endverarbeitung
  • spezielle Arbeitstechniken
  • naturwissenschaftliche

Grundlagen Bei sehr guten schulischen Leistungen besteht die Möglichkeit während der Grundbildung die Berufsmaturität zu besuchen. Die Lehre wird mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis abgeschlossen.

Zukunft

In der Druckweiterverarbeitung dürfte in den nächsten Jahren die Zahl an Lehrstellen zunehmen. Auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind Fachleute, die flexibel auf die technischen Entwicklungen reagieren können und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Es existieren verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten:

Berufsprüfung (BP):

  • Druckkaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis (EFA)
  • Spezialist/in für Printmedienverarbeitung mit eidg. Fachausweis (EFA)

Höhere Fachprüfung (HFP):

  • Publikationsmanager/in mit eidg. Diplom (ED)
  • Geschäftsführer/in mit eidg. Diplom

Höhere Fachschule:

  • Dipl. Techniker/in HF Medien mit Vertiefung Polygrafie

Fachhochschule:

  • Bachelor of Science (FH) in Medieningenieurwesen
  • im Bereich Buchbinderei: Bachelor / Master of Arts (FH) in Konservierung-Restaurierung mit Vertiefung in Graphic, Books and Photographic Objects

Quelle: berufsberatung.ch