Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Formenpraktiker/in EBA

Beschreibung

Formenpraktiker/innen stellen Modelle und Formen für die Industrie her. Bei der Fertigung der Werkstücke arbeiten sie mit Maschinen und von Hand.

Formenpraktiker/innen übernehmen einfache Aufgaben in der Herstellung von Modellen, Formen, Werkzeugen und Bauteilen. Sie fertigen Produkte wie z. B. Maschinenteile und Behälter für die Maschinen- und Kunststoffindustrie oder Fahrzeugmodelle und Prototypen für den Fahrzeug- und Flugzeugbau.

Formenpraktiker/innen führen Arbeiten von Anfang bis Ende durch oder unterstützen andere Berufsleute bei deren Arbeit. Zuerst nehmen sie den Auftrag entgegen und planen den Arbeitsablauf. Sie bereiten den Arbeitsplatz vor, legen die benötigten Werkzeuge bereit und richten die Maschinen ein.

Bei der Fertigung von Werkstücken halten sie sich genau an die Vorgaben: In technischen Zeichnungen sind die Modelle und Formen dargestellt. Formenpraktiker/innen bearbeiten Metall, Kunststoff und Holz entweder mit verschiedenen Werkzeugen oder auf Dreh-, Fräs-, Bohr- und Schleifmaschinen. Sie sägen, kleben und feilen. Sie setzen aber auch computergesteuerte Maschinen ein. Diese werden von ihren Vorgesetzten programmiert und eingerichtet. Formenpraktiker/innen überwachen dann genau, ob die Maschinen richtig funktionieren.

Zum Schluss prüfen sie die Qualität der einzelnen Werkstücke. Sie räumen den Arbeitsplatz auf, versorgen die Werkzeuge und bringen die gebrauchten Maschinen in Ordnung. Falls nötig, warten Formenpraktiker/innen die Maschinen und sorgen dafür, dass sie wieder richtig funktionieren. Zuletzt schreiben sie einen Arbeitsrapport.

Im beruflichen Alltag achten Formenpraktiker/innen auf ihre Sicherheit und ihre Gesundheit. Sie halten sich an die Vorschriften: Wenn sie gefährliche Stoffe verwenden, ziehen sie z. B. Handschuhe und Schutzbrillen an. Bei lauten Arbeiten tragen sie einen Gehörschutz. Indem sie den Abfall richtig entsorgen und Strom sparen, leisten sie ihren Beitrag zum Umweltschutz.

Anforderungen

  • Du hast die Schule abgeschlossen
  • Du hast Interesse für Geometrie, Mathematik und technisches Zeichnen
  • Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Du hast technisches Verständnis
  • Du bist handwerklich geschickt
  • Du hast eine zeichnerische Begabung (technisches Zeichnen und Freihandzeichnen)
  • Du arbeitest genau und sorgfältig

Ausbildung

Die zweijährige Ausbildung absolvierst du in einem Modellbaubetrieb. An einem Tag pro Woche bist du in der Berufsfachschule, gemeinsam mit den Mechanikpraktiker/innen. Dort hast du folgende Fächer:

  • Technische Grundlagen
  • Zeichnungstechnik
  • Werkstoff- und Fertigungstechnik

Zusätzlich besuchst du überbetriebliche Kurse während der Lehrzeit zu den Themen manuelle Fertigungstechnik und konventionelle maschinelle Fertigung. In der Lernwerkstatt werden während zwei Stunden pro Woche Lernende speziell betreut und der Lernstoff vertieft. Nach den zwei Jahren schliesst du die Lehre mit eidgenössischem Berufsattest EBA ab.

Zukunft

Als Formenpraktiker/in EBA kannst du eine verkürzte Lehre als Formenbauer EFZ machen. Danach stehen dir alle Weiterbildungsmöglichkeiten der Formenbauer offen. Formenpraktiker/innen haben gute Chancen, eine Stelle zu finden. Sie sind vielseitig einsetzbar, weil sie gewohnt sind, mit verschiedenen Materialien und Maschinen zu arbeiten.

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch