Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Büchsenmacher/in EFZ

Beschreibung

Büchsenmacher und Büchsenmacherinnen stellen Pistolen, Revolver und Gewehre her und reparieren sie. Gelegentlich restaurieren sie auch historische Waffen.

Büchsenmacher reparieren und revidieren Pistolen, Revolver und Gewehre sowie andere Hand- und Faustfeuerwaffen. Bei diesen Waffen handelt es sich grösstenteils um Jagd- und Sportwaffen sowie Ordonnanzwaffen (Armee- und Polizeiwaffen). Büchsenmacher zerlegen die Waffen, reinigen die Einzelteile, wechseln Verschleissteile aus und passen Ersatzteile ein. Nach der Reinigung oder Reparatur bauen sie die Waffen wieder zusammen, schmieren die beweglichen Teile und prüfen die Funktionstüchtigkeit.

Büchsenmacherinnen arbeiten vorwiegend mit Metall, aber auch mit Holz und Kunststoff. Sie beherrschen Metallbearbeitungstechniken wie Feilen, Bohren, Drehen, Fräsen sowie Gewinde schneiden und sind geübt im Löten und Schweissen. Sie schneiden Laufgewinde, passen Korn- und Visierträger an, reiben Patronenlager aus und passen Gewehrschäfte an.

Fehlende Ersatzteile stellen Büchsenmacher selber her: Schlagbolzen, Abzugstangen, Federn und Ähnliches. Sie fertigen die Kleinteile anhand von Skizzen und Zeichnungen. Büchsenmacher sind aber auch in der Lage, Teile ohne Pläne nachzubauen.

Büchsenmacherinnen montieren optische Geräte und stellen sie ein. Sie rüsten zum Beispiel Jagd- und Sportwaffen mit Zielfernrohren aus. Auch die Abänderung von Waffen gehört zu ihren Aufgaben. Für Sammler/innen oder Museen restaurieren sie historische Waffen.

Die komplette Herstellung von Gewehren gehört nur in grossen Betrieben zu den Aufgaben von Büchsenmachern, weil Kleinbetriebe ungenügend ausgerüstet sind. Sie bauen meist vorfabrizierte Teile zu neuen Waffen zusammen.

Büchsenmacherinnen schiessen neue Waffen ein und testen reparierte. Die Schiesspraxis ermöglicht ihnen zudem eine fachgerechte Kundenberatung. Sie übergeben die Waffen der Kundschaft sicher und instruieren sie gemäss waffengesetzlichen Grundlagen über wichtige Handhabungen und Manipulationen. Gelegentlich sind sie auch an Schiesssportanlässen im Einsatz, wo sie die Waffen der Teilnehmenden kontrollieren und justieren. Bei ihren Arbeiten halten sich Büchsenmacherinnen an die Vorschriften des Umweltschutzes, des Gesundheitsschutzes und der Arbeitssicherheit.

Anforderungen

  • Du hast die Schule abgeschlossen, mittlere Schulstufe für Profil G, oberste Schulstufe für Profil E
  • Du zeigst gute Leistungen in Rechnen und Geometrie
  • Du hast ein technisches Verständnis
  • Du bist handwerklich geschickt
  • Du arbeitest exakt
  • Du hast eine sichere, ruhige Hand
  • Du zeigst hohes Verantwortungsbewusstsein

Ausbildung

Die vierjährige Ausbildung wird in einer Büchsenmacherei absolviert. Während 1 bis 1.5 Tagen pro Woche besuchst du die Berufsfachschule, gemeinsam mit den Polymechaniker/innen EFZ. Die Fachkunde wird in Blockkursen in Lenzburg vermittelt (je 6-8 Tage im 3. und 4. Lehrjahr). Du besuchst folgende berufsbezogene Fächer:

  • Fachgerechter Umgang mit Waffen
  • Verkauf und Beratung der Kundschaft
  • Sicherstellung von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz
  • Technische Grundlagen
  • Technisches Englisch
  • Werkstoff- und Fertigungstechnik
  • Zeichnungs- und Maschinentechnik
  • Elektro- und. Steuerungstechnik
  • Bereichsübergreifende Projekte

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann die Berufsmaturitätsschule während der Grundbildung besucht werden.

Nach den vier Jahren und bestandenem Qualifikationsverfahren bist du Büchsenmacher/in mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis. Wenn du schon eine Lehre als Polymechaniker/in EFZ abgeschlossen hast, kannst du die Lehre als Büchsenmacher/in EFZ in nur zwei Jahren absolvieren.

Zukunft

Eine Lehrstelle zu finden ist anspruchsvoll. Deshalb wird empfohlen eine Lehre als Polymechaniker/in EFZ zu machen und sich danach während zwei Jahren zum / zur Büchsenmacher/in ausbilden zu lassen. So hättest du die Möglichkeit auf die Lehre als Polymechaniker zurückzugreifen, falls du als Büchsenmacher keine Anstellung findest.

Es stehen auch einige Weiterbildungsmöglichkeiten für Büchsenmacher/innen EFZ zur Verfügung.

Berufsprüfungen (BP)

  • Prozessfachmann/-fachfrau mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • Industriemeister/in

Höhere Fachschule, z.B.:

  • Dipl. Techniker/in HF Metallbau

Fachhochschule: Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z.B.:

  • Bachelor of Science (FH) in Mikrotechnik
  • Bachelor of Science (FH) in Maschinentechnik

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch