Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Mikrozeichner/in EFZ

Beschreibung

Mikrozeichner/innen entwerfen und zeichnen Werkstücke für Branchen, die mit Kleinteilen arbeiten, etwa die Uhrenindustrie oder die Medizinaltechnik. Sie erstellen Pläne mit CAD-Software, wählen geeignete Werkstoffe und richten Maschinen ein.

Mikrozeichner/innen erarbeiten technische Zeichnungen und Entwürfe in 3D, die als Grundlage für die Herstellung von kleinsten Teilen dienen. Sie erstellen beispielsweise Konstruktionspläne für Präzisionswerkzeuge, Schaltungen, Messinstrumente, Elektrozahnbürsten und andere mikrotechnische Produkte. In der Uhrenindustrie zeichnen sie Pläne für die Herstellung einer Uhr, in der Medizinaltechnik erstellen sie die Grundlagen für Hörapparate. Da sie winzige Teile herstellen, müssen Mikrozeichner/innen äusserst präzis arbeiten.

Bei der Entstehung eines neuen Produkts sind Mikrozeichner/innen von Anfang bis Ende dabei. Sie entwickeln Prototypen und stellen Fertigungsmittel her. Sie wählen geeignete Maschinen, richten diese ein und überprüfen die Qualität der Bearbeitung. Ausserdem planen sie den Konstruktionsprozess und dokumentieren die Arbeitsschritte.

Mikrozeichner/innen übernehmen eine Bindeglied-Funktion zwischen den Fachkräften, die ein mikrotechnisches Produkt entwerfen, und jenen, die es herstellen. Sie interpretieren die Vorgaben der Designer und Ingenieurinnen und erarbeiten entsprechende Konstruktionslösungen mit exakten technischen Plänen. Dabei halten sie gesetzliche Normen ein.

Mikrozeichner/innen erstellen die Konstruktionspläne meistens mit einem CAD-Programm, einer Software für dreidimensionales Zeichnen. Am Computer verfassen sie ausserdem die technischen Dokumentationen. Diese werden dem marktreifen Produkt als Handbücher und Bedienungsanleitungen beigelegt.

Anforderungen

  • Du hast die Schule abgeschlossen
  • Gewisse Unternehmen und Schulen führen einen Aufnahmetest durch
  • Du hast Freude an Mathematik, Technischem Zeichnen und Computerarbeit
  • Du hast Interesse an technischen Zusammenhängen und Mechanik
  • Du denkst logisch und abstrakt
  • Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Du arbeitest genau
  • Du hast Geduld und Ausdauer
  • Du kannst dich gut konzentrieren
  • Du bist zuverlässig
  • Du bist ein Teamplayer
  • Du bist ein Organisationstalent

Ausbildung

Die vierjährige Ausbildung wird entweder Vollzeit am Berufsbildungszentrum Biel gemacht oder bei einem der wenigen Betriebe der Mikrotechnik- oder Uhrenbranche, die Lernende ausbilden. Lernende aus der Deutschschweiz besuchen während 1.5 Tagen pro Woche Tage das Berufsbildungszentrum Biel, für die theoretische Ausbildung. Dort belegst du folgende Fächer:

  • Technologie der Mikrotechnik
  • arbeitstechnische Grundlagen
  • Mechanik-Physik
  • Materialkunde
  • Elektrotechnik / Elektronik / Automation
  • Fachzeichnen
  • technisches Englisch

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden. Nach bestandenem Qualifikationsverfahren am Ende der vier Jahre bist du Mikrozeichner/in mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

Mikrozeichner/innen finden Anstellungen in allen Branchen, in denen feintechnische Geräte hergestellt werden, z.B. in der Uhrenindustrie, Optik, Robotik, Luftfahrt, Informatik, Medizinaltechnik, Eletronik oder Telekommunikation. Mit entsprechender Berufserfahrung können sie als Konstrukteur/innen, Projekt-, Gruppen- oder Abteilungsleitende tätig sein. Die Mikrotechnik ist eine zukunftsträchtige Branche, die zunehmend an Bedeutung gewinnt. Mikrozeichner/innen haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. Ausserdem existieren diverse Weiterbildungsmögilchkeiten.

Berufsprüfung (BP)

  • Prozessfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis
  • Technische/r Kaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis Höhere Fachprüfung (HFP)
  • Industriemeister/in Höhere Fachschule
  • z.B. Dipl. Techniker/in HF Mikrotechnik
  • Dipl. Techniker/in HF Maschinenbau (Vertiefung Konstruktionstechnik)
  • Dipl. Gestalter/in HF Produktdesign (Vertiefung Designer d'objets horlogers) Fachhochschule
  • z.B. Bachelor of Science (FH) in Mikrotechnik
  • Bachelor of Science (FH) in Maschinentechnik
  • Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch