Gateway Keyvisual

Abwechslung in der Lehre

Auftrag-wird-besprochen
Eine Ausbildung bietet viel neues, welches man vorher noch nicht gesehen hat. Tim erzählt wie viel Abwechslung seine Lehre bietet.

Hi, heute behandle ich die Frage, wie sehr abwechslungsreich die Ausbildung ist, die ich momentan absolviere, ob ich viele unterschiedliche Tasks habe oder sich einiges wiederholt.

Im Allgemeinen erlerne ich einen grundsätzlich sehr vielseitigen Beruf und ich hatte noch selten das Bedürfnis, jetzt mal an etwas anderem zu arbeiten. Ungefähr ab dem ersten Semester dieses Kalenderjahres startete ich mit einem Projekt, womit ich seither beschäftigt bin und bei dem ein paar Elemente sicher repetitiv sind. Doch nebst dem Animieren, in diesem spezifischen Fall, konnte ich auch diverse Audioaufnahmen vornehmen und bearbeiten sowie diverse Illustrationen erstellen, was etwas Abwechslung in den Alltag bringt.

Dazu kommen ab und zu mal andere Aufträge oder periodisch wiederkehrende Aufgaben, für die ich verantwortlich bin. Somit liegt immer wieder etwas anderes auf dem Tisch, das ich erledigen kann. Zudem kann auch ein Projekt, wie im eben genannten Task, in weitere Aufgaben unterteilt werden, die sich voneinander schon sehr unterscheiden. Die Abwechslung kommt bei den Tätigkeiten als Mediamatiker sicher nicht zu kurz.

Kleinere Aufträge für zwischendurch helfen mir meine Konzentration zu steigern

Einige kleinere repetitive Aufträge wie das Aufbereiten von Grafiken, um diese webtauglich und konstant darzustellen, kommen in unregelmässigen Abständen dazu. Da sich diese Aufgaben jedoch nur gelegentlich stellen, fühlen sie sich für mich nicht wiederholend an, sondern sie bringen viel eher die Abwechslung zu längeren Projekten. Ein weiteres Beispiel dazu ist das wöchentliche Dokumentieren von Daten. Eine kurze Ablenkung in ein anderes Thema kann bei mir dazu führen, dass ich im Anschluss darauf wieder besser bei der Sache bin, wenn ich gerade an grösseren Projekten arbeite. So helfen mir die kurzen Aufträge, meinen Kopf auf Trab zu halten.

Alles in allem absolviere ich im Moment eine sehr abwechslungsreiche Ausbildung. Durch die Vielseitigkeit kann man auch in grösseren Projekten immer wieder an anderen Ecken arbeiten und so richtig eintönig wird es wohl nie.

Bis dahin

| von

Zurück

Zugehörig