Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Auf was ich mich im Praktikum freue

Bald startet Stellas Praktikum. Dabei gibt es Tätigkeiten, die ihr mehr Freude bereiten und Tätigkeiten, die weniger spannend sein werden.

Ich freue mich total auf das Praktikum und auf die Arbeit nach den Sommerferien. Die Schule ist toll, aber nach neun Jahren ist dann irgendwann auch mal Schluss.

In die Schule gehe ich gerne, früher wollte ich Medizin studieren und so lange in die Schule gehen, wie’s geht. Doch mittlerweile habe ich meine Meinung geändert und möchte nicht mehr in die Schule und deswegen freue ich mich riesig, in elf Wochen in die Arbeitswelt eintreten zu dürfen.

Ich freue mich darauf, in einen neuen Lebensabschnitt zu gehen. Die Arbeitswelt ist nochmals ganz anders als die Schule. Neun Jahre lang wird einem der ganze Weg freigemacht und vorbestimmt. Jetzt muss man selbstständig weitergehen und darauf freue ich mich.

Darauf mit den Kindern zu arbeiten, ist etwas worauf ich mich am meisten freue. Genauso, wie auf das Team und die neue Umgebung.
Ich liebe Kinder, sie sind fröhlich, kreativ und schlagfertig. Mit ihnen Zeit zu verbringen ist total schön. Ob spazieren gehen oder drinnen etwas mit ihnen zu spielen.

Auf was ich mich nicht so freue, hmm.... Naja wahrscheinlich auf das Abwaschen. Aber das gehört dazu und ich werde mich daran gewöhnen. Genauso wie das putzen. Eigentlich finde ich es nicht schlimm, aber es wird nie zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen werden. Ich denke dies wird von niemandem die Lieblingsbeschäftigung sein Waschen ist auch so ne Sache, aber das kann ich zum Glück schon, zwar nich so gut, aber ich kann’s irgendwie.

Sie haben mir Aufmerksamkeit geschenkt und mir immer alles erklärt und gezeigt.

Ich freue mich auch auf das neue Team. Sie waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie haben mir Aufmerksamkeit geschenkt und mir immer alles erklärt und gezeigt. Wie gesagt, ich freue mich sehr, nach den Sommerferien in diesem Team arbeiten zu dürfen. Neue Menschen kennen zu lernen finde ich immer toll, vor allem wenn ich mich so gut mit ihnen verstehe.

Neue Dinge zu planen, Spiele ausprobieren oder etwas Kreatives mit den Kindern zu machen, diese Dinge gehören zu meinen Stärken. Ich mag es, Sachen zu planen und etwas Neues auszuprobieren und danach zu sehen, dass es den Kindern gefallen hat.

Alles zusammengefasst: Ich freue mich ziemlich auf alles im Praktikum. Neue Erfahrungen machen, neue Umgebung, neue Menschen kennen lernen. Ein ganz neuer Lebensabschnitt beginnt und darauf freue ich mich. Natürlich gibt es klein Dinge, die man lieber vermeiden möchte, oder nicht gerne macht, doch ich werde mich schnell daran gewöhnen und es irgendwann werde ich es nicht mehr so schlimm finden.

Ich bin eher ein zurückhaltender Mensch, deswegen muss ich mich wahrscheinlich zuerst mal im Team finden, aber ich denke das wird schon.

Ich hoffe euch hat mein 5. Blogbeitrag gefallen. Ich freue mich auf alles was nach den Sommerferien kommt, ob es mir gefällt oder nicht. Es ist meine Arbeit und ich habe sie ausgesucht. Ich mag die Arbeit mit den Kindern, deshalb habe ich diesen Beruf ausgesucht. Zu Arbeit mit Kindern gehört vieles und solange es um das Wohl des Kindes geht, mag ich meine Arbeit so wie sie ist.

| von Stella

Zurück