Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Meine Aufgaben als Fahrradmechanikerin

Helena beschreibt uns die Aufgaben, welche Fahrradmechanikerinnen und Fahrradmechaniker ausführen. Zudem legt sie uns dar, welche Arbeiten Sie gerne erledigt und welche eher weniger gerne.

Hallo zusammen. Das Thema dieses Blogbeitrages sind meine Aufgaben bei der Arbeit. Die Aufgaben welche ich gerne erledige und Diese, die mir eher nicht so viel Spass machen. Aber wie oft mache ich eigentlich welche Aufgaben?

Es gibt in meinem Alltag so viele verschiedene Aufgaben, welche zu erledigen sind. Den grössten Teil erledige ich gerne, da ich mir sonst wahrscheinlich einen anderen Beruf ausgesucht hätte.

Meine Lieblingsaufgabe

Von den Reparaturen mache ich am liebsten den grössten Service, welchen wir anbieten, der Antriebservice. Dort kann man fast das ganze Fahrrad zerlegen und den kompletten Antrieb am Kleinteilereiniger reinigen. Es ist unterschiedlich, wie oft ich diesen erledige. Zum Teil kann es sein, dass wir sehr viele dieser Art zu erledigen haben. Es kann aber auch sein, dass wir eine ganze Woche keinen einzigen bei uns haben. Diese Arbeit mache ich immer gerne, weil mir das Reinigen des Antriebs am Kleinteilereiniger sehr gut gefällt.

Aufträge die ich weniger gerne erledige

Bei den Reparaturen gibt es aber natürlich auch ein paar Aufträge, welche mir eher nicht so viel Spass machen. Manchmal stehen kleine Reparaturen wie zum Beispiel Pneu- oder Schlauchwechsel, Lichtreparaturen oder Andere bei Fahrrädern an, welche schon recht alt und ungepflegt sind. Meist sind es die ganz alten „Bahnhofsvelos“ bei welchen so ziemlich alles verschlissen ist, aber die Besitzer es gerne weiterfahren möchten. Es kommt meistens nur zwei, dreimal in der Woche vor.
Ein Pneu- oder Schlauchwechsel bei einem E-Bike mit Nabenmotor ist auch immer mühsam, da das Rad dann sehr schwer auszubauen ist, weil sich der schwere Motor nicht beim Tretlager, sondern im Hinterrad befindet. Diese Elektrovelos sind aber eher selten und vielleicht einmal im Monat bei uns im Betrieb.

Saisonale Aufgaben

Ab Anfang Herbst und im Frühling werden immer die Vororder-Velos geliefert, welche natürlich alle zusammengebaut werden müssen. Eigentlich finde ich es nicht schlimm, die Neuvelos zusammen zu bauen, allerdings wird es etwas eintönig, wenn es fünf Mal dasselbe Fahrrad in verschiedenen Rahmengrössen ist. Für mich kommt es nicht so sehr drauf an, ob das Neuvelo jetzt ein E-Bike oder ein normales Fahrrad ist. Das E-Bike ist beim Auspacken natürlich schwerer, aber meist sind diese etwas besser vormontiert worden als die anderen, das Meiste läuft bereits einwandfrei. Bei den „schlecht“ montierten Fahrrädern müssen oft noch Kabel gekürzt und die Schaltung ordentlich eingestellt werden.

Spannend ist es, wenn die neue Winter- oder Sommerkollektionen von der Kleidung geliefert werden

Sonstige Aufgaben

Was auch zu meinen Aufgaben gehört, ist das Auspacken und anschreiben der Bestellungen von uns für den Laden oder unseren Kunden. Dies mache ich eigentlich jeden Tag. Das ist auch eine kleine Abwechslung zwischen den Reparaturen oder den Neuvelos. Schlimm finde ich diese Arbeit aber nicht. Spannend ist es, wenn die neue Winter- oder Sommerkollektionen von der Kleidung geliefert werden und ich alle Teile mit dem Preis versehen, und sie anschliessend versorgen muss. So bekomme ich gleich mit, was wir alles im Laden haben.

Eine Arbeit, die ich immer sehr gerne mache, ist das Entsorgen von den Kartons, in welchen unsere Fahrräder geliefert werden. Ungefähr zweimal im Jahr müssen wir jeweils zwei Lieferwagen voll mit den grossen Kartonkisten zur Entsorgungsstelle fahren. Das macht immer Spass und ist eine kleine Abwechslung.

Aufgaben im Winter

Am Ende der Saison, so ab Mitte Herbst, müssen wir beginnen, den Keller aufzuräumen. Wir arbeiten den ganzen Winter über immer wieder ein wenig daran. Zum Teil ist es etwas mühsam, manchmal macht es aber auch Spass. Das ist im Winter meist unsere Hauptaufgabe, da wir eher weniger Reparaturen zu erledigen haben, und die meisten Leute im Winter kein neues Fahrrad brauchen.
Trotzdem haben wir immer wieder ein paar Services zu erledigen, da viele Ihr Fahrrad über den Winter zu uns bringen.

Kundenbedienung

Dazu kommt natürlich noch das Kundenbedienen. Das mache ich grundsätzlich auch gerne. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen, wenn die Kunden sich nicht angemessen verhalten, ansonsten macht es mir aber grossen Spass. Mittlerweile kommt es eigentlich jeden Tag öfters vor, dass ich Kunden bediene.

Man sieht also, dass ich viele verschiedene Aufgaben über das Jahr verteilt zu erledigen habe. Einiges auch ohne Fahrräder zur Abwechslung. Das meiste davon macht mir aber Freude und nur wenige Aufträge mache ich nicht so gerne.

Bis zum nächsten Beitrag von mir – Helena

| von Helena

Zurück