Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe hautnah kennenlernen

von Joana Honegger

Schnuppern in einer Bäckerei und Apotheke

Ich ging am 26.01.15 in eine Apotheke schnuppern und vom 27.01.15 - 31.01.15 in der Bäckerei - Konditorei, es hat mir beides sehr gefallen. Es war auch sehr aufregend, denn immerhin ging ich das erste Mal schnuppern. Für mich war es am Anfang sehr speziell, jeden Tag ohne die Klasse die man sonst jeden Tag sieht, andere Arbeitszeiten und andere Aufgaben (Pflichten).

Ich habe auch gemerkt, wie ich meinen Alltag vermisst habe, das heisst meine Kollegen von der Schule, ich hatte ja auch weniger Zeit sie zu treffen, das wurde mir erst in dieser Woche so richtig bewusst. Die Aufgaben im Beruf sind viel anspruchsvoller als in der Schule, aber auch lustiger:-) Denn wenn man mal den Beruf erlernen kann, welcher einem Spass macht, machen dir die längeren Arbeitszeiten und alle anderen Sachen nichts aus.

Ich finde es auch cool, dass man fürs Schnuppern Berufe auswählen kann, die einen interessieren und dann kann man einfach irgendwo hin gehen und schauen was man dort so macht. Diese Schnupperwoche hat mir sehr Spass gemacht. Ich habe schon Zuhause immer gerne Desserts, Cupcakes und andere Sachen hergestellt. In der Backstube konnte ich auch die ganze Zeit solche Sachen machen und dazu konnte ich auch noch Brot backen und verschiedene Arten von Gipfeli.

Das späteste war 8:00 Uhr, wo ich dort sein musste, einmal musste ich um 2:30 Uhr dort sein, das hat mich dann sehr mitgenommen. Auf jeden Fall war es mir dann nicht so wohl. Das lag höchstwahrscheinlich am früh aufstehen, und daran, dass ich dann direkt arbeiten gehen musste. Ich war auch abhängig von meinen Eltern; mein Vater musste mich 4 mal in der Nacht oder sehr früh am Morgen mit dem Auto hinfahren, da es so früh noch keinen Bus hat.

Auch in der Apotheke hatte ich sehr viel Spass, es war einfach etwas anderes als in der Konditorei – Bäckerei weil ich andere Arbeitszeiten hatte. Und zwar von 8:15 – 12:00 Uhr und dann von 14:00 – 17:00 Uhr. Um diese Zeit arbeiten die meisten, jedoch in der Bäckerei – Konditorei arbeitete ich zwischen 2:30 Uhr und 13:00 Uhr und dann hatte ich frei; aber alle aus meiner Klasse hatten dann ja leider nicht mit mir frei.

Am meisten fasziniert hat mich Z.B bei der Bäckerei – Konditorei, dass alle diese Leute alles sehr schnell beherrschten und sie sofort wussten, wenn sie mit einer Arbeit fertig waren, was sie als nächstes machen mussten, und was sie für den heutigen Tag in den Laden bringen sollten und was in den Tiefkühler für den nächsten Tag kam.

In der Apotheke faszinierte mich, dass es als Kunde „einfach“ aussieht in der Apotheke zu arbeiten. So ist es aber nicht. Denn man muss jedes einzelne Produkt kontrollieren, ob es da ist, danach im Computer eingeben und anschliessend die Kleber die rauskommen auf das richtige Produkt kleben. Und das zweimal pro Tag. Dann alles in den richtigen Kategorien einordnen, das heisst Z.B Babysachen, Hand-Fuss Cremen, Pflanzliche Sachen und noch viele andere Kategorien.

Alles in allem hat mir die Schnupperwoche mit den 2 sehr unterschiedlichen Berufen sehr Spass gemacht, zuerst war es schon ein bisschen speziell zu wissen, dass man diesen Beruf vielleicht das ganze Leben lang macht, und nie mehr in die Schule geht, ausser die paar Tage, wenn man noch in der Lehre ist, aber sonst fand ich es eine sehr schöne und aufschlussreiche Woche. Und es würde mir sehr Spass machen, wenn ich mal einen Beruf von diesen zwei machen würde:-)

Welche Erfahrungen hast du beim Schnuppern gemacht? Ich freue mich auf eure Berichte....

Liebe Grüsse Céline

Zurück

Übersicht