Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Baumaschinenmechaniker/in EFZ

überprüfen, ausbauen, ersetzen, fertigen, montieren, beraten

Baumaschinenmechaniker/in EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Wer die Tätigkeit auf einer Baustelle beobachtet, sieht schnell, dass die Berufsleute ganz verschiedenartige Maschinen und Geräte wie Bagger, Bulldozer, Radlader u.v.m. einsetzen.

Baumaschinenmechaniker und Baumaschinenmechanikerinnen übernehmen die Service- und Reparaturarbeiten an Motoren und Getrieben von Baumaschinen und -geräten. In gut ausgerüsteten Werkstätten, sehr häufig auch vor Ort beim Kunden, führen sie die Reparaturarbeiten aus.

Baumaschinenmechaniker und -mechanikerinnen setzten Notebooks mit Fehlerdiagnosesoftware oder elektronische Messinstrumente ein, um die elektronischen, elektrischen, mechanischen und hydraulischen Systeme zu prüfen. Sie kennen Aufbau und Funktionsweise der Maschinen. Defekte und abgenützte Teile ersetzen sie.

Sie zerlegen Aggregate, prüfen und reinigen die Teile und montieren sie wieder. Immer wieder bauen sie Maschinen auch für ganz bestimmte Zwecke um, dabei beraten sie die Kunden in allen technischen Belangen.

Was und wozu?

  • Damit die Baumaschinen während der Bausaison möglichst einwandfrei funktionieren, überprüft sie der Baumaschinenmechaniker in der ruhigeren Winterzeit und erledigt die Servicearbeiten: Kontrolle von Lenkung, Bremsen, Zündung, Pneus, Ölwechsel usw.
  • Damit ein Bauprojekt bei einem Defekt an einer Baumaschine nicht gestoppt werden muss, sondern termingerecht fertiggestellt wird, repariert sie die Baumaschinenmechanikerin möglichst schnell vor Ort.
  • Damit der Baumaschinenmechaniker Einzelteile bei Umbauten an Baumaschinen passgenau hat, fertigt er sie selbst.
  • Damit das Bauunternehmen eine neue Maschine einsetzen und nutzen kann, bereitet die Baumaschinenmechanikerin die Inbetrieb nahme vor.
  • Damit der Baumaschinenmechaniker Systeme prüfen und Fehlfunktionen orten kann, verfügt er über Gerätehandbücher sowie Schalt- und Funktionspläne.
  • Damit eine Baumaschine noch optimaler und vielseitiger eingesetzt werden kann, klärt die Baumaschinenmechanikerin mit dem Kunden die Vorstellungen ab, überlegt sich mögliche Lösungen und bespricht diese mit ihm.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
4 Jahre berufliche Grundbildung. Der Beruf ist eng verwandt mit Landmaschinenmechaniker/in EFZ und Motorgerätemechaniker/in EFZ (siehe Beschreibungen).
Sonnenseite
Baumaschinenmechaniker und Baumaschinenmechanikerinnen übernehmen vielfältige und immer wieder herausfordernde Aufgaben. Sie arbeiten selbständig und haben direkten Kontakt zur Kundschaft.
Schattenseite
Baumaschinen und -geräte werden möglichst optimal genutzt, d.h., sie sind fast ständig im Einsatz, insbesondere während der Bausaison. Reparaturen müssen dann schnell ausgeführt sein. Das kann zu Zeitdruck führen.
Berufsalltag
Baumaschinenmechaniker und Baumaschinenmechanikerinnen brauchen eine robuste Konstitution. Doch mittlerweile sind die Werkstätten modern eingerichtet: Anlagen wie Hebebühnen und Spezialwerkzeuge erleichtern die tägliche Arbeit.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege

Weiterbildungsangebote von AM Suisse und von Berufsfachschulen. Aufstieg: Geschäftsführer/in, Betriebsleiter/in, Unternehmer/in, Geschäftsinhaber/in.

Automobilingenieur/in FH, Maschineningenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Maschinenbau, Techniker/in HF Metallbau etc. (eidg. Diplom)

Baumaschinenmechanikermeister/in HFP (eidg. Diplom)

Diagnosetechniker/in Baumaschinen BP (eidg. Fachausweis)

Baumaschinenmechaniker/in EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen