Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Kontrolleur/in für Gas- und Trinkwasserinstallationen BP

kontrollieren, beraten, messen, protokollieren, sicherstellen

Kontrolleur/in für Gas- und Trinkwasserinstallationen BP

Beschreibung

Kontrolleure und Kontrolleurinnen für Gas- und Trinkwasserinstallationen stellen mit ihrer Arbeit sicher, dass Anwohner, aber auch Unternehmen und Industriebetriebe mit sauberem Trinkwasser sowie mit Gas versorgt werden. Zum Beispiel beurteilen sie die technischen Anforderungen an die Gas- und Wasserinstallationen, beraten Kunden und Fachleute wie Bauherren, Planerinnen und Planer, Architektinnen und Installateure bei allen davon betroffenen haustechnischen Anlagen. Vor allem bei der Gasversorgung sind regelmässige Sicherheitskontrollen wichtig, denn ein Leck in der Leitung hätte verheerende Folgen.

Auch manuelle und administrative Tätigkeiten gehören zum Berufsalltag der Kontrolleure für Gas- und Trinkwasserinstallationen. Sie wechseln Wasser- und Gaszähler eigenhändig aus, erstellen Rapporte und bearbeiten Installationsdokumente. Mit ihren Kontrollen, die sie nach den gesetzlichen Vorgaben, Richtlinien und Normen vornehmen, gewährleisten diese Fachspezialisten die Betriebssicherheit von ganzen Wohnsiedlungen, Industriegebieten und Netzwerken.

Was und wozu?

  • Damit eine neue Siedlung mit Einfamilienhäusern sauberes Trinkwasser erhält, begleitet und berät der Kontrolleur Gas- und Trinkwasserinstallationen die beteiligten Fachleute sporadisch durchs ganze Bauprojekt.
  • Damit eine veraltete Gasleitung in der Innenstadt nicht zu einer Gefahr wird, nimmt die Kontrolleurin für Gas- und Trinkwasserinstallationen einen umfangreichen Kontrollgang vor, indem sie weitere Fachleute hinzuzieht.
  • Damit der Kontrolleur für Gas- und Trinkwasserinstallationen eine neu installierte Wasserleitung fachgerecht prüfen kann, hält er sich an die gesetzlichen Vorgaben.
  • Damit ein Bauherr eine Gasleitung installieren lassen kann, die besonders langlebig ist, berät und informiert ihn die Kontrolleurin für Gas- und Trinkwasserinstallationen über die neusten technologischen Entwicklungen.

Facts

Zutritt
a) Berufliche Grundbildung als Sanitärinstallateur/in EFZ oder gleichwertiger Abschluss und

b) mind. 3 Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich sowie

c) die 6 absolvierten Module bzw. gleichwertige Abschlüsse.
Ausbildung
Rund 2 Jahre berufsbegleitender Bildungsgang von 6 Modulen.

Abschluss: Kontrolleur/in für Gas- und Trinkwasserinstallationen BP mit eidg. Fachausweis.

Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Als Kontrolleur oder Kontrolleurin für Gas- und Trinkwasserinstallationen kommt man viel herum und kann das vorhandene Fachwissen sinnvoll anwenden. Durch die Kontrollen stellt man die Betriebssicherheit der Anlagen sicher, das ist jedes Mal ein gutes Gefühl.
Schattenseite
In diesem Beruf ist und bleibt man ein Kontrolleur oder eine Kontrolleurin, und diese sind nicht überall willkommen. Als Hausbesitzer weiss man nie, ob ein kostspieliger Schaden entdeckt wird.
Berufsalltag
Die Kontrolleure und Kontrolleurinnen für Gas- und Trinkwasserinstallationen sind Mitarbeitende in Gas- oder Wasserwerken. Somit verlagert sich ihr Tätigkeitsgebiet auf den einen oder anderen Bereich, was wiederum ihren Berufsalltag entsprechend beeinflusst, denn: Gasleitungen sind keine Trinkwasserleitungen und umgekehrt.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Kontrolleur/in für Gas- und Trinkwasserinstallationen BP

Gebäudetechnikingenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Gebäudetechnik (eidg. Diplom)

Sanitärmeister/in HFP, Sanitärplaner/in HFP (eidg. Diplom)

Kontrolleur/in für Gas- und Trinkwasserinstallationen BP

Sanitärinstallateur/in EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)