Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

BA in Musik mit Studienrichtung Schulmusik

Schulmusiker/in FH

unterrichten, singen, fördern, korrigieren, benoten

Schulmusiker/in FH

Beschreibung

Musik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und ist ein wesentliches Element der menschlichen Ausdrucksweise. Das Erleben von natürlichen Rhythmen, das Wahrnehmen und Erzeugen von Lauten, Tönen und Klängen sowie der spielerische Umgang mit ihnen sind Merkmale jeder menschlichen Kulturgemeinschaft.

Schulmusiker und Schulmusikerinnen vermitteln dieses Kulturgut an Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 19 Jahren (Oberstufen-, Mittelschule, Lehrerseminar). Sie bringen ihnen die vielfältigen Werke der Musik in all ihrer Differenziertheit, Schönheit oder auch Problematik (Wagner, Schönberg etc.) nahe. Für besondere Anlässe, wie etwa Schulfeiern, studieren sie mit Chor und Orchester und ihren Klassen auch geeignete Werke ein.

Der Musikunterricht trägt Wesentliches zur ganzheitlichen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler bei. Er fordert Intuition und Kreativität, erzieht zur Offenheit und Neugierde akustischen Phänomenen gegenüber und entwickelt die Fähigkeit zum Hören, Verstehen und Werten von musikalischen Ereignissen.

Was und wozu?

  • Damit die Schüler Freude an Musik sowie Grundkenntnisse in Musiktheorie und Musikgeschichte vermittelt bekommen, unterrichtet sie der Schulmusiker und regt sie zum gemeinsamen Musizieren an.
  • Damit scheue oder desinteressierte Kinder und Jugendliche sich ebenfalls am gemeinsamen Musizieren im Klassenverband beteiligen, verhilft die Schulmusikerin ihnen zu grundlegenden musikalischen Erfahrungen, motiviert und fördert die musikalischen Begabungen.
  • Damit die Schulklasse unterschiedliche Musikstile und Ausdrucksformen der Musik kennenlernt, bringt ihr der Schulmusiker klassische Musik, Rock, Pop, Country oder Heavy Metall nahe.
  • Damit die Abschlussfeier einen feierlichen Charakter bekommt, gründet die Schulmusikerin einen Schulchor und untermalt die Veranstaltung mit einem kleinen Konzert.

Facts

Zutritt
Primarlehrerpatent oder Maturität, fortgeschrittenes Spielen mind. eines Instrumentes sowie bestandene praktische Eignungs- und Aufnahmeprüfung.
Ausbildung
Studium an einem Konservatorium oder einer Universität:

6–8 Semester: Schulmusikdiplom I (Volksschule bis 9. Schuljahr, meist kombiniert mit weiteren Schulfächern).

10–12 Semester: Schulmusikdiplom II (Gymnasien, Lehrer- und Kindergärtnerinnenseminarien).
Sonnenseite
Durch Hören, Musizieren, rhythmisches Tun und Singen ermöglichen die Schulmusiker und Schulmusikerinnen ihrer Klasse eine vertiefte kreative und motivierende Auseinandersetzung mit den verschiedensten Musikarten.
Schattenseite
Manche Schülerinnen und Schüler sind gänzlich unbegabt oder uninteressiert. Damit müssen die Schulmusiker und Schulmusikerinnen wohl oder übel leben (und arbeiten).
Berufsalltag
Schulmusiker und Schulmusikerinnen arbeiten als Lehrpersonen für das Fach Musik.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar

Karrierewege als Schulmusiker/in FH

Chorleitung, Unterricht am Konservatorium, eigene Konzerttätigkeit, Leitung einer Jugendmusikschule

Lehrdiplom für Instrumente und Gesang, Theorielehrerdiplom, Orchesterdiplom, Operndiplom

Schulmusiker/in FH

Lehrdiplom oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)