Solarmonteur/in EBA

montieren, verlegen, kontrollieren, reparieren, zurückbauen, entsorgen

Solarmonteur/in EBA
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Solarmonteur/in EBA?

Solarmonteure und Solarmonteurinnen montieren Solaranlagen auf Wohn-, Industrie-, Verwaltungs- und Geschäftsgebäuden, um aus Sonnenenergie Strom zu gewinnen. Doch bevor sie mit der Montage beginnen, laden sie die Materialien, Werkzeuge und Geräte, transportieren sie zur Baustelle und überprüfen sie gemeinsam mit ihren Vorgesetzten. Sie bereiten die Montagearbeiten vor und richten die Materialdepots ein, kontrollieren die Arbeitssicherheit auf dem Dach und halten diese ein.

Ist der Arbeitsplatz auf der Baustelle eingerichtet, messen die Monteure und Monteurinnen die Solaranlage gemäss Auftragsdokumentation und Plänen ein. Sie montieren und befestigen die Montagesysteme, verlegen Module und Leitungsführungen und verbinden vorkonfektionierte Stecker. Damit die Solaranlagen möglichst lange optimal laufen, führen sie Sichtkontrollen und Wartungsarbeiten durch. Können sie allfällige Reparaturen nicht selbst durchführen, wenden sie sich an ihre Vorgesetzten. Solaranlagen, die nicht mehr repariert werden können, bauen die Solarmonteure und -monteurinnen zurück und entsorgen sie fach- und umweltgerecht.

Bei diesem Beruf ist Teamarbeit sehr wichtig, nicht nur mit Solarinstallateuren, sondern auch mit anderen Fachpersonen wie Zimmerinnen, Spenglern, Dachdeckerinnen oder Elektroinstallateuren.

Was und wozu?

  • Damit die Solaranlage in Betrieb genommen werden kann, montiert der Solarmonteur die Module nach Verlege- und Strangplan sowie nach Anleitungen seiner Vorgesetzten.
  • Damit der Strom genutzt werden kann, erstellt die Solarmonteurin gemäss den Strangplänen die Leitungsführungen und verlegt die Gleichstrom-Leitungen.
  • Damit die Anlage möglichst lange funktionstüchtig bleibt, reinigt sie der Solarmonteur in regelmässigen Abständen mit geeigneten Reinigungsmethoden und Reinigungsmitteln.
  • Damit die Umwelt möglichst wenig belastet wird, recycelt die Solarmonteurin nach dem Rückbau einer Solaranlage so viele demontierte Bauteile wie möglich.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
2 Jahre berufliche Grundbildung. Der Berufsschulunterricht findet in den Polybau-Bildungszentren in Uzwil SG und Les Paccots FR statt.

Wer gute Leistungen bringt, kann anschliessend ins zweite Lehrjahr der Grundbildung Solarinstallateur/in EFZ einsteigen. Die Tätigkeiten sind ähnlich; der Beruf ist jedoch anspruchsvoller und der Schulstoff schwieriger. Zudem ist die Verantwortung grösser.

Die Berufslehre ist brandneu und wird im Sommer 2024 das erste Mal durchgeführt.
Sonnenseite
Photovoltaik bildet einen entscheidenden Grundpfeiler für die zukünftige Energieunabhängigkeit der Schweiz. Solarmonteure und Solarmonteurinnen unterstützen den massiven Ausbau von Photovoltaikanlagen, indem sie als effiziente Mitarbeitende Solar-Montagearbeiten unterstützen und die angewiesenen Arbeiten korrekt auszuführen. 
Schattenseite
Solarmonteure und Solarmonteurinnen verbringen den Grossteil ihrer Arbeitszeit bei Wind und Wetter in luftiger Höhe. Das erfordert Wetterfestigkeit und eine widerstandsfähige Konstitution.
Gut zu wissen
Das Potenzial der erneuerbaren Energien ist noch lange nicht ausgeschöpft. Mit der Montage von Solaranlagen helfen die Solarmonteure und -monteurinnen mit, der Umwelt Gutes zu tun.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege als Solarmonteur/in EBA

Weiterbildungsangebote von Fach- und Berufsfachschulen, des Vereins Polybau sowie von Unternehmen der Gebäudehüllenbranche. Die Weiterbildungen werden in modularer Form angeboten und können so ideal auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden. Aufstieg: Geschäftsführer/in, Betriebsleiter/in, Unternehmer/in, Geschäftsinhaber/in.

Gebäudetechnikingenieur/in FH, Elektroingenieur/in FH (Bachelor)

Energie- und Umwelttechniker/in HF, Gebäudetechniker/in HF (eidg. Diplom)

Heizungsmeister/in HFP, Gebäudehüllen-Meister/in HFP (eidg. Diplom)

Projektleiter/in Solarmontage BP (eidg. Fachausweis)

Solarinstallateur/in EFZ mit weiterem Fachbereich (1-jährige Zusatzlehre oder berufsbegleitende Ausbildung)

Solarinstallateur/in EFZ (Einstieg ins 2. Lehrjahr)

Solarmonteur/in EBA

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen