Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Techniker/in HF Energie und Umwelt

leiten, führen, bedienen, planen, produzieren, reagieren, testen, optimieren

Techniker/in HF Energie und Umwelt

Beschreibung

Techniker und Technikerinnen für Energie und Umwelt sind für den umweltgerechten Betrieb von technischen Anlagen verantwortlich. Im Mittelpunkt ihres Tuns steht die Nutzung erneuerbarer Formen von Energieerzeugung. Sie analysieren, projektieren und optimieren technische Anlagen, entwickeln, konstruieren und implementieren ganze Systeme und sorgen für deren umweltgerechten Betrieb. Dabei kommen verschiedene Anwendungen aus der Maschinentechnik, Elektrotechnik, Steuerungstechnik sowie Energie- und Umwelttechnik zum Einsatz.

Die Arbeit der Techniker und Technikerinnen ist eng verknüpft mit Fachleuten aus dem Produktionsablauf. Deswegen sind sie kommunikativ im Umgang mit Mitarbeitenden, verfügen über Führungsqualitäten und gehen konstruktiv an Herausforderungen heran.

Techniker und Technikerinnen Energie und Umwelt sind in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen anzutreffen, wo es um die Belange des Umweltschutzes geht sowie um die effiziente und schonende Nutzung von Energie und Ressourcen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Berufsausbildung mit EFZ im Bereich Elektroinstallation, in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie oder in der Bau- und Gebäudetechnik. Oder Maturität mit mindestens 1 Jahr Berufserfahrung im angestrebten Aufgabengebiet.
Ausbildung
6 Semester berufsbegleitende Ausbildung.

Abschluss: Dipl. Techniker/in HF Energie und Umwelt. Nach zwei Jahren Berufspraxis kann der europäisch anerkannte Titel «Ingenieur/in EurEta» beantragt werden.

TOP Anforderungen

Interesse an Energietechnik, Umwelt- und Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations- und Teamfähigkeit, technisches Verständnis, Fähigkeit zu Projektleitung, Führungseigenschaften, analytisches und lösungsorientiertes Denken.

Karrierewege

Bachelor of Science (FH) in Energie- und Umwelttechnik, in Systemtechnik, in Maschinentechnik, Mikrotechnik oder Elektrotechnik etc. Ausserdem bestehen verschiedene Nachdiplom-Studienangebote, z.B. im Bereich Energie- und Ressourceneffizienz, Energiesysteme, Energiewirtschaft, Betriebswirtschaft etc.