Gateway Keyvisual

Der Multicheck® - Vorteilhaft in jeder Bewerbungsmappe

Informationen für Eltern und Lehrpersonen zum weiteren Vorgehen

Es ist ein Vorteil, dass praktisch alle Firmen in der Schweiz den Multicheck® kennen. Bewerbungsdossiers mit einem objektiven und aussagekräftigen Multicheck®-Zertifikat werden mehr beachtet, damit besteht für die jungen Bewerbenden eine bessere Ausgangslage und somit eine erhöhte Chance auf eine Lehrstelle. Nun gilt es, diesen Pluspunkt zu nutzen!

Zertifikat richtig verstehen

Der Multicheck® hilft den Jugendlichen, bei der Berufswahl keine Fehlentscheidungen zu treffen. Doch nicht immer ist die Auswertung für alle sofort verständlich. Damit die Absolventen und Absolventinnen eines Multichecks® aus dem Ergebnis die richtigen Schlüsse ziehen, haben wir eine Interpretationsseite zum Zertifikat erstellt. Dort finden auch Sie gut verständliche Erklärungen, wie die Auswertung zu interpretieren ist.

Unsicherheit beim Einsatz des Zertifikats

Sobald der Multicheck® ausgewertet ist, wird das Zertifikat automatisch im Bewerbungs-Profil der Jugendlichen auf gateway.one hinterlegt. Dadurch findet das Bewerbungsdossier mehr Beachtung, denn es ist nun auch in anonymisierter Form für die Ausbildungsanbieter sichtbar, was die Chance auf eine Lehrstelle erhöht. Natürlich bestimmt jeder selbst, ob das Zertifikat im Profil bleiben soll.

Mit gutem Ergebnis trumpfen

Der Teilnehmer bzw. die Absolventin ist mit dem Ergebnis des Multichecks® zufrieden und hat die Anforderungen mehrheitlich erfüllt oder gar übertroffen. Es bietet sich an, das Multicheck®-Zertifikat auch anderen, zum Beispiel schriftlichen Bewerbungsdossiers beizulegen. Viele Firmen schätzen nebst den schulischen Zeugnissen auch einen unabhängigen und neutralen Nachweis der berufsspezifischen Fähigkeiten und Kompetenzen.

Die Erwartungen nicht ganz erfüllt

Es kann vorkommen, dass das Multicheck®-Ergebnis enttäuschend ist oder die Anforderungen mehrheitlich nicht erfüllt wurden. In diesem Fall sollten die Jugendlichen den Kopf nicht hängen lassen, der Multicheck® kann einmal wiederholt werden. Es ist jedoch sinnvoll, zuvor die kostenlose WayFi® Berufswahlanalyse durchzuführen. Sie zeigt auf, ob der gewünschte Beruf effektiv den persönlichen Interessen entspricht.

Auch mittelmässiges Ergebnis nutzen

Jeder Beruf hat unterschiedliche Anforderungen. Deshalb bedeutet ein besseres Multicheck®-Ergebnis nicht gleich, dass es im Hinblick auf den Beruf auch das passendste ist. Daher empfehlen wir, das Multicheck®-Zertifikat trotzdem den Bewerbungen beizulegen. Ausbildungsverantwortliche beurteilen auch andere Leistungen, zum Beispiel positive Referenzen aus Schnupperlehren.

Falls die Interessen woanders liegen

Ist auch ein ungenügendes Multicheck®-Ergebnis etwas wert? Zweifellos. Damit bekommen die Jugendlichen den Spiegel vorgesetzt und müssen sich ernsthaft fragen, ob ihr Wunschberuf tatsächlich erreichbar ist. Vielleicht ist er von den persönlichen Fähigkeiten weit entfernt. An diesem Punkt sollten sie sich neu orientieren, fachlich beraten lassen, alternative Berufsfelder oder unsere Berufsbilder studieren, auch zum Bestellen.