Gateway Keyvisual

Zwischenlösungen

Wandtafelschriftzug Sprachschule

Laut Dichter Christian Morgenstern brauchen wir nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben: «Tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein». Weisst du noch nicht so genau, wie es weiter gehen soll? Kannst du dich nicht für eine duale Berufsbildung begeistern oder hast du noch Lücken, die zuerst gefüllt werden müssen? In der Schweiz gibt es zahlreiche Zwischenlösungen, die dich garantiert weiterbringen.

Fertigkeiten

Manchmal will das Leben nicht so, wie man es selber gerne möchte. Man weiss nicht, welchen Beruf erlernen, fühlt sich noch nicht bereit für eine Berufslehre, hat Wissenslücken oder findet schlicht keine Lehrstelle. Vielleicht möchte man auch erst mal die Welt sehen und fremde Sprachen lernen. Gründe für eine Zwischenlösung gibt es viele, dann stellt eine anderweitige Orientierung die beste Lösung dar.

Bandbreite

Es gibt in der Schweiz verschiedenste Zwischenlösungen. Am besten besprichst du in aller Ruhe mit einer Vertrauensperson, z.B. deinen Eltern, deiner Lehrerin oder deinem Berufsberater, welche Option für dich in Frage kommt. Vielleicht bist du noch nicht sehr lange in der Schweiz und kannst die Landessprachen erst oberflächlich sprechen. Dann bist du womöglich Kandidatin oder Kandidat für ein Integrationsbrückenangebot. Oder aber du hast schlicht noch keine Spur einer Ahnung, welcher Beruf zu dir passen könnte. Dann kommt eventuell ein Berufswahljahr, in welchem du die verschiedenen Berufe besser kennenlernst und beschnuppern kannst, für dich in Frage. Wenn du noch Lücken hast, die es zu füllen gilt, könnte dich ein zusätzliches, 10. Schuljahr ansprechen. Du kannst dich dort für eine von verschiedenen Ausrichtungen entscheiden. Es gibt beispielsweise Zwischenjahre mit Fokus auf die Berufsvorbereitung von Berufen eines bestimmten Berufsfeldes (wie z.B. Gesundheit, Bildung und Soziales oder Wirtschaft und Verwaltung) inkl. praktischen Arbeitseinsätzen. Vielleicht möchtest du aber auch lieber eine Sprachreise oder ein Auslandjahr bestreiten oder dich als Au-Pair im Ausland um die Kinder einer fremdsprachigen Familie kümmern und so gleichzeitig Land, Leute und Sprache besser kennenlernen. Oder du bist künstlerisch begabt und bevorzugst, bevor du eine gestalterische Berufslehre ergreifst, einen gestalterischen Vorkurs zu besuchen. Vielleicht hast du auch schlicht keinen Bock mehr auf die Schule und möchtest lieber während eines Arbeitseinsatzes im Rahmen eines Praktikums zupacken und dabei unterschiedlichste, praktische Erfahrungen sammeln. Oder es ist gerade umgekehrt, du hast so richtig Bock auf Schule und willst dich deshalb gründlich auf die Mittelschule vorbereiten oder eine schulische Ausbildung im Bereich Gesundheit und Pflege, KV und IT, Management und Marketing, Technik und Forschung oder Sprachen absolvieren.

Zukunftsaussichten

Die Zukunft liegt in deinen Händen.

Liste der Zwischenlösungen

Wer bin ich? Und was steckt alles in meiner Persönlichkeit?

Zum IdentyFi®

 Was soll 
 ich 
 machen? 

Beratung und Coaching

Für professionelle Beratung und Coaching in der Berufswahlphase findest du hier Adressen:

Beratung und Coaching