Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Den Basic Check® interpretieren

A zeigt an, ob du den Basic Check® Standard oder Praxis absolviert hast. In den einzelnen Berufsprofilen siehst du welcher Basic Check® vorgesehen ist.

B Zeigt an, ob du den Basic Check® zum ersten Mal absolviert hast.

Das Ergebnis der zweiten Abklärung wird in der Regel etwas besser sein, weil die Arbeitsweise und Methode bekannt sind und die Spannung weniger gross ist. Bei grossem zeitlichem Abstand können aber auch schlechtere Resultate vorkommen, wenn bestimmte Themen aus dem Schulwissen bereits Jahre zurückliegen.

C zeigt an, mit welchem Alter du den Basic Check® abgelegt hast. Das Alter bzw. in welcher Klasse der Basic Check® absolviert wurde, ist relevant da der Basic Check® den Schulstoff bis und mit 8. Schulklasse prüft. Wenn eine Aufgabengruppe nicht gelöst wurde, kann es sein, dass dieses Fach an der Schule nicht behandelt wurde. Es lohnt sich dies im Gespräch mit dem Arbeitgeber zu klären.

D Die in der ersten Spalte (richtig gelöst) eingetragenen persönlichen Resultate kannst du mit dem Mittelwert (letzte Spalte) aller Basic Check® Absolventen vergleichen, um zu sehen, wie du im schweizerischen Vergleich abschneidest.

E Aus dem Vergleich der ersten beiden Spalten kannst du herauslesen, ob du schnell aber ungenau oder langsam und sicher gearbeitet hast.

F Die Punktzahlen sind so aufgeteilt, dass sich in jedem Level 20% der Kandidaten befinden. Im Beispiel sind 60% besser und 20% schlechter als der Kandidat.

G Vergleiche das Punktetotal mit den Anforderungen des jeweiligen Berufsverbandes oder Lehrbetriebs. Bei Abweichungen nach unten prüfe zuerst, aus welcher Kategorie diese stammen. Auch bei hohen Abweichungen nach oben vorsichtig sein, eventuell bist du überqualifiziert.

 

Beachte ausserdem:

Der Basic Check® liefert eine Momentaufnahme: Tagesform, störende Rahmenbedingungen etc. können das Ergebnis beeinflussen. Schulzeugnisse, Entwicklung der Noten, Absenzen und Referenzauskünfte sollten daher zusätzlich zur Beurteilung herangezogen werden.

Der Basic Check® ist berufsunabhängig (ein Check für alle Lehrberufe). Die Interpretation der Ergebnisse ist aber für jeden Beruf spezifisch zu lesen