Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Mediamatiker/in EFZ

kommunizieren, gestalten, organisieren, planen, dokumentieren

Mediamatiker/in EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Mediamatiker und Mediamatikerinnen sind kreative Gestalter von Informationen. Als Fachleute für die medien-übergreifende Informationsaufbereitung sind sie immer dabei, wenn Informationen über neue Medien verbreitet werden sollen. Das heisst, sie haben überdurchschnittliche Kenntnisse im Produzieren und Verwenden von Multimedia.

Dabei geht es um Aufgaben in Gestaltung und Design, Marketing, Kommunikation und Projektentwicklung. Sie beherrschen die dafür nötigen Informatikmittel genauso wie die dazugehörigen, administrativen Abwicklungen. Sie betreiben Social-Media-Kanäle aktiv und setzen Kommunikationsmittel zielorientiert ein.

Das erforderliche Bildmaterial, Filme, Musik, Texte sowie Audiodateien binden sie ziel- und fach- gerecht ins Internet ein. Sie entwickeln und gestalten Inhalte und ganze Datenbanken, Prospekte für Anlässe und Produkte. Diese stellen sie kundengerecht, verständlich und lesefreundlich dar. Dazu verwenden sie alle gängigen Informatikwerkzeuge. Sie arbeiten in den Bereichen der Kommunikation, des Marketings und des Webdesigns.

Mediamatiker und Mediamatikerinnen finden Aufgaben in Unternehmen der Dienstleistungsbranche sowie in Industrie und Gewerbe. Mit seinen vielen kommunikativen und gestalterischen Aspekten eignet sich der Beruf speziell auch für Frauen.

Was und wozu?

  • Damit ein Unternehmen im Markt erfolgreich wahrgenommen wird, erarbeitet der Mediamatiker Konzepte für analoges und digitales Marketing, setzt Kommunikationsmittel zielgerichtet ein und bewirtschaftet Social-Media-Kanäle.
  • Damit die Kundschaft eines Unternehmens sich via Internet über dessen Produkte und Dienstleistungen in formieren kann, betreut die Mediamatikerin die Website, aktualisiert wichtige Informationen regelmässig und sucht stets auch nach einfachen Lösungen und intuitiver Handhabung.
  • Damit die Geschäftsleiterin an einer wichtigen Besprechung ihre Informationen und Argumente visualisiert zeigen kann, erarbeitet ihr der Mediamatiker aufgrund ihrer Angaben eine übersichtliche, klar strukturierte Präsentation.
  • Damit Mitarbeitende eines Unternehmens am Computer bestimmte Fachgebiete erlernen können, richtet die Mediamatikerin die Lernprogramme ein und zeigt ihnen den Einstieg.
  • Damit die Mitarbeitenden zugesandte digitale Daten (Datenträger, E-Mail) im gewünschten Pro gramm weiterverarbeiten können, konvertiert sie ihnen der Media matiker ins benötigte Datenformat.
  • Damit Geschäftszahlen für einen Bericht oder eine Präsentation optisch wirkungsvoll dargestellt sind, setzt sie die Mediamatikerin in aussagekräftige und ansprechende Diagramme um.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene obere Volksschulstufe mit guten Leistungen in Mathematik und Sprachen.
Ausbildung
4 Jahre berufliche Grundbildung. Mit Matura ist eine verkürzte 2-jährige Grundbildung (way up) möglich.
Sonnenseite
Mediamatiker und Mediamatikerinnen verfügen über breite Kenntnisse im Bereich neue Medien. Sie arbeiten an interessanten, zukunftsorien tier ten Projekten mit und setzen sich mit neuen Geräten, Programmen und Möglichkeiten am Computer auseinander. Sie finden in jeder Art von Unternehmen Tätigkeiten.
Schattenseite
Je nach Tätigkeitsbereich kann es manchmal hektisch sein: Eine Videokonferenz soll kurzfristig organisiert werden, eine wichtige Kundenpräsentation in letzter Minute erstellt oder geändert werden, diverse Aktualisierungsarbeiten stehen gleichzeitig an und vieles mehr.
Berufsalltag
Mediamatiker/in ist ein kreativer Beruf am Computer, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Trotzdem gilt es meistens, die Produkte gemäss Vorgaben umzusetzen. Die Tätigkeit erfordert Kenntnisse im technischen und im betriebswirtschaftlichen Bereich.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege

Mediamatiker und Mediamatikerinnen verfügen über eine solide Basis und breite, allgemeine Kenntnisse. Nach der Grundausbildung konzentrieren sie sich – je nach Stärken und Interessen – auf einen bestimmten Fachbereich und entwickeln sich in diesem weiter. Höhere Berufsbildung ist in der Mediamatik ein Muss und eröffnet viele Karrieremöglichkeiten.

Medieningenieur/in FH, Informatiker/in FH, Wirtschaftsinformatiker/in FH, Visuelle/r Kommunikator/in FH (Bachelor)

Marketing-Manager/in HF, Techniker/in HF Informatik, Wirtschaftsinformatiker/in HF (eidg. Diplom)

Web Project Manager/in HFP, ICT-Manager/in HFP, ICT Security Expert HFP (eidg. Diplom)

Mediamatiker/in BP, Techno-Polygraf/in BP, Wirtschaftsinformatiker/in BP, ICT-Applikationsentwickler/in BP, ICT-System- und Netzwerktechniker/in BP (eidg. Fachausweis)

Mediamatiker/in EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen