Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck EFZ

veredeln, fertigen, stanzen, schleifen, polieren, fräsen, drehen, einrichten, überwachen

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck EFZ

Beschreibung

Oberflächenveredler und Oberflächenveredlerinnen Uhren und Schmuck übernehmen die Endfertigung von Uhrgehäusen, Uhrenbändern und ähnlichen Produkten. Sie bearbeiten das «rohe Uhrgehäuse», das sie aus der Stanzerei erhalten, zum geschliffenen und polierten Uhrgehäuse. Auf modernen, computer-numerisch gesteuerten Maschinen fräsen und drehen sie die notwendigen Profile ins Gehäuse.

Oberflächenveredler und Oberflächenveredlerinnen Uhren und Schmuck richten die Maschinen ein und überwachen die Abläufe. Die maschinell bearbeiteten Teile schleifen und polieren sie von Hand. Sie kontrollieren die fertigen Stücke von Auge und mit Messgeräten. Sie bearbeiten verschiedene Materialien, denn Uhrgehäuse sind aus Gold, Platin, Stahl, Messing oder anderen Metallen.

Was und wozu?

  • Damit Uhrgehäuse, Uhrbänder oder Schmuckstücke ihr endgültiges Aussehen erhaltet, bearbeitet sie der Oberflächenveredler Uhren und Schmuck.
  • Damit sämtliche unebenen, rauen Stellen beseitigt werden, schleift und poliert die Oberflächenveredlerin Uhren und Schmuck die Werkstücke und bringt sie entweder auf Hochglanz oder verleiht ihnen eine matte Satinierung.
  • Damit er sieht, wo das sehr kleine Werkstück noch bearbeitet werden muss, benützt der Oberflächenveredler Uhren und Schmuck eine Lupe.
  • Damit die Uhren oder Schmuckstücke noch schöner werden, verziert sie die Oberflächenveredlerin Uhren und Schmuck mit Diamanten und anderen Edelsteinen.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung mit den Schwerpunkten «Haute horlogerie» und «CNC». Lehrbetriebe befinden sich vor allem in der Welschschweiz (Jura, Neuenburg, Genf und Biel). Es gibt nur wenige Lehrstellen.
Sonnenseite
Oberflächenveredler und Oberflächenveredlerinnen Uhren und Schmuck sind bei ihrer Arbeit von hochwertigen Materialien umgeben: Silber, Gold, Platin und Edelsteine.
Schattenseite
Gerade weil Oberflächenveredler und Oberflächenveredlerinnen Uhren und Schmuck wertvolle und kostbare Materialien verwenden, müssen sie äusserst konzentriert arbeiten, kein Material verschwenden und stets darauf achten, dass Edelsteine und Verzierungen keinen Schaden nehmen.
Berufsalltag
Zum Berufsalltag der Oberflächenveredler und Oberflächenveredlerinnen Uhren und Schmuck gehört ebenso die Reinigung und Wartung der verwendeten Geräte und Maschinen sowie die Herstellung von benötigten Werkzeugen, z.B. Zangen oder einfache Aufsetzvorrichtungen.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege

Mikrotechnikingenieur/in FH (Bachelor)

Techniker/in HF Mikrotechnik – Restauration/Complications horlogères (eidg. Diplom)

Industriemeister/in HFP (eidg. Diplom)

Prozessfachmann/-frau BP (eidg. Fachausweis)

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck EFZ

Polisseur/-euse EBA oder abgeschlossene Volksschule