Spielgruppenleiter/in

planen, informieren, einbeziehen, motivieren, spielen, musizieren, basteln

Spielgruppenleiter/in © AMS Karrierefotos
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Spielgruppenleiter und Spielgruppenleiterinnen betreuen und fördern Kleinkinder ab etwa zweieinhalb Jahren bis zum obligatorischen Schuleintritt. In kleinen Gruppen treffen sie sich ein- oder mehrmals wöchentlich für einige Stunden.

Die Spielgruppenleiter und -leiterinnen unterstützen das freie Spiel der Kinder. Dieses ist von zentraler Bedeutung, da die Kinder durch das Spielen sich und ihre Umwelt kennenlernen und dabei laufend neue Erfahrungen machen. Spielgruppenleiter und Spielgruppenleiterinnen müssen flexibel auf die wechselnden Bedürfnisse der Kinder reagieren, um sie in ihrer körperlichen und geistig-seelischen Entwicklung begleiten zu können. Für die Kinder sind die Leiter und Leiterinnen wertvolle ergänzende Bezugspersonen.

Was und wozu?

  • Damit die Kinder sich optimal entfalten und spielerisch Erfahrungen sammeln können, gibt ihnen der Spielgruppenleiter einen geeigneten Rahmen mit viel Freiräumen, klaren Grenzen und anregenden Materialien.
  • Damit fremdsprachigen Kinder schon früh gut integriert werden, fördert die Spielgruppenleiterin die Sprachentwicklung der Kinder mit Liedern, Versen, Geschichten und Spielen.
  • Damit die Kinder lernen, ihren Platz in einer Gruppe von Gleichaltrigen zu finden, Rücksicht zu nehmen, anderen zu helfen, zu teilen, Stärken und Schwächen zu akzeptieren und Konflikte auszutragen, weist sie der Spielgruppenleiter gezielt darauf hin.
  • Damit sie die Bedürfnisse der Kinder erkennen und anregende Aktivitäten auswählen kann, beobachtet sie die Spielgruppenleiterin genau.

Facts

Zutritt
Keine besonderen schulischen Voraussetzungen, jedoch mindestens 20 Jahre alt und praktische Erfahrung im Umgang mit Kindern.

Der Berufsverband SSLV empfiehlt eine Erstausbildung.
Ausbildung
Ausbildungen unterschiedlicher Dauer (nicht SBFI-anerkannt). In der Regel 1 Jahr berufsbegleitende Kurse.
Sonnenseite
Die Spielgruppe schafft einen Raum für Kinder unterschiedlicher Herkunft. Sie ist aber auch ein Begegnungsort für Familien und unterstützt den Austausch und die Vernetzung unter Eltern mit ähnlichen Familien- und Lebenssituationen.
Schattenseite
Die Arbeit der Leiter und Leiterinnen ist nicht immer einfach. Gerade wenn mehrere Kinder gleichzeitig etwas von ihnen möchten, streiten oder weinen, braucht es gute Nerven, um Ruhe zu bewahren.
Berufsalltag
Spielgruppenleitende arbeiten in der Regel Teilzeit. Sie können auf selbstständiger Basis tätig sein, dann sind sie für die Organisation der Spielgruppen selbst verantwortlich. Von daher variieren auch ihre Zeiteinteilung sowie die Grösse der Gruppe. Arbeitgeber sind Vereine und Institutionen wie Elternorganisationen, Kirchgemeinden oder Gemeinschaftszentren.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege als Spielgruppenleiter/in

Weiterbildung durch die Ausbildungsstätten: Eigene Supervision, Erfahrungsaustausch.

Waldspielgruppenleiter/in, Kleinkindberater/in in Jugendsekretariaten

Spielgruppenleiter/in

Berufliche Grundbildung (EFZ) oder andere Erstausbildung empfohlen (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen