Spezialisierung

Tagesmutter/-vater

betreuen, aufziehen, versorgen, ernähren, spielen, basteln, beschäftigen

Tagesmutter/-vater © AMS Karrierefotos

Beschreibung

Tagesmütter und Tagesväter nehmen Kinder anderer Familien bei sich zu Hause auf und betreuen sie; das kann ganztags, halbtags oder stundenweise geschehen, regelmässig oder unregelmässig. Gerade durch ihre Flexibilität bieten Tageseltern Möglichkeiten, die andere Betreuungsformen nicht können. Zwischen Eltern und Tageseltern kommt meist ein intensiver Kontakt zustande, so dass sie über ihre Gefühle, Erwartungen und Probleme sprechen können.

Die Vermittlungsstelle koordiniert Eltern, die einen Betreuungsplatz suchen und Tageseltern, die noch freie Plätze anbieten. In einem Vertrag werden der wöchentliche oder monatliche Betreuungsumfang und weitere Regelungen verbindlich festgehalten. Man könnte sagen, dass Tagesmütter und Tagesväter eine kleine Ausgabe der Kindertagesstätten (Kita) sind. Bei einer/m Tagesmutter/-vater besteht allerdings keine Ausbildungspflicht und bei bis zu 2.5 Tagen Betreuung mit maximal 5 Kindern auch keine Bewilligungs- und Aufsichtspflicht.

Was und wozu?

  • Damit der Entdeckungs- , Bewegungs- und Tätigkeitsdrang der Kinder unterstützt wird, geht die Tagesmutter mit ihnen regelmässig auf den Spielplatz an die frische Luft.
  • Damit die soziale Entwicklung des Kindes ideal verläuft, sorgt der Tagesvater dafür, dass es viel Zeit mit anderen Tageskindern oder seinem eigenen Nachwuchs verbringen kann und wenig alleine ist.
  • Damit das Kind lernt, sich an feste Regeln zu halten, führt die Tagesmutter diese ein und besteht auf deren Einhaltung.
  • Damit es nicht zu Konflikten zwischen den leiblichen Eltern und den Tageseltern kommt, kommuniziert der Tagesvater regelmässig mit den leiblichen Eltern und achtet darauf, dass sie sich in den wesentlichen Erziehungsfragen einig sind.

Facts

Zutritt
Verschiedenste Vorbildungen; Grundkurs, regelmässige Abende mit Fortbildungsveranstaltungen, Mitgliedschaft im Tagesmütter-Verein.
Ausbildung
Tagesmutter/Tagesvater ist kein Beruf, sondern eine Tätigkeit. Grundkurse für angehende Tageseltern organisiert der Verein (Adressen über Pro Juventute). Je nach Verein variieren Einführung und Fortbildung.
Sonnenseite
Die Tätigkeit von Tageseltern ist faszinierend und befriedigend. Oft wird die Tagesfamilie zu einem zweiten Zuhause für das Kind, da es dort Teil der Familie ist und mit ihr den Alltag erlebt und eine stabile Bindung aufbauen kann.
Schattenseite
Tageseltern zu sein ist mit grosser Verantwortung verbunden, der Verdienst ist jedoch im Normalfall bescheiden. Manchmal kommt es zu unliebsamen Zwischenfällen, wenn die Eltern die Tagesfamilie als Konkurrenz verstehen, z.B., wenn diese dem Kind etwas bieten kann, was es zu Hause nicht hat.
Berufsalltag
Tageseltern können selbständig tätig sein oder sich durch einen Verein vermitteln lassen. Der Verband Kinderbetreuung Schweiz (kibesuisse) empfiehlt, dass maximal 5 Kinder unter 12 Jahren gleichzeitig betreut werden, die Kinder der Tagesfamilie mitgerechnet. Kinder unter 18 Monaten oder mit besonderem Unterstützungsbedarf werden mit dem Faktor 1.5 gerechnet. Die Tarife sind abhängig davon, wie stark die öffentliche Hand die Kinderbetreuung subventioniert. Im Durchschnitt bezahlen vollzahlende Eltern CHF 11 pro Stunde. Dank Subventionen können viele Tagesfamilienorganisationen einkommensabhängige Tarife anbieten. Mahlzeiten, Übernachtungen oder Wochenendzuschläge werden zusätzlich verrechnet.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Tagesmutter/-vater

Gruppengespräche, Erfahrungsaustausch, Elternkurse

Vermittler/in einer Tagesfamilien-Organisation

Tagesmutter/-vater

Erfahrung mit Kindern und im Bereich Betreuung (siehe Zutritt)