Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Fachausweis

Wildhüter/in BP

beobachten, schiessen, hüten, füttern, umsorgen, pflegen

Wildhüter/in BP

Beschreibung

Wildhüter und Wildhüterinnen arbeiten im Auftrag des Kantons oder von Jagdgesellschaften. Sie achten auf einen gesunden Wildbestand in ihrem Revier. Auf regelmässigen Rundgängen beobachten sie das Wild, schiessen kranke Tiere ab, bekämpfen Seuchen. Im Winter füttern sie das Wild, sie verhindern Wildschäden im Wald und überwachen die Einhaltung der Jagd- und Naturschutzvorschriften.

Auch die Instruktion der Jagdaufseherinnen und Jägerinnen obliegt den Wildhüter und Wildhüterinnen. Sie übernehmen Aufgaben der Jagd- und Fischereipolizei. Sie versuchen, den Tieren in der Hege die besten Bedingungen zu verschaffen, sorgen für Schutz und Pflege der Lebensräume. Die Ausführung administrativer Arbeiten übernehmen sie am Computer.

Was und wozu?

  • Damit es nicht zu Konflikten wegen Wildtieren kommt, z.B. wenn ein Wolf in den Bergen die Schafe der Bauern reisst, leistet der Wildhüter Öffentlichkeitsarbeit und vermittelt zwischen den verschiedenen Parteien.
  • Damit es nicht plötzlich zu einer Überpopulation einer bestimmten Wildtierrasse kommt, macht die Wildhüterin die Jagdplanung und erschiesst falls nötig die alten und kranken Tiere.
  • Damit es zu keinen Gesetzesverstössen kommt, erhebt der Wildhüter die Bestände von Wildtieren und Vögeln und führt im Zusammenhang mit dem Jagdbetrieb und der Ahndung von Wilderei regelmässige Kontrollen durch.
  • Damit sie über den Tierbestand in ihrem Gebiet Bescheid weiss, verbringt die Wildhüterin viel Zeit in der freien Natur.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene, mind. 3-jährige berufliche Grundbildung und

b) Bestehen der Zertifikatsprüfung des Schweiz. Wildhüterverbandes bzw. gleichwertiger Abschluss

c) absolvierte Ausbildung «Wildhut Schweiz» oder gleichwertige Ausbildung sowie

d) mind. 3 Jahre Berufstätigkeit als Wildhüter/in, bei einer Mindestanstellung von 50%.
Ausbildung
Berufsbegleitende Ausbildung: 25 Kurstage, aufgeteilt auf 3 Jahre.

Abschluss: Wildhüter/in mit eidg. Fachausweis.

Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Wildhüter und Wildhüterinnen dürfen sich während ihrer Arbeit intensiv mit Wildtieren beschäftigen. Doch sie setzen sich nicht nur mit wilden Tieren auseinander, oft führen sie auch einen Gebrauchshund, der sie tagtäglich auf ihren Streifzügen begleitet.
Schattenseite
Wildhüter und Wildhüterinnen arbeiten weitgehend selbständig und
sind in der Regel alleine unterwegs. Oft haben sie zudem unregelmässige Arbeitszeiten und müssen bei jedem Wetter nach draussen. Das ist nicht immer einfach und erfordert eine robuste Konstitution und grosse Selbständigkeit.
Berufsalltag
Wildhüter und Wildhüterinnen sind Angestellte von den Kantonalen Fachstellen für die Jagd. Freie Stellen werden öffentlich ausgeschrieben, sind allerdings eher selten: zur Zeit werden in der Schweiz jährlich lediglich 10 - 15 Stellen frei.

TOP 10 Anforderungen

Ebenfalls wichtig: Treffsicheres Schiessen und Naturverbundenheit. In Bergkantonen: gute Berggänger-Skifahrfähigkeiten und Schwimmvermögen.

sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig

Karrierewege als Wildhüter/in BP

Fortbildung: Kantonale Kurse und Selbststudium.

Umweltingenieur/in FH (Bachelor)

Bezirks-Chef/in, Instruktor/in für neue Wildhüter/innen

Wildhüter/in BP

Berufliche Grundbildung (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)