Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Kaufmann/-frau EFZ Chemie

Beschreibung

Kaufleute der Branche Chemie sind in der Verwaltung der chemischen oder pharmazeutischen Industrie tätig. Sie arbeiten in diversen Bereichen und erfüllen anspruchsvolle kaufmännische Aufgaben in der Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen.

Die Chemiebranche ist von kontinuierlicher Weiterentwicklung geprägt und bietet den Kaufleuten darum vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sie verfügen über gute Kenntnisse der wichtigsten chemischen Erzeugnisse und wissen um deren Nutzen und Gefahren. Zu diesen Produkten gehören zum Beispiel rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente, Vitaminpräparate, Nahrungsmittelzusätze, Dünge-, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, aber auch Farben, Lack- und Kunststoffe.

Da die Produkte weltweit verkauft werden, sind die Kaufleute der Chemie in einem internationalen Umfeld tätig. So sorgen sie zum Beispiel in der Logistikabteilung dafür, dass der weltweite Transport der Produkte reibungslos abläuft. Für diesen Kontakt mit Geschäftspartnern im Ausland sind gute mündliche und schriftliche Fremdsprachenkenntnisse unerlässlich. Ausserdem bildet das Erkennen von Kundenbedürfnissen die Grundlage für den Unternehmenserfolg. Um diesen weiter zu fördern unterstützen sie die Marketingleitung in der Entwicklung neuer Verkaufsstrategien, bei der Umsetzung von Broschüren und bei der Realisierung von Werbekampagnen.

Wie in anderen Branchen arbeiten auch die Kaufleute Chemie im Finanz- und Rechnungswesen. Sie befassen sich mit dem Zahlungsverkehr und Jahresabschluss, der Fakturierung und Buchhaltung sowie den Statistiken, Lohnabrechnungen und Budgetfragen. Ausserdem sind sie in den Bereichen des Personalwesens, des Einkaufs und der Unternehmensführung tätig.

Die Kaufleute Chemie führen die nationale und internationale Korrespondenz, schreiben Berichte und Aktennotizen, erstellen Protokolle von Sitzungen sowie Kundengesprächen und organisieren Geschäftsreisen und -anlässe. Sie dokumentieren und archivieren Daten und Dokumente und arbeiten eng mit Mitarbeitenden aus anderen Fachbereichen zusammen.

Anforderungen

  • B-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit genügenden Leistungen oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • E-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit guten Leistungen oder mittlere Schulstufe und Zusatzschuljahr mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • Berufsmatura: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit sehr guten Leistungen; Bestehen der BMS-Aufnahmeprüfung
  • Für alle Profile: Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
  • Du hast Interesse an kaufmännischen Arbeiten
  • Du bist mündlich und schriftlich sprachgewandt
  • Du hast Fremdsprachenkenntnisse
  • Du hast eine gute Auffassungsgabe
  • Du bist zuverlässig
  • Du bist kontaktfreudig
  • Du bist ein Organisationstalent
  • Du hast ein Flair für Zahlen
  • Du zeigst Verantwortungsbewusstsein
  • Du hast Freude an Computerarbeit
  • Du bist selbstständig

Ausbildung

Während dem ersten und zweiten Jahr der Ausbildung besuchst du an zwei Tagen die Woche die Berufsfachschule. Im dritten und letzten Jahr besuchst du an einem bzw. mit Berufsmaturität an zwei Tagen die Woche die Berufsfachschule. Die berufliche Praxis eignest du dir in einem Lehrbetrieb an. In der Schule besuchst du folgende Fächer:

  • Standardsprache (Deutsch)
  • 1 Fremdsprache (B-Profil) bzw. 2 Fremdsprachen (E-Profil)
  • Information / Kommunikation / Administration
  • Wirtschaft und Gesellschaft

Zusätzlich besuchst du diverse überbetriebliche Kurse während der Lehrzeit.

Alternativ zu diesem Modell besteht die Möglichkeit das Fähigkeitszeugnis an einer Handelsschule zu erwerben. Mit Berufsmaturität dauert dieser Weg drei Jahre plus ein Jahr Praktikum. Ohne Berufsmaturität zwei Jahre plus ein Jahr Praktikum.

Nach einem erfolgreichen Abschluss besitzt du das eidgenössisches Fähigkeitszeugnis.

Zukunft

Als Kaufmann/-frau EFZ stehen dir viele Weiterbildungsmöglichkeiten an diversen Schulen offen.

Als Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis (BP) existieren z.B. folgende Weiterbildungen:

  • Fachmann/Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen
  • Marketingfachmann/-frau
  • HR-Fachmann/-frau
  • Direktionsassistent/in
  • Treuhänder/in

Höhere Fachprüfung (HFP), z.B.:

  • Dipl. Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling
  • Dipl. Marketingleiter/in
  • Dipl. Leiter/in Human Resources
  • Dipl. Aussenhandelsleiter/in
  • Dipl. Immobilien-Treuhänder/in

Höheren Fachschule (HF), z.B.:

  • Dipl. Bankwirtschafter/in HF
  • Dipl. Betriebswirtschafter/in HF
  • Dipl. Versicherungswirtschafter/in HF

Fachhochschule (FH, Berufsmaturität vorausgesetzt), z.B.:

  • Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie
  • Bachelor of Science (FH) in Wirtschaftsingenieurwesen

Verwandte Berufe


Quelle: berufsberatung.ch