Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Betriebsleiter/in in Facility Management HF

leiten, führen, organisieren, kalkulieren, reinigen, bedienen

Betriebsleiter/in in Facility Management HF

Beschreibung

Schon im Haushalt der eigenen Familie muss vieles abgesprochen und gut organisiert werden. Je grösser der Haushalt, desto umfangreicher die organisatorischen Aufgaben. Grosshaushalte gibt es z.B. in Spitälern, Heimen, Personalrestaurants, in der Hotellerie; aber auch in Wäschereibetrieben, Reinigungsunternehmen oder grösseren Unternehmen sind vielfältige hauswirtschaftliche Aufgaben zu lösen.

Die Hauswirtschaft umfasst die Bereiche Hausdienst (Reinigung), Textilpflege, Restauration sowie Gäste- und Personalunterkunft. Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen in Facility Management führen und organisieren einen Teilbereich oder die ganze Hauswirtschaft. Sie setzen dabei die Ziele und Vorgaben des Unternehmens um.

Sie koordinieren die Arbeiten und die hauswirtschaftlichen Dienstleistungen und sorgen für gute Qualität. Sie erstellen Budgets, kalkulieren und kaufen ein, klären ab, führen Mitarbeitende, optimieren Arbeitsabläufe, arbeiten bei Bau- und Umbauplanungen und Neuanschaffungen mit.

Was und wozu?

  • Damit der Betriebsleiter in Facility Management den Wohnbereich eines Pflegezentrums neu gestalten kann, plant er die Einrichtung, bestellt neues Mobiliar und veranlasst den Umbau.
  • Damit die Bereichsleiterin in Facility Management genügend Tischgedecke im Personalrestaurant zur Verfügung stellen kann, weil nebenan eine Konferenz stattfindet, organisiert sie den nötigen Bedarf.
  • Damit es in einem Spital jederzeit genügend frische Laken und Bezüge für die Krankenbetten gibt, stellt die Betriebsleiterin in Facility Management einen Wäscheplan auf.
  • Damit die Betriebsleiterin in Facility Management die Reinigungsarbeit in einem Gastronomiebetrieb vereinfachen kann, verfolgt sie die neuste Entwicklung von Reinigungsgeräten und Putzmitteln.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene berufliche Grundbildung, mit Vorteil als Fachmann/-frau Hauswirtschaft EFZ, Hotelfachmann/-frau EFZ oder andere.
Bei Berufs-, Fach- oder gymnasialer Maturität mindestens 1 Jahr Berufserfahrung. Bestandenes Aufnahmeverfahren.
Ohne anerkanntem Abschluss auf Sekundarstufe II: Mindestens 25 Jahre alt, Gleichwertigkeitsnachweis.
Ausbildung
3 Jahre Vollzeit- oder 4 Jahre berufsbegleitende Ausbildung. Bei berufsbegleitender Ausbildung mindestens 50% Tätigkeit in einem fachlich verwandten Betrieb. 2 Jahre Vollzeit- oder 3 Jahre berufsbegleitende Ausbildung für Fachleute Hauswirtschaft EFZ oder Hotelfachleute EFZ.
Sonnenseite
Es ist eine befriedigende Arbeit, wenn man am Ende des Tages sichergestellt hat, dass die Gäste, Bewohnerinnen oder Patienten zu ihrer Sache gekommen sind, sei es ein gutes Essen, eine lauschige Sitzecke oder ein sauberes Bett.
Schattenseite
Nicht selten kommen die Aufgaben alle auf einmal, dann hat man fast zu viel um die Ohren. Oder die bestellte Ware stellt sich nicht als das heraus, was man sich vorgestellt hat und man muss schnell umdisponieren.
Berufsalltag
Als Betriebsleiter oder Betriebsleiterin in Facility Management kann man wählen, ob man lieber in einem kleinen Betrieb verschiedene Aufgabengebiete betreut oder sich in einem Grossunternehmen auf einen Bereich spezialisiert. Je nachdem sieht der Arbeitstag ganz anders aus.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Betriebsleiter/in in Facility Management HF

Aufstieg: Leiter/in eines hauswirtschaftlichen Grossbetriebs, Direktor/in. Fachlehrer/in.

Facility Manager/in FH, Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Leiter/in in Facility Management und Maintenance HFP, Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich, HFP, Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie HFP (eidg. Diplom)

Betriebsleiter/in in Facility Management HF

Berufliche Grundbildung (EFZ), Maturität oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)