Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Erwachsenenbildner/in HF

vorbereiten, lehren, erklären, besprechen, auswerten, korrigieren, beraten

Erwachsenenbildner/in HF

Beschreibung

Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner arbeiten in verschiedenen Institutionen: in Volkshochschulen, Betrieben, Bildungs- und Freizeitzentren, Projekt- und Arbeitsgruppen. Sie planen und leiten oder verbessern Bildungsangebote für Erwachsene und bieten Kurse, Seminare oder Tagungen zu verschiedensten Fach- und persönlichkeitsbildenden Themen an.

Den Stoff ihrer Kurse wählen sie sorgfältig aus und bereiten ihn methodisch sinnvoll und attraktiv auf. Vorab klären sie den Bildungsbedarf ihrer Zielgruppe, zum Beispiel den der Mitarbeitenden eines Unternehmens. Dazu führen sie Befragungen durch, analysieren betriebliche Daten und behalten die Marktsituation im Auge. Sie sorgen dafür, dass ihr Bildungsangebot immer individuell ist und ins institutionelle Umfeld passt. Erst dann können die Lernziele und -methoden festgelegt werden.

Erwachsenenbildner begleiten und fördern die Teilnehmenden in Fortbildungen oder auch während einzelner Projekte. Durch ihre Begeisterung am Umgang mit Menschen und ihre Freude an der Vermittlungstätigkeit schaffen sie während ihrer Veranstaltungen eine positive Lernstimmung, die sich wiederum günstig auf die Aufnahmefähigkeit der Lernenden auswirkt.

Was und wozu?

  • Damit ein Bildungsangebot und seine Inhalte zeitgemäss bleibt, aktualisiert und verbessert der Erwachsenenbildner einzelne Lernmodule davon und kümmert sich um die Kommunikationsmassnahmen der Neuerungen.
  • Damit die Erwachsenenbildnerin alle Einflussfaktoren berücksichtigt, die ihr Handlungsfeld beeinflussen könnten, ist sie stets auf dem Laufenden, was die zunehmende berufliche Umorientierung betrifft, die zunehmenden Komplexität von Arbeit und Privatleben u.v.m.
  • Damit der Erwachsenenbildner eine Bildungsveranstaltung durchführen kann, plant er diese im Vorfeld und schafft danach klare Bedingungen und Strukturen, die den Lernprozess verbessern.
  • Damit Schulungen pünktlich stattfinden und Kursleitende die nötige Unterstützung bekommen, terminiert und plant die Erwachsenenbildnerin die zeitliche und personelle Durchführung.

Facts

Zutritt
a) Eidg. Fähigkeitszeugnis oder gymnasiale Maturität resp. gleichwertiger oder höherer Abschluss und

b) Berufstätigkeit als Erwachsenenbildner/in zu mind. 50% während der Ausbildung sowie

c) bestandene Eignungsabklärung.
Ausbildung
2 Jahre berufsbegleitend, an verschiedenen Instituten, vielfach modulare Ausbildung.
Sonnenseite
Erwachsenenbildner und Erwachsenenbildnerinnen bewegen sich mit der Auseinandersetzung von Bildungsangeboten in einem überaus spannenden Tätigkeitsfeld. Bildung an sich gehört zu den wichtigsten Grundlagen im Leben, die man gerne weitergibt.
Schattenseite
Ob es das Publikum einer Bildungsveranstaltung ist oder die Teilnehmer einer Lerngruppe, immer gibt es solche, die lieber stören und Kritik ausüben anstatt etwas Neues zu lernen.
Berufsalltag
Je nachdem, wo die Erwachsenenbildner und -bildnerinnen arbeiten, sind die Aufgaben unterschiedlich. Die einen sind aktiver in der Wissensvermittlung und lieben es, ihre Bildungsangebote nach aussen zu tragen. Die anderen bevorzugen eine Tätigkeit, die mehrheitlich im Hintergrund und am Computer stattfindet, unterstützen die Förderung der Bildungsentwicklung oder sind an der Gestaltung von Validierungsverfahren beteiligt.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Erwachsenenbildner/in HF

Fachliteratur, Tagungen, Seminare oder Spezialisierung durch Kurse im Bereich der Erwachsenenbildung.

Master of Advanced Studies (MAS) in Adult and Professional Education

Bachelor of Science (FH) in Angewandter Psychologie oder in Sozialer Arbeit

Nachdiplomstudium Weiterbildungsmanagement (2 Jahre berufsbegleitende Ausbildung)

Erwachsenenbildner/in HF

Berufliche Grundbildung (EFZ), gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)