Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Fachlehrer/in Berufswahlunterricht

orientieren, vorbereiten, erklären, besprechen, auswerten, beraten

Fachlehrer/in Berufswahlunterricht

Beschreibung

Berufswahlklassen des 9. oder 10. Schuljahres sollen den Schülerinnen und Schülern auf einer fundierten Informationsbasis eine wohlabgewogene Berufswahl ermöglichen und sie auf die Berufswelt vorbereiten. Fachlehrer und Fachlehrerin für Berufswahlunterricht begleiten die Schüler und Schülerinnen rund um die Berufswahl: Sie vermitteln das Wissen über die vielen verschiedenen Berufe und bieten den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten der praktischen Erfahrung, indem sie Berufsbesichtigungen und Berufspraktika organisieren oder Berufsleute für eine Begegnung einladen.

In der Klasse arbeiten sie mit den Schülern daran, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen, die eigene Persönlichkeit kennen zu lernen und realistisch einzuschätzen. Sie geben Impulse, erarbeiten Ideen und Möglichkeiten und begleiten sie beim Bewerben für eine Schnupperlehrstelle oder eine Lehrstelle.

Was und wozu?

  • Damit der Fachlehrer Berufswahlunterricht seiner Klasse die verschiedenen Ausbildungsberufe nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch veranschaulichen kann, organisiert er verschiedene Betriebsbesichtigungen.
  • Damit die Fachlehrerin Berufswahlunterricht den Schülerinnen und Schülern, die sich bereits für eine berufliche Grundbildung entschieden haben, weiterhelfen kann, zeigt sie ihnen, wie man eine gute Bewerbung aufstellt.
  • Damit die Schülerinnen und Schüler besser herausfinden können, welche Berufsausbildung am besten zu ihnen passt, ermuntert sie der Fachlehrer Berufswahlunterricht dazu, sich mit ihren Persönlichkeiten und Fähigkeiten auseinanderzusetzen.
  • Damit die Fachlehrerin Berufswahlunterricht auch die Hintergründe von Schülerinnen und Schülern kennt, die zum Beispiel grössere Wissenslücken haben, setzt sie sich mit deren Eltern in Kontakt.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Ausbildung als Lehrperson der Sekundarstufe I oder II und mindestens 2 Jahre Unterrichtserfahrung auf der Sekundarstufe I, der Sekundarstufe II oder in Angeboten für die Vorbereitung auf die berufliche Grundbildung (Brückenangeboten und Zwischenlösungen).

Die Ausbildungsinstitutionen können zusätzliche Zulassungsbedingungen festlegen, z.B. LBV-Stiftung: Empfehlung der örtlichen Schulbehörde/-pflege/-leitung und/oder der Erziehungsdirektion, Bereitschaft, nach der Ausbildung eine Tätigkeit im Bereich Berufs- und Laufbahnvorbereitung zu übernehmen, Anmeldungen von Lehrpersonen, die bereits im Bereich Berufs- und Laufbahnvorbereitung arbeiten, werden bevorzugt.
Ausbildung
1½ – 2 Jahre berufsbegleitende Ausbildung.
Sonnenseite
Fachlehrer und Fachlehrerinnen Berufswahlunterricht haben die schöne Aufgabe, junge Menschen bei der Berufswahl zu unterstützen und ihnen so zu einem Beruf zu verhelfen, der wirklich zu ihnen passt. Es ist eine sinnvolle Tätigkeit, die zugleich spannend ist.
Schattenseite
Man kann in diesem Beruf nicht allen Schülerinnen und Schülern garantieren, dass sie am Ende des Schuljahres ihren Traumberuf gefunden haben. Es sind immer auch solche darunter, die den Unterricht nicht ernst nehmen.
Berufsalltag
Fachlehrer oder Fachlehrerinnen Berufswahlunterricht haben nicht nur mit Jugendlichen zu tun. Sie arbeiten auch mit Berufsberatungen, Behörden, Berufsfachschulen oder Betrieben zusammen, haben Kontakt zu Eltern und begleiten ihre Klassen bei Betriebsbesichtigungen, wo sie wiederum mit Bildungsverantwortlichen zu tun haben. Dieser Austausch macht den Berufsalltag interessant und kurzweilig.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Fachlehrer/in Berufswahlunterricht

Pädagogische und psychologische Kurse oder Kurse im Berufsbildungsbereich.

Schulleiter/in, Prorektor/in, Rektor/in

Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/in FH (Bachelor)

Fachlehrer/in Berufswahlunterricht

Lehrdiplom der Sekundarstufe I oder II (siehe Zutritt)