Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Hörsystemakustiker/in EFZ

abklären, anpassen, beraten, messen, testen, vorführen, beurteilen

Hörsystemakustiker/in EFZ
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Beschreibung

Wer nicht gut oder fast nichts hören kann, fühlt sich ausgeschlossen oder zumindest im Alltag, bei der Arbeit und unter Freunden beeinträchtigt.

Hörsystemakustiker und Hörsystemakustikerinnen sind Fachpersonen im Bereich des guten Hörens. Sie sorgen bei ihren Kundinnen und Kunden für mehr Hör- und damit mehr Lebensqualität, beraten und unterstützen sie bei verschiedenen Anliegen rund um das Gehör.

Zu ihren Tätigkeiten gehören Abklärungsgespräche, technische Messungen zur Erfassung der Hörprobleme und das individuelle Anpassen von Hörsystemen. Dabei sind nebst gesundheitlichen Interessen auch handwerklich-technische und psychologische Fähigkeiten dieser Berufsleute gefragt.

Hörsystemakustiker und Hörsystemakustikerinnen arbeiten kunden- und verkaufsorientiert, stehen von daher gerne in Kontakt mit Menschen jeder Altersgruppe. Sie haben auch mit Ohrenärzten und Sozialversicherungen zu tun, was administrative Aufgaben mit sich bringt.

Hörgeräte sind heutzutage kaum mehr sichtbar und können dank moderner Technik mit anderen Geräten verbunden werden. Dies und die unterschiedlichen Anforderungen machen den Beruf besonders vielseitig.

Was und wozu?

  • Damit der Hörsystemakustiker weiss, wie stark hörgeschädigt der Kunde oder die Kundin ist, führt er vorab ein Abklärungsgespräch und macht mithilfe modernster Technik verschiedene Hörtests.
  • Damit die hörbehinderte Person die verschiedenen Möglichkeiten von Hörgeräten zu sehen bekommt, führt die Hörsystemakustikerin ihr die Modelle, ihre Funktionsweisen, Anwendungen und Kombinationsvarianten vor.
  • Damit der Hörsystemakustiker die Vorgeschichte und Diagnose der hörbehinderten Kunden kennt, studiert er vorab den Bericht des Ohrenarztes oder der Ohrenärztin und sucht das passende Hörsystem aus.
  • Damit die Kundin oder der Kunde die Kosten für das Hörgerät und die Behandlung nicht selber bezahlen muss, kümmert sich die Hörsystemakustikerin um die Versicherungsunterlagen.
  • Damit das Hörgerät zum Kunden oder zur Kundin passt, berät der Hörsystemakustiker ihn bzw. sie und erklärt die technischen Verbindungsmöglichkeiten mit anderen Geräten wie z.B. Handy, TV oder MP3.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
3 Jahre berufliche Grundbildung in einem Fachgeschäft für Hörsysteme.
Sonnenseite
Es bereitet Freude zu sehen, wie hörbehinderte Menschen aufblühen, wenn sie plötzlich besser hören können. Dadurch, dass die Kundschaft sehr verschiedenartig ist, wird der Beruf nie langweilig. Die Anforderungen sind immer wieder anders.
Schattenseite
Nicht allen hörgeschädigten Leuten kann geholfen werden. Das kann frustrierend sein, vor allem bei Kindern. Auch gibt es schwierige Fälle, wo Einfühlungsvermögen und Taktgefühl gefragt sind.
Berufsalltag
Die Hörsystemakustik ist äusserst vielseitig. Hörgeräte sind heutzutage kaum mehr sichtbar und können dank moderner Technik mit anderen Geräten verbunden werden. Dies, der Kontakt mit Menschen jeder Altersgruppe und die unterschiedlichen Anforderungen tragen dazu bei, dass den Berufsleuten so schnell nicht langweilig wird.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig

Karrierewege

Ständige Weiterbildung ist wichtig, um auf neustem medizinischem und technischem Stand zu bleiben. Es werden von Fach- und Berufsfachschulen sowie bei der akademie hörenschweiz Weiterbildungsseminare, Kongresse und Fortbildungskurse angeboten.

Studium in Hörgeräte-Akustik an einer Fachhochschule (Lübeck und Oldenburg in Deutschland)

Pädakustiker/in (Spezialisierung auf Hörberatung bei Kindern)

Hörgeräte-Akustiker/in BP (eidg. Fachausweis)

Hörsystemakustiker/in EFZ

Abgeschlossene Volksschule

Komplettes Berufsporträt herunterladen