Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Konsularische/r Fachspezialist/in

registrieren, beraten, organisieren, verhandeln

Konsularische/r Fachspezialist/in

Beschreibung

Das eidgenössische Amt für auswärtige Angelegenheiten (EDA) vertritt die Schweiz in über 100 Ländern und beschäftigt rund 220 versetzbare konsularische Fachspezialisten und und Fachspezialistinnen im In- und Ausland.

Die meisten konsularischen Fachspezialisten und Fachspezialistinnen arbeiten in Botschaften oder Generalkonsulaten. Sie pflegen Kontakte zu den im Ausland wohnhaften Landsleuten und bearbeiten deren Angelegenheiten. Zum Beispiel registrieren sie ausgewanderte Auslandschweizer und Auslandschweizerinnen, verlängern Reisepässe oder kümmern sich um Anliegen rund um den konsularischen Schutz.

Konsularische Fachspezialisten und Fachspezialistinnen bearbeiten auch Visaanträge und Bürgerrechtsfragen, übernehmen alle Aufgaben im Zivilstandswesen oder stellen Beglaubigungen aus. Nicht im Ausland, sondern in Bernd tätige konsularische Fachspezialisten kümmern sich um folgende Bereiche: Konsularische Direktion, Personalwesen, Finanzen und Logistik, politische Direktionen und Generalsekretariat.

Was und wozu?

  • Damit die Schweiz den Überblick behält, wie viele ihrer Bürger und Bürgerinnen in welchem Land wohnen, übernimmt der konsularische Fachspezialist die Funktion einer Einwohnerkontrolle für Auslandschweizer/innen.
  • Damit die Touristin, die während ihres Ferienaufenthalts verunfallt ist, den notwendigen konsularischen Schutz geboten bekommt, kümmert sich die konsularische Fachspezialistin um sie.
  • Damit ein Schweizer, der im Ausland mit illegalen Drogen von der Polizei erwischt worden ist, in seiner misslichen Lage bestmöglich geschützt und unterstützt wird, setzt sich der konsularische Fachspezialist für ihn ein.
  • Damit eine Auslandschweizerin ihre Schweizer Identitätskarte oder ihren Schweizer Pass bequem vor Ort verlängern kann, nimmt sich die konsularische Fachspezialistin der Sache an.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene berufliche Grundbildung, z.B. als Kaufmann/-frau EFZ, Schweizer Staatsbürgerschaft, einwandfreier Leumund und gute mündliche und schriftliche Kenntnisse von zwei Amtssprachen sowie Englisch (Niveau B2).
Ausbildung
Rund 6 Wochen beim eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA in Bern.
Sonnenseite
Das konsularische Fachpersonal kümmert sich gewissenhaft um die Anliegen der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer und vertritt die Interessen der Schweiz im Ausland – eine spannende und herausfordernde Tätigkeit!
Schattenseite
Das konsularische Fachpersonal untersteht der Versetzungsdisziplin. Die Mitarbeitenden sind vertraglich verpflichtet, ihren Posten alle drei bis vier Jahre zu wechseln. Der häufige Wechsel kann anstrengend sein; insbesondere auch für die Familienangehörigen.
Berufsalltag
Die Arbeit im EDA und insbesondere auf den Auslandposten stellt in physischer und psychischer Hinsicht hohe Anforderungen. Die Fähigkeit, sich rasch anderen Lebensweisen und neuen Situationen anzupassen, ist eine unabdingbare Voraussetzung für diesen Beruf.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar

Karrierewege als Konsularische/r Fachspezialist/in

Es werden verschiedene Weiterbildungen inner- und ausserhalb der Bundesverwaltung angeboten. Aufstieg/Beförderung alle 2–3 Jahre.

Vizekonsul, Konsul, Generalkonsul

Chef/in Konsularische Dienstleistungen, Visa, Finanzen/Personal/Administration, Swiss Business Hub

Betriebsleiter/in einer diplomatischen Vertretung

Postenchef/in oder stellvertretende/r Postenchef/in

Konsularische/r Fachspezialist/in

Berufliche Grundbildung (EFZ), mit Vorteil im Bereich Wirtschaft und Verwaltung (siehe Zutritt)