Gateway Keyvisual
Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Milchpraktiker/in EBA

einrichten, beifügen, steuern, überwachen, untersuchen, reinigen

Milchpraktiker/in EBA

Beschreibung

Aus Milch lassen sich viele verschiedene Produkte herstellen. Milchpraktiker und Milchpraktikerinnen sind in Käsereien und Molkereien tätig und mit ihren Arbeiten an der Herstellung der verschiedenen Milchprodukte beteiligt.

Je nach Tätigkeitsbereich bereiten sie Milch auf, pflegen Käse, stellen Milchprodukte wie Joghurt, Quark, Glace, Dessertprodukte und vieles mehr her. Sie beteiligen sich an sämtlichen Verarbeitungsschritten: entgegennehmen, kühlen, herstellen und abfüllen, reifen lassen (Käse), degustieren, weiterverpacken und sind am Ende auch für die Qualitätskontrolle verantwortlich.

Da Hygiene äusserst wichtig ist, reinigen sie Geräte und Einrichtungen täglich.

Was und wozu?

  • Damit wir leckere Milchprodukte geniessen können, hilft der Milchpraktiker bei der Produktion von Konsummilch, Käse, Rahm, Butter, Sauermilchprodukte, Quark und Frischkäse.
  • Damit die Qualität der Milchprodukte gewährleistet ist, kontrolliert die Milchpraktikerin die abgelieferte Milch und erfasst die Informationen im Computer.
  • Damit der Käse die richtige Konsistenz bekommt prüft der Milchpraktiker die Festigkeit der Gallerte (geronnene Milch), schneidet sie in Stücke, rührt und wärmt die Käsekörner.
  • Damit der Schlagrahm und die Butter länger haltbar werden pasteurisiert die Milchpraktikerin sie durch Erhitzung.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Volksschule.
Ausbildung
2 Jahre berufliche Grundbildung. Die Ausbildung besteht aus einem Pflichtbereich, der die allgemeinen Tätigkeiten umfasst und einem Wahlpflichtbereich, der die Herstellung vom Rohstoff bis bis zum konsumfertigen Produkt umfasst. Abschluss: Eidg. Berufsattest. Wer gute Leistungen bringt, kann anschliessend ins zweite Lehrjahr der Grundbildung Milchtechnologe/-in EFZ einsteigen. Die Tätigkeiten sind ähnlich; der Beruf ist jedoch anspruchsvoller und der Schulstoff schwieriger. Zudem ist die Verantwortung grösser.
Sonnenseite
Milchpraktiker und Milchpraktikerinnen sind dabei, wenn aus Milch Edles entsteht. Sie sind nicht mehr bloss Konsumenten und Konsumentinnen, sondern kennen die Geheimnisse der Produkte und wissen, wie sie hergestellt werden. Zur Qualitätskontrolle dürfen die Produkte probiert werden.
Schattenseite
Milchpraktiker und Milchpraktikerinnen müssen sehr auf Hygiene und Sauberkeit achten. Ihre Arbeit verrichten sie meistens im Stehen, was anstrengend sein kann. Ihre Arbeitszeiten sind unregelmässig.
Berufsalltag
Milchpraktiker und Milchpraktikerinnen arbeiten in Milchverarbeitungsbetrieben wie zum Beispiel Käsereien und Molkereien. Dort verarbeiten sie tagtäglich Milch zu köstlichen Milch- und qualitativ hochstehenden Käsespezialitäten.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege

Es gibt verschiedene Weiterbildungen an Fachschulen. Möglichkeiten zu Auslandpraktika fördern den Erfahrungsaustausch.

Lebensmittelingenieur/in FH Vertiefungsrichtungen Food Science & Management oder Food and Beverage Innovation (Bachelor)

Techniker/in HF Lebensmitteltechnologie (eidg. Diplom)

Milchtechnologe/-in HFP, Lebensmitteltechnologe/-in HFP (eidg. Diplom)

Milchtechnologe/-in BP, Lebensmitteltechnologe/-in BP (eidg. Fachausweis)

Spezialisierung auf einen bestimmten Produktionsbereich oder einen technischen, bzw. administrativen Bereich

Milchtechnologe/-in EFZ (Einstieg ins 2. Lehrjahr)

Milchpraktiker/in EBA

Abgeschlossene Volksschule