Gateway Keyvisual

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Pflegefachmann/-frau HF

beobachten, pflegen, beurteilen, beraten, entscheiden, organisieren

Pflegefachmann/-frau HF

Beschreibung

Als Führungskräfte im Bereich der Pflege sind Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen HF verantwortlich für die Pflege von Menschen jeden Alters. Sie erstellen den Pflegeplan, erarbeiten gemeinsam mit dem Patienten Ziele, planen entsprechende Pflegemassnahmen und sorgen dafür, dass diese in Teamarbeit umgesetzt werden. Sie beobachten den Krankheitsverlauf, besprechen mit Ärzten den Zustand der Patienten oder weitere Behandlungen, versorgen Wunden, verabreichen Medikamente und Infusionstherapien.

Pflegefachpersonen HF arbeiten Hand in Hand mit Physiotherapeuten, Ergotherapeutinnen, Ernährungsberatern, Seelsorgern, usw. Für Pflegebedürftige und deren Angehörige sind sie die wichtigsten Ansprechpersonen. Sie berücksichtigen die Persönlichkeit und das soziale Umfeld der Betroffenen und begleiten Menschen in Krisensituationen genauso wie während des Sterbens. Ausser für ihre vielfältigen pflegerischen Aufgaben sind sie auch für die Prävention von Krankheiten sowie die Gesundheitsförderung ausgebildet.

Pflegefachmänner HF und Pflegefachfrauen HF leiten die Mitarbeitenden an, organisieren den Einsatz der unterschiedlich ausgebildeten Teammitglieder, fördern Lernende, prüfen Pflegeprozesse, erproben neue Lösungen, sind bestrebt, den Pflegebereich weiter zu verbessern und setzen Erkenntnisse aus der Pflegeforschung in der täglichen Arbeit um.

Was und wozu?

  • Damit der Pflegeprozess der Patientin erfolgreich verläuft, übernimmt der Pflegefachmann HF die fachliche Verantwortung, d.h. die Verantwortung für die Planung, Ausführung, Delegation und Überwachung der pflegerischen Massnahmen.
  • Damit die Pflegefachfrau HF ein Pflegekonzept für ihren Patienten erstellen kann, baut sie eine Vertrauensbeziehung zu ihm auf und holt ausführliche Informationen über seinen Pflegebedarf und seine Bedürfnisse ein.
  • Damit er den Erfolg seiner Pflegemassnahmen kontrollieren kann, beobachtet der Pflegefachmann HF den Krankheitsverlauf und den Genesungsprozess der Patientin genau und hält in der Pflegedokumentation täglich die aktuellsten Entwicklungen fest.
  • Damit sie einen Beitrag zur generellen Verbesserung der Pflegequalität leisten kann, wirkt die Pflegefachfrau HF an Forschungsprojekten und der politischen Strategieentwicklung im Bereich Pflege und Gesundheit mit.

Facts

Zutritt
Gymnasiale Maturität, abgeschlossene Fachmittelschule oder Abschluss einer mindestens 3-jährigen, anerkannten Grundausbildung (EFZ). Dazu kommt eine bestandene Eignungsabklärung.
Ausbildung
3 Jahre Vollzeit-Ausbildung oder 3–4 Jahre berufsbegleitend. Für Fachmann/-frau Gesundheit EFZ verkürzte Ausbildung von 2 Jahren.
Sonnenseite
Pflegefachpersonen HF tragen die Verantwortung für den pflegerischen Prozess, von der Planung und Organisation über die Ausführung bis hin zur Evaluation. Die Aussichten auf dem Stellenmarkt sind sehr gut.
Schattenseite
Pflegefachpersonen HF stehen Patientinnen und Patienten bei, die in unterschiedlicher physischer und psychischer Verfassung sind und begleiten diese auch beim Sterben. Das ist eine grosse Herausforderung. Ausserdem müssen sie mit unregelmässigen Arbeitszeiten rechnen und leisten oft auch Wochenend- und Nachtdienste.
Berufsalltag
Pflegefachpersonen HF arbeiten in Spitälern, psychiatrischen Kliniken, Heimen, Institutionen der Rehabilitation oder ambulant.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Pflegefachmann/-frau HF

Weiterbildungsangebote von Spitälern, Kliniken, Fachorganisationen und Berufsverbänden, z.B. des Schweizer Berufsverbandes der Pflegefachfrauen/-männer SBK sowie von höheren Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten. Weiterbildungsangebote im pädagogischen Bereich: Lehrbeauftragte/r, Berufsschullehrer/in im Gesundheitswesen, Dozent/in an einer höheren Fachschule oder Fachhochschule (je nach Vorbildung).

Care & Rehabilitation Sciences (Doktoratsprogramm)

MAS in Public Health, gerontologischer Pflege, onkologischer Pflege oder pädiatrischer Pflege

Pflegefachmann/-frau FH (Master)

Pflegefachmann/-frau FH (Bachelor), Stationsleiter/in, Leiter/in des Pflegedienstes

Experte/-in Intensivpflege NDS HF, Experte/-in Anästhesiepflege NDS HF, Experte/-in Notfallpflege NDS HF (eidgenössisches Diplom)

Pflegefachmann/-frau HF

Fachmann/-frau Gesundheit EFZ oder gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)