Gateway Keyvisual

Berufe von A-Z

Reiseleiter/in

organisieren, betreuen, führen, übersetzen, helfen, vermitteln

Reiseleiter/in

Beschreibung

Ferienreisen sind zeitlich begrenzt, man möchte die Zeit darum nutzen und möglichst viel vom Land und dessen Schönheiten kennen lernen. Reiseleiter und Reiseleiterinnen bieten den Reisenden vielfältige Dienste, sei es stationär in einem Badeort oder einer Stadt (separate Beschreibung) oder als Begleitung einer Reisegruppe.

Übernehmen die Reiseleiter und Reiseleiterinnen Gruppenreisen, sind sie auf ganz unterschiedliche Art und Weise unterwegs, denn das Angebot ist vielfältig: Ferien-Rundreisen, Kulturreisen, Wander- und Velowochen, Kreuz- und Flussfahrten und viele mehr. Ob stationär oder unterwegs mit den Reisenden: Stets kennen sie das jeweilige Land, die Sprache, Mentalität und Umgangsformen der lokalen Bevölkerung.

Die Reiseleiter und Reiseleiterinnen stehen den Gästen zur Seite, sorgen für einen möglichst reibungslosen Ablauf der Reise oder des Aufenthaltes und suchen Lösungen bei allfälligen Pannen, was immer mal wieder vorkommt. Sie sind für die Reiseteilnehmenden Ansprech- und Vertrauensperson, Vertretung des Reiseveranstalters, Bindeglied zu lokalen Betrieben, Dolmetscher, Vermittlerin bei auftauchenden Streitigkeiten usw.

Was und wozu?

  • Damit die Reiseleiterin die Fragen der Teilnehmer beantworten kann, bereitet sie sich gut auf die jeweilige Reise vor: Sie liest verschiedene Bücher, Reisebeschreibungen, Kulturführer usw.
  • Damit die Reisegäste sich beim Besichtigen einer Stadt gut zurechtfinden, zeigt ihnen der Reiseleiter auf einem Stadtplan die interessanten Kulturstätten, Museen und die wichtigsten Einkaufsstrassen und Shoppingcenters.
  • Damit jeder Teilnehmer eine Wanderung gut überstehen kann, gibt die Reiseleiterin Ratschläge zum Proviant, legt Pausen ein und hilft bei schwierigen Passagen oder Ermüdung tatkräftig mit.
  • Damit die vorgenommenen Reservationen, beispielsweise für Hotelzimmer, Essen oder Besichtigungen, tatsächlich klappen, muss der Reiseleiter sie telefonisch rechtzeitig bestätigen.
  • Damit die Reisegäste, zum Beispiel während einer Busfahrt, etwas über das Land erfahren, macht die Reiseleiterin auf Sehenswürdigkeiten aufmerksam und erzählt kleine Anekdoten zur Umgebung, zu Land und Leuten.

Facts

Zutritt
AGT: Ab 21 Jahren, nach abgeschlossener Berufslehre, Handels- oder Mittelschule. Gute Sprachkenntnisse in Deutsch, Französisch und Englisch, vorteilhaft ist Erfahrung in administrativen Bereichen und Reiseerfahrung.

Die Anforderungen der Reiseveranstalter sind unterschiedlich. Für besondere Studien-Reisen wird ein Hochschulstudium verlangt.
Ausbildung
Grosse Reiseveranstalter bilden im eigenen Unternehmen aus. Eine unabhängige Ausbildung bietet zurzeit die AGT in Ennetbaden.

AGT: Tages-Intensivkurs 1 Monat, berufsbegleitend 18 Wochen. Reiseveranstalter haben unterschiedliche Ausbildungsprogramme.
Sonnenseite
Reiseleiterinnen und Reiseleiter sind viel unterwegs, lernen Menschen anderer Länder, deren Kultur und Lebensweise kennen. Sie können ihre Sprachkenntnisse nutzen und haben grosse Selbständigkeit bei der Arbeit.
Schattenseite
Nicht immer ist der Reiseteilnehmende einfach zufriedenzustellen. Ist man unterwegs, bewegt man sich nicht im vertrauten Umfeld von Familie und Freunden. Ständig unterwegs und immer 100% gefordert zu sein ist anstrengend.
Berufsalltag
Man könnte meinen, Reiseleiter und Reiseleiterinnen seien beruflich in den Ferien, doch dies stimmt nur ansatzweise, denn obwohl sie spannende Orte erkunden, tragen sie gleichzeitig die Verantwortung für die ganze Reisegruppe. Dabei müssen sie stets gut gelaunt sein, auch wenn der lange Arbeitstag durch Unvorhergesehenes noch verlängert wird.

TOP 10 Anforderungen

Evtl. Führerschein Kat. B (mindestens 1 Jahr Fahrpraxis), Nothelferausweis, Einfühlungsvermögen, Hilfs- und Dienstbereitschaft.

wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Reiseleiter/in

Neu ist ein eidg. Abschluss als Reiseleiter/in BP möglich. Aufgrund zu geringer Nachfrage wird die Ausbildung aber momentan nicht angeboten.

Chef-Reiseleiter/in, Resident-Manager/in, Spezialist/in im Hauptsitz des Reisebüros

Reiseleiter/in BP (eidg. Fachausweis)

Reiseleiter/in

Berufliche Grundbildung (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)