Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Textil- und Bekleidungstechniker/in HF

leiten, führen, bedienen, planen, produzieren, reagieren, testen, optimieren

Textil- und Bekleidungstechniker/in HF
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Textil- und Bekleidungstechniker/in HF?

Textil- und Bekleidungstechniker und Textil- und Bekleidungstechnikerinnen arbeiten hauptsächlich als Vorgesetzte in der Textil- und Bekleidungsindustrie, aber auch in Prüfinstituten oder im öffentlichen Dienst. Dort übernehmen sie Führungsaufgaben z.B. in der Produktion, Entwicklung und im Verkauf von Textilveredlungs-, Textilmaschinen- und Chemiefasernunternehmen. Sie handeln aufgrund definierter Strategien und Zielsetzungen der Geschäftsleitung und sind oft damit beauftragt, die Prozesse mitzugestalten oder verantworten deren Einhaltung.

Die Techniker und Technikerinnen arbeiten meist in interdisziplinären Projektteams mit Fokus auf die Entwicklung von Bekleidung und anderen dreidimensionalen textilen Gebilden (z.B. Exoskelette, medizinische Hilfsmittel, leichte und flexible Flugzeug- oder Autositze). Sie erarbeiten innovative und kreative neue Produktideen, welche Bezug auf Passform und Funktionalität nehmen. Daraufhin fertigen sie die designten Produkte mit den neusten Technologien, wie Bodyscanning, CAD-Systeme, Avatare oder 3D-Simulations Programme für Animationen auf Online-Shops oder in «Virtual Dressrooms».

Textil- und Bekleidungstechniker und Textil- und Bekleidungstechnikerinnen realisieren die Entwürfe, das Design, die Schnittentwicklung und die Prototypenfertigung. Sie planen den Einsatz von Materialien und Ressourcen, wählen geeignete Herstellungsverfahren und koordinieren die Entwicklung der Produkte, von Dienstleistungen oder von Verfahrenstechniken. Ausserdem beraten sie die internationale Kundschaft, leiten den Einkauf, erstellen fachtechnische Verkaufsunterlagen oder die gesamte Betriebsorganisation.

Was und wozu?

  • Damit modebewusste Kundinnen und Kunden unter verschiedenen Schnitten und Modellen wählen können, entwickelt der Textil- und Bekleidungstechniker neue Faserstoffe, spürt Trends auf, verfolgt Modeströmungen und stellt daraufhin Sortimente und Kollektionen zusammen.
  • Damit das Unternehmen erfolgreich wirtschaften kann, wertet die Textil- und Bekleidungstechnikerin Kennzahlen aus, erstellt Kostenrechnungen, leitet Projekte und führt engagierte Mitarbeitende.
  • Damit die Produktionsprozesse optimiert werden können, stellt der Textil- und Bekleidungstechniker den Umgang mit innovativen Technologien in den Vordergrund, entwickelt produktionsreife Schnittmuster, beurteilt deren Qualität und betreut weltweit Lieferanten.
  • Damit Textilien zum technologischen Baustein der Zukunft werden, sucht die Textil- und Bekleidungstechnikerin nach nachhaltigen Lösungen, definiert die Ressourcen und das Herstellungsverfahren.

Facts

Zutritt
a) Abgeschlossene berufliche Grundbildung mit einschlägigem EFZ (3600 Lernstunden) im Bereich Textil bzw. Bekleidung (z.B. Bekleidungsgestalter/in, Textiltechnologe/-in etc.) oder im Beruf Mediamatiker/in.

b) "Sur-Dossier" Aufnahme bei einem Abschluss auf Sekundarstufe II ohne einschlägiges EFZ (5400 Lernstunden).
Ausbildung
3 Jahre berufsbegleitende Weiterbildung.

Nach zwei Jahren Berufspraxis kann der europäisch anerkannte Titel «Ingenieur/in EurEta» beantragt werden.
Sonnenseite
Textil- und Bekleidungstechniker und Textil- und Bekleidungstechnikerinnen gestalten die textile Zukunft mit ihrem fundierten Fachwissen in der Produktentwicklung von innovativen, hochfunktionellen hochtechnischen Textilien oder virtuellen Lösungen bis hin zu deren Vermarktung.
Schattenseite
Die Textil- und Bekleidungsindustrie ist geprägt von Komplexität, Unsicherheit, Volatilität, Zielkonflikten und der Globalisierung der Märkte. Innovationsfähigkeit ist hier unabdingbar.
Gut zu wissen
Die Techniker und Technikerinnen arbeiten z.B. im Einkauf, in der Produktion, im Produktmanagement, in Design­abteilungen oder in der Modellentwicklung in Firmen der Textil-, Textilmaschinen- und Chemiefaserindustrie sowie an Prüf- und Forschungsinstituten.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
wichtig

Karrierewege als Textil- und Bekleidungstechniker/in HF

Mit Zusatzsemester: Bachelor (Hons) Textile Design & Technology. Weiterbildungskurse im Fachbereich, in Management, Betriebswirtschaft usw.

Master of Science (FH) in Product Management Fashion & Textile

Mode-Designer/in FH, Textildesigner/in FH, Chemiker/in FH (Bachelor)

Textil- und Bekleidungstechniker/in HF

Bekleidungsgestalter/in EFZ, Textiltechnologe/-in EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen